Saturday, November 17, 2007

Endlich vereint: Deutsche und Polen die Schlusslichter in Europa

Thomas Knüwer zitiert in seinem Beitrag 'Schichtwechsel im Weblog' im Handelsblatt den 'Experten (für die deutsche und europäische Blogger-Szene' Wolfgang Lünenbürger-Reidenbach, den Head of Social Media Europe für die PR-Beratung Edelman (ja genau, der Edelman).

Es geht dort u.a. um die Ergebnisse des neuen Blogcensus von Jens Schröder und Dirk Olbertz.

Wolfgang Lünenbürger-Reidenbach, so zitiert Thomas Knüwer, wusste es ja schon immer und immer noch

„Jede Zahl über 200 000 habe ich immer für unseriös gehalten“

„Alle Studien zeigen, dass in Europa Deutschland und Polen die Schlusslichter sind.“

Warum?
Eine Frage der Kultur: ... Wir sind vielleicht keine Schnatterkultur".


Nun, für die PR Edelman Schmiede sind sicher fast alle der "seriösen" deutschsprachigen 200.000 Blogs nicht besonders relevant (zu den Zahlen).

Dass er Polen (im Bezug auf die Blogger-Szene) in einem Atemzug mit Deutschland nennt (und Thomas Knüwer, dies im Beitrag ungeprüft einbaut) spricht nicht gerade für die Professionalität der Blog bzw. Social Media Experten.

Wenn man berücksichtigt, dass Polen rd. 38, 6 Mio Einwohner und zusätzlich eine deutlich geringere Internet Nutzungsrate als Deutschland hat, dann qualifizieren über 2 Mio. Blogs in Polen gehosteten Blogs die man für Polen schätzt (2, x Mio., hier in etwa vergleichbar mit den 1,2 Mio. welche für Deutschland genannt werden) eher für die Spitzengruppe, als für eines der beiden 'Schlusslicht'.

Hier die Schätzungen zu den in Polen gehosteten Blogs - schon über ein Jahr alt - (und die Internetnutzung in Polen wächst stärker als D)

* Blog.onet.pl (~1.035.000 blogs)
* Tenbit.pl (~268.000 blogs)
* mylog.pl (~192.000 blogs)
* mblog.pl (~103.000 blogs)
* eblog.pl (~84.000 blogs)
* Blog.pl (~76.000 blogs)
* Blox.pl (~73.000 blogs)
* blogi.pl (~38.000 blogs)
* moBlog.pl (~37.000 blogs)
* bloog.pl (~27.000 blogs)
* Ownlog.com (~12.000 blogs)
* Jogger.pl (~3.000 blogs)
* Blogownik.pl (210 blogs)

Die Zahl der Blogs auf internationalen Plattformen sind schwer einzuschätzen, ...

Und wer 'die Kultur' des Bloggen mit Schnattern - es geht hier, wie aus dem Zusammenhang zu entnehmen ist um die "seriösen" Blogs - gleich setzt, sollte sich vielleicht noch einmal überlegen, ob der Titel 'Chief Blogging Officer Germany' der Karriere nicht hinderlich ist.

2 comments:

der Haltungsturner said...

Also es tut mir leid, aber es geht bei den "über 200.000" um die real lebendigen Blogs - also die, die aktuell und regelmäßig befüllt werden. Und da lag ich mit dem, was ich die letzten Jahre gesagt hab, gar nicht so schlecht, wenn man sich diese Zahlen anguckt.

Zu Deutschland und Polen: Selbstverständlich lassen sich die Länder nicht in absoluten Zahlen vergleichen, aber beispielsweise in unserer weltweiten Studie (repräsentativ) hatten lediglich diese beiden Länder Werte von über 80% bei "lese niemals Blogs". Und waren damit gemeinsam das Schlusslicht nicht nur in Europa, sondern in allen untersuchten Ländern.

Schnattern: Du magst dich am Wort stören - aber daran, dass der größte Teil der Blogs eine erzählende Form hat (auch die allermeisten Corporate Blogs übrigens), wirst du nicht so richtig viel rütteln können. Und wer dieses "schnattern" für unseriös oder wirtschaftlich irrelevant hält, tut mir leid. :-)

hemartin said...

Danke für den Kommentar:

1. Ich halte die 'weltweiten' Zahlen (Edelman-Technorati) in Europe und Asien nicht für repräsentativ - ein wesentlicher Teil der Blogs z.B. in CEE / CIS, China finden bei technorati gar nicht statt

2. Es ist nicht sehr zielführend, wenn man die 'geläuterten' neuen Blogcensus-Zahlen für Deutschland mit
a.) mit anderen Schätzungen, die auf der Basis von Providerangaben hochgerechnet in Vergleich setzen will
b.) Stichproben-Ergebnisse ohne validierte Schichtung hochrechnet

3. Wenn Sie mir die Methodenbeschreibung und die Stichprobegröße und Schichtung Ihrer weltweiten, repräsentativen Untersuchung für Polen schicken, antworte ich gerne auf dieses Korrekturangebot. Übrigens wechseln wir an diesem Punkt von Blogs zu Bloglesern, die Wissen, dass sie einen Blog lesen ...

4. Schnattern und erzählen haben für mich durchaus semantisch und im Sprachgebrauch unterschiedliche Ausprägungen. Leid braucht Ihnen das nicht tun, wenn ich weiß, welche Bedeutung 'Schnattern' bei Ihnen und Ihrem Arbeitsgeber hat, stell ich mich bei der Diskussion mit ihnen gerne darauf ein.

Related Posts with Thumbnails