Wednesday, May 24, 2006

Thomas Gigold: Peter Schink zum Projekt 'Readers Edition'

Einige Highlights - ganz subjektiv herausgepickt:

Was wird die Netzeitung 'Readers Editon'?

"Die Readers Edition soll eine Plattform für “Citizen Journalism” werden. Heißt, jeder soll schreiben können, so dass eine Zeitung entsteht, die von vielen für Viele geschrieben wird. Eine kleine Revolution in der deutschen Medienlandschaft […]"

" [...] in der Readers Edition (hat) die Redaktion der Netzeitung nicht das letzte Wort. Wir geben die Kontrolle vollständig ab [...]"

"[...] Es gibt zum Start sechs Ressorts, die man aber auf acht bis neun ausbauen könnte. Gesteuert wird das von den Leuten selbst - und natürlich auch von den Moderatoren. Die werden am Anfang zwar von mir ausgewählt, auf Dauer werden wir die Kontrolle darüber, wer Moderator wird, aber auch nach draußen geben [...]"

"[...] Die Überschriften der Texte werden auch bei der Netzeitung stehen. Besonders gute Texte werden wir vielleicht auch in die Netzeitung heben und entlohnen [...]"

Start noch vor dem 9-Juni-2006 (riding the WM wave)


Das ganze Interview hier auf Medienrauschen


Ulkige Vorstellung wie Zeitung machen (oder organisieren) und Citizen Journalismus funktioniert ...

No comments:

Related Posts with Thumbnails