Saturday, June 26, 2010

ZAS 2010-06: Publikumszeitschriften in Deutschland warten weiter auf den Anzeigenaufschwung

noch immer liegt das kumulierte Ergebnis - nach der ZAS Auswertung nach Seiten - trotz der WM in Südafrika im Minusbereich zum äußerst schwachen Vorjahr 2009 ( - 16,25 %). Die Entwicklung in 2010

- 0,34 % per Juni
- 0,59 % per Mai
- 0,69 % per April
- 4,21 % per März
- 1,37 % per Februar
- 0,03 % per Januar

Kein Wunder, dass immer mehr Zeitschriftenbosse auf einen Aufschwung erst in 2011 setzen bzw. hoffen, er möge doch bitteschön kommen. Aber eines ist ziemlich sicher, nicht alle "verlorenen"  Anzeigenumsätze der vergangenen Jahre werden ihren Weg nach Print zurück finden und Verlage sind gut beraten, das zu akzeptieren, sich der Herausforderung zu stellen und entsprechend zu handeln.

Die Auswertung auf pz-online.de

Auch wenn durch Veränderungen der Basis (Einstellungen, Frequenzumstellung, Neuaufnahmen) die in der ZAS ausgewerteten Anzeigenseiten nicht direkt vergleichbar sind, ergibt sich ein nicht zu übersehender Trend. Jahresergebnis 2009 vs. 2000: minus 38, 2 %.

vergrößern

Die Entwicklung der Anzeigenseiten (Jahresvergleich in %)
ZAS 2010-06: -   0,34 %
ZAS 2009-12: - 16,25 %
ZAS 2008-12: -   5,60 %
ZAS 2007-12: -   3,02 %
ZAS 2006-12: +  3,88 %
ZAS 2005-12: -   1,69 %
ZAS 2004-12: +  3,61 %
ZAS 2003-12: -   0,28 %
ZAS 2002-12: -   9,70 %
ZAS 2001-12: -   5,85 %

(ergänzt)

No comments:

Related Posts with Thumbnails