Wednesday, March 31, 2010

Twitter Feeds 30. - 31. Maerz 2010

  • 18:49 Wolfgang Stock über Medien, Menschen und Mäuse: Management by Nilpferd: Maul weit aufreißen und danach untertauchen bit.ly/a8lEd3 #
  • 22:53 RT @sapcrm: The Social Customer: Is the Social Media Bubble Bursting or will the Tsunami Continue? ow.ly/1sNtv #
  • 07:55 RT @rossdawson: The Social Media Strategy Framework in English, Chinese, German, Portuguese, Russian, Spanish, Turkish.. j.mp/aHQG8I #
  • 08:59 @SoftGuide vernetzt und engagiert sich nach Twitter, Facebook Page nun auch mit einem Blog auf Social Media Terrain bit.ly/cNgsT C #
  • 09:06 SAP-Forschungsleiter Lutz Heuser, weiss wie die Welt und SAP-Welt ab dem Jahr 2030 aussieht at CIO bit.ly/c6cvbW Zur Wiedervorlage! #
  • 09:53 RT @tknuewer: Wie süß: Brockhaus will für seine Iphone-App mit 150.000 Begriffen 39,99 haben. Also 1,12 Euro + MwSt für jeden (dt.) Buchstaben #
  • 10:03 Facebook lifts UK digital display revenue with UKP100m IAB reports UKP 709m for UK, plus 11% | guardian.co.uk bit.ly/aAoJ4S #
  • 12:23 Search Marketing in China (after Google), Now What? .. Baidu, Soso, Sogou, Bing, and Yahoo by Michael Bonfils (SEW) bit.ly/coyQUC #
  • 14:11 The Mediascope Europe 2010 - Initial Findings here bit.ly/bzAQoR #
  • 14:37 Der CIO Jury ist Facebook "noch zu unseriös' bit.ly/9FRQDJ und dem ADC ist nur der 90 sec Spot das "einzig wahre Werbeformat" ... #
  • 15:03 GfK: Online Shopping Survey 2010 (OSS) Nr. 1: Reise-DL, Nr. 2: Bücher, Nr. 3 Bekleidung bit.ly/9zfRQC #
  • 15:34 TweetDeck Taps TwitVid For Video Sharing on Twitter, Replacing 12seconds tcrn.ch/91eyIJ #
Automatically shipped by LoudTwitter

GfK: Online Shopping Survey (OSS) 2010

Nach dieser Untersuchung waren für Online-Bucher / Online-Käufern die meistgenutzten Produktkategorien

15,2 Mio. Online-Bucher von Reisedienstleistungen
14,9 Mio. Online-Käufern von Büchern
14,7 Mio. Online-Käufern von Bekleidung
12,5 Mio. Online-Bucher von Veranstaltungs-Tickets
  8,5 Mio. Online-Käufer von Tonträgern
  7,4 Nio. Online-Bucher von Hotel-Übernachtungen

Bei den meistgenutzten Shoppingsites hat (nach GfK) ebay.de (knapp) amazon.de von Platz eins verdrängt. Danach folgen Otto.de, Weltbild.de und Tchibo.

via / mehr in der GfK Pressemitteilung (PDF)

The Mediascope Europe 2010 - Initial Findings -

 
In its 7th year now including 15 markets, Mediascope Europe forms a unique benchmark for the evolution of consumer media use and online behaviour.


Some Key findings:

- 279m or 54% (of total 521m) 16+ year old people across 15 European markets surveyed use the internet "in a typical week"

- 53% of these 279m internet users now go online every single day

- Europeans are spending more time on ‘internet-on-the-move’ (6,4 hours a week) compared to reading newspapers (4,8 hours) or magazines (4,1 hours).

- The mobile web is growing rapidly, 71 million Europeans browse the mobile internet in a typical week with almost an hour a day actively spent going online via their mobile (6.4 hours per week) and it is the younger generation of early adopters that is largely driving this increase with almost a quarter (24%) of 16-24 year old internet users and 21% of online 25-34 year olds already using the mobile internet
Hours spent on mobile internet each week (Top 5 country)

-- Poland 10,3 hours
-- Italy 7,9 hours
-- Belgium 7,7 hours
-- Portugal 7,7 hours
-- Russia 7,1 hours
- The Internet is a popular source of entertainment. 25% of Europeans gaming or listening to the radio online, and 32% watching films, TV or video clips online at least once a month.

- ‘Word of Web’ continues to play a central role in communications. 71% of European Internet users stating that they stay in touch with friends and relatives more as a result of the internet. In addition 45% communicate via social networks and 4 in 10 use instant messanger to share updates and opinions with friends and family

- Media convergence is on the rise with the research revealing that 36% of European use the internet and TV simultaneously. 46% of European households already own at least one laptop and 121 million Europeans, that is 52%, use wireless broadband

- This year the Mediascope Europe study has been extended to Poland, Portugal, Russia, Switzerland and Turkey. While these markets all display very different characteristics and are at varying stages of internet development, one trend that stands out is the speed of mobile internet growth, in Turkey there are more mobile internet users than people that use the internet via PC (21% vs. 20%)

via eMail / more at EIAA's website

Tuesday, March 30, 2010

SoftGuide.de jetzt auch mit eigenen Blog - als Basecamp für Social Media Project

Am Wochenende hat unser Kunde, SoftGuide.de, Wolfsburg einen weiteren Outpost im Social Media Raum freigeschaltet. Es gibt jetzt die beiden 

Twitter Channels
@softguide - mit Tweets zum Markt, der Softwarebranche und Marketing.



@softguide_news - mit den News und PMs der rund 5.300 Anbieter auf Softguide.de: dem Softwareführer, dem Firmenverzeichnis und dem Dienstleistungs-Guide.



die Facebook Fanpage SoftGuide.de


und neu - SoftGuide.de - das Softwareführer Blog


Um neuen Softwareanbieter und Dienstleistern den Einstieg so einfach und risikolos wie möglich zu machen, bietet SoftGuide allen Neueinsteigern einen kostenlosen 3 monatigen Volleintrag an. Interessenten melden sich bei Holger Joachim per eMail, über Twitter per DM oder direkt auf der Website von SoftGuide.de

Disclaimer:
SoftGuide.de - ist eine Beratungskunde von mcc consulting, Berlin

Twitter Feeds 29. - 30 Maerz 2010

  • 20:08 Self-published eBooks to make it to Apple's iPad for almost no cost via Smashwords more at VentureBeat bit.ly/dyJdO5 #
  • 07:32 In a mazy op-ed Graydon Carter "provides evidence" that print isn't dying is.gd/b68yO mT uninspired, unwilling editors kill the trade #
  • 08:17 @foliomag Mag Business: some grow digital circ (not DE), others jump on the device bandwagon - enough to be remembered? bit.ly/9Rtvmx #
  • 08:23 @foliomag New Digital Edition insights: Evolving Business Case - Revenue stream, Delivery, digital ads outperform .. is.gd/b6bn9 #
  • 09:20 WePad soll Magazinen Brücke in digitale Welt bauen bit.ly/9ZMRdp Brücken? Magazine brauchen keine Brücken, sie müssen mutig springen! #
  • 09:32 RT @MarcusSchuler: G wie Gutenberg bit.ly/ai9DQM G fliegt nach NYC, um über den Verkaufsstart des Apple iPads zu berichten, wie krank #
  • 09:48 Fordere Netz sperre für "Print is dying / Print isn't dying" whilst a trade on its way to self-extinction, with cont. self-inflicted injuries #
  • 10:05 RT @larsbas: wie viele Journalisten machen auch PR? "Auf knapp 50.000 Journalisten kommen [...] 40.000 PR-Fachleute." bit.ly/b16hKu #
  • 11:48 RT @michaelreuter: R.I.P. Jugoslawien - Top Level Domain .yu wird gelöscht bit.ly/dzBI2D @yigg und wann die Domain .su gelöscht? #
  • 11:53 @meineverlag: jemanden, der weiß, wo es #fassbrause in STGT für @steffenmeier gibt? Sieht schlecht aus: www.fassbrause.de/handel.php #
  • 11:59 Wan invite: "Webinar with Jeff Litvack about The AP's iPad strategy" on TUE, April 13 at 2:00 pm at Facebook bit.ly/cRkYOW #
  • 13:35 Reading: Romania struggles to find a way (forward) - Ambiguities Past, Present and Future by John Horvath at telepolis bit.ly/9H9hHa #
  • 13:44 Die Deutsche Fachpresse hat jetzt einen "Follow me Button" auf der Website, hört aber noch immer nur auf "Null" Follower @fachpresse_de #
  • 14:52 Apple eBook pricing scheme released? Looks like: Under $22.00 = $9.99 or less, ... bit.ly/cY0mAI #
  • 15:17 dradio mp3: Zum Ringier/Springer JV in/für MOE - Hintergründe/Einschätzungen von Horst Röper (Formatt-Institutes) mp3 bit.ly/bibnSz #
  • 15:32 RT @SoftGuide: Neuer Publisher für Facebook Events bit.ly/cXpIfe [Join SoftGuide's Facebook Page bit.ly/aCB0iO ] #
  • 15:42 Reading @thestrategyweb: eblizz - the next social shopping extension bit.ly/9uPGA2 #
Automatically shipped by LoudTwitter

Journalists Digital Media Handbook (Part I)

Published by the Society of Professional Journalists' Digital Media Committee
Society of Professional Journalists Digital Media Handbook, Part I

via @steffenmeier

Monday, March 29, 2010

Twitter Feeds 28. - 29. Maerz 2010

  • 18:13 RT yoosocialmedia: 50% des Versandhandels wird über das Internet abgewickelt. Ausgabenanteil für Onlinewerbung z.Z. 5% bit.ly/a3DB6r #
  • 19:39 The World's First Musical Obit for Newspapers (Video) bit.ly/br3Xtu #
  • 06:59 RT @r: Opinion post: Collecting related content isn't *curation* - real-time junkies should leave it alone bit.ly/bjtW5R#
  • 07:03 RT @dghirardello: @PennOlson - History Of Marketing [Infografic by Sarah Chong] bit.ly/d8osVT #
  • 07:51 RT @SoftGuide: Five Steps to Savvy Social CRM - Three Missteps to Avoid by Eric Krell @1to1media bit.ly/cOfOO9 Recommented read! #
  • 08:06 In the age of digital media, every brand must become a publisher. Here's why. John Battelle @federated_media j.mp/clQFvG#
  • 08:19 Reading: Architecting A Social Web Marketing And PR Strategy by @AdamSinger bit.ly/bZhFwF#
  • 08:33 RT @Grobi: How to create an engaging and unique Facebook Fan Page is.gd/b4GBO Social Media Success is all but cheap ;-) #
  • 09:57 RT @klauseck: eine tolle Grafik: Die 19 Einflussfaktoren auf die Online #Reputation einer #Marke tinyurl.com/yd7xzn9 via @kfuellhaas #
  • 12:21 Blogpost: Mit Media und Ad Networks was nützliches tun und damit Geld verdienen bit.ly/aBlNCg #
  • 13:11 @r Happy Birthday, Rex and all the best for the years to come! Thx for so many thoughtful post and tweets, keep going! #
  • 15:38 RT @JohnMNBarnes: Wikipedia usability study is well worth a read and look out for the resulting home page changes bit.ly/avP9bt#
  • 15:40 I'm Abbey, I'm 3 years old. I'm a digital native and I want the Digital Library now! Hurry ... Video youtu.be/7_zzPBbXjWs?a @jkantel #
  • 16:51 RT @go4publish: Warum die Anti-iPad-Allianzen scheitern werden - Das Tablet-Kuddelmuddel der Verlage at meedia.de bit.ly/hf-74#
  • 17:50 Reading: Zuk unft des Buchmarkts: Gründet endlich den Gegenkonzern! - Ulf Erdmann Ziegler FAZ.NET bit.ly/9aAZPC#
Automatically shipped by LoudTwitter

Mit Media und Ad Networks was nützliches tun und damit Geld verdienen

Sind Advertising-Netzwerke als Geschäftsidee bei den Medienunternehmern jetzt angekommen? Schon viele Jahre rede ich mir den Mund fusselig, dass Verlage die Chance wahrnehmen sollten mit ihren Erfahrungen und bestehen Kundenbeziehungen (Werbetreibende und ihren Agenturen sowie Inhaltsproduzenten und Vertriebskanälen) die Chance nutzen sollten aus ihren Silos auszubrechen und mit und auf dem Markt Media- und Anzeigennetzwerke zu bauen. Auf dem Digital Innovators’ Summit hat Kollege Bernd Pitz jetzt Kristina Prokop von Adify interviewt und sie ist (einigermaßen) zuversichtlich, dass das bei den Fachverlagen jetzt angekommen ist. Schau mer mal ... auf sevenload

"Kristina Prokop, Adify - Vertical Network Solutions, im Gespräch mit Bernd Pitz über vertikale Netzwerke und deren Entwicklung in der deutschen Medienlandschaft. Prokop sieht die Medienunternehmen als Gatekeeper zu spezifischem Content. Gerade für Fachverlage könnten sich in diesem Bereich neue Geschäftsmodelle finden. "Der wichtigste Trend im Online-Advertising 2010 ist enhanced Targeting", so Prokop. Die Zeit sei einfach reif für diese Art des Marketings ..."


Link: Kristina Prokop über vertikale Netzwerke
via / auf media-Treff.de

Mehr auf diesem Blog zu Ad-Networks (88 Einträge)

Sunday, March 28, 2010

The Future of Books - Creating New Value from Reading (Presentation)


Presentation made at The Future of Books at Olswang March 19 along with Gerd Leonhard, Media Futurist and Clive Rich, Rich Futures.

via @leanderwattig

Das buchreport-Ranking: Die 100 größten deutschsprachigen (Buch-)Verlage

In der vergangenen Woche wurde der Schleier über den Ergebnissen der 20. Umfrage mit der Veröffentlichung im buchreport.magazin (April) gelüftet (und auf 36 Seiten analysiert). Die Basis des "aktuellen" Rankings sind die Umsätze aus dem Jahr 2008.


Die 10 größten Buch-Verlagsgruppen nach Umsatz (in Mio. €)

569 € - Springer Science + Business

434 € - Klett-Gruppe

354 € - Cornelsen

259 € - Random House

247 € - Westermann

186 € - Haufe

177 € - Weka
175 € - MairDumont
175 € - Weltbild
175 € - Wolters Kluwer Deutschland

Quelle: Grafik geklaut aus dem buchreport Newsletter

Wie uns der buchreport verät, weisen nur 15 Verlage einen dreistelligen Millionenumsatz aus und die Eintrittsschwelle für die Top 100 liegt für das Jahr 2008 bei einem Umsatz von 7,4 Mio. € ...

via / mehr auf buchreport.de

Saturday, March 27, 2010

The World's First Musical Obit for Newspapers (Video)

Twitter Feeds 26. - 27. Maerz 2010

  • 21:23 @weishutong Die Weisung hat mich nicht überrascht, ergehen regelmäßig, schon viele solche Anweisungen gelesen. Themenliste ist interessant #
  • 21:32 RT @marian_semm: Googles "Retargeting", Werbekunden können Nutzer im Internet begleiten bit.ly/aKq3Mf Hätten Verlage auch können .. #
  • 07:46 Endlich weiß ich was @andrehellmann u.a. so macht, verkauft. Das könnt Ihr auch! Clip Themen-Alarm is.gd/b1BCa im CommonCraft format #
  • 08:31 Times Online ab Juni kostenpflichtig: 1 UKP/Tag, 2 UKP/Woche. Als kostenlose Dreingabe f. Printabonnenten - verrückt! bit.ly/bEdt7d #
  • 08:43 Konflikt. Werbekunde möchte Kunden auf seinen Seiten locken, bedienen. Fachzeitschriften wollen sein Budget damit Kunde auf ihre Sites kommt #
  • 09:28 Wer sucht nach eBooks? Ich suche nach Themen, Inhalt, Autoren, Titel und will dann online, download, print, kauf pBook auswählen können #
  • 09:50 RT @steffenmeier: gibt es ein aktuelles Twitter-Ranking reiner Buchverlage. Mir fiel nichts ein. Jemand eine Idee? Ja, @leanderwattig fragen #
  • 09:55 Warum können / wollen Zeitungen/Zeitschriften so wenig mit ihren "Besuchern" anfangen? Regale leer, keine oder unfreundliche Bedienung ... #
  • 09:59 Höre jetzt auf mein Brainstorming zu twitter, sonst werde ich wieder ausgeladen ;) Mehr, demnächst als Blogpost ... schönes Wochenende! #
  • 12:44 Twitter Co-Founder Biz Stone Confirms Business Model Coming "This Month." 5 days and Counting Biz Ś bit.ly/dkQHKX #
  • 13:06 Brainstorming zu Ideen für's Wachstum + Profit für Verlage bei 111 beendet. 111 sieht irgendwie auch nach $$$ aus, oder? Bon Appétit! #
  • 13:41 RT @leanderwattig: @steffenmeier: Kenne keines und pflege meines auch nicht mehr. Man könnte das hier filtern: bit.ly/9kV5bi #
  • 14:2 1 Anti-Creativity Checklist (Video) - get yourself prepared for you pesky little colleagues and bosses bit.ly/aKO1YC #
  • 14:54 BRANDING: The Impact & Politics Of Personal Branding: Strategic Marketing by James D. Roumeliotis short.to/1wu9z /via @DanSchawbel: #
  • 15:48 @fredwilson: Does The Rest Of World Matter To US Companies? Google: 84% nonUS, Facebook: 78% nonUS, Twitter: 72% nonUS bit.ly/9BiuyF #
Automatically shipped by LoudTwitter

My Anti-Creativity Checklist (Video)

by Youngme Moon


My Anti-Creativity Checklist from Youngme Moon on Vimeo.

"If you had to come up with an “anti-creativity checklist” for your organization... a checklist guaranteed to stifle imagination, innovation, and out-of-box thinking... a checklist designed specifically for people who want nothing to do with disruptive change... what would your checklist look like? With a wink toward the irreverent, here’s mine."

via @projectwork

Friday, March 26, 2010

Twitter Feeds 25. - 26. Maerz 2010

  • 18:06 RT @derfreitag: Der #Wikileaks-Editor Julian Assande hat uns auf unsere Interviewanfrage ein Statement geschickt bit.ly/boaHrm #
  • 18:18 @jeffjarvis GoDaddy is right leaving. If they had followed the teaching of Confucius, they would have never entered that enemy's country #
  • 21:15 FIPP World Magazine Trends 2009/2010 - a great collection of data for the Asia - Pacific region China, India, Japan .. bit.ly/dlfydL #
  • 21:27 How China overtook the US as the world's number one investor in renewable technology - Germany 7th | guardian.co.uk bit. ly/dm7G8g #
  • 06:50 Emergence Capital: Profitable Lessons From Freemium Business Models - by @TomForemski at SVW bit.ly/aSTHtW #
  • 07:10 Facebook Fans dt. Unternehmen: (3040) MediaSaturn (1432) Bertelsmann (1262) Bayer.. da geht noch was, oder? j.mp/bwNpYE /v @gerohesse #
  • 07:23 Gerne #ff ich Kunden, auch jenseits der Medien. z.b. auf d. Suche nach #Software @softguide Interessiert an #FengShui fürs Geschäft @fsgold #
  • 08:44 RT @SoftGuide: Poll: Nutzen Sie Social Media Angebote geschäftlich? Falls ja, welche und mit welchem Nutzen twtpoll.com/zo56iu #
  • 08:50 RT @furukama: Das würde ich gerne einmal ausprobieren! RT @Felix_F: Amazing: Text 2.0 bit.ly/d7EfOv Will ich haben, JETZT! #
  • 09:14 Interesting stuff: Does This Headline Know You're Reading It? | h+ Magazine bit.ly/btBPgM #
  • 09:54 RT @gutjahr: Projekt Gutenberg: 30.000 Gratis-Bücher auf dem iPad ow.ly/1r5wx 30.000 deutschsprachige Bücher, klingt echt gut ;)) #
  • 09:57 @mioskito angeschaut + angerufen: hallo wir sind die Stiftung Warentest u. wollen Euch hacken, sonst gibts heftig Maluspunkte @martinweigert #
  • 09:58 @theuer genau, deswegen auch ;)) #
  • 10:11 Mobile Ventores replace Google Search with MS Bing. Motorola Inc, rebuilding its mobile-business ... bit.ly/b7YEpd via @_sem #
  • 10:30 Poll: Nutzen Sie Social Media Angebote geschäftlich? Und falls, ja welche mit welcher Nutzenerwartung? bit.ly/cmAqiL #
  • 10:57 @warentest Stiftung QA-test + Penetrationstests verweigert - hoffentlich endet FB&Co nicht so verarmt wie Gary Kildall (CP/M) vs. MSFT #
  • 11:26 @warentest Klar. Vergleichen was vergleichbar ist u die Verweigerer aus der Endwertung ausschließen -  hilft dem Leser, klare Ansage an FB&Co #
  • 11:33 @MichaelKroker Ist doch genau das was die Telekom fordert, gäbe aber mM für Google nach keinen anhaltenden Wettbewerbsvorsprung und kostet #
  • 13:49 Gute Zeiten, schlechte Zeiten, schlechte Zeiten - Printwerbemarkt rauscht erneut nach unten 4,2% ZAS 2010-03 @meedia bit.ly/9uOlDp #
  • 14:35 @MatthiasSchwenk Die Zwangsmitgliedschaft kann man umgehen, in dem man sich selbst anzeigt ;) #
  • 14:57 THX for RT #ff @commaFactory @Merkstatt @mioskito @mpucher @orangemarketing @RoliRi @textshop @ThomasKeup @Verlagsstarter @warentest uvam #
  • 15:01 @HorizontNet ZAS: Anzeigenmarkt geht im März um 4,2 Prozent zurück ??? "Im März" oder "Per Mä¤rz" #
  • 16:56 RT @untergeekDE: Viel Spott müssen sie ertragen, die armen Zeitungen. How to Save Newspapers @paidcontent youtu.be/p7qd8v8v2qk?a #
  • 17:08 Reading: asahi.com:China bans reporting on 18 subjects bit.ly/cdC14c #
  • 17:25 Go Daddy: China Exit No PR Stunt. Sacrifice ca. 600.000 EUR (for 27.000 Domains/1.200 customers) from its 580 mil EUR bit.ly/cuJPXP #
  • 17:35 @mediaclinique Ins Mittelalter? Sofern ich mich recht erinnere gabs damals gar keinen Jugendschutz #
Automatically shipped by LoudTwitter

Poll: Nutzen Sie Social Media Angebote geschäftlich?

Bitte wählen Sie die zutreffenste Anwortmöglichkeit - twtpoll lässt nur eine Antwort pro Zeile zu (jedenfalls in der f.o.c. Version).


via @softguide | SoftGuide.de on Facebook

Thursday, March 25, 2010

FIPP World Magazine Trends 2009/2010 | Asia - Pacific

Following up on post FIPP World Magazine Trends 2009/2010 Out , here the list of countries covered in this great collection

- Australia
- China
- China Taiwan
- Japan
- South Korea
- Thailand
- Vietnam

Of course the development in each country is different, but it is not and will not be a heaven for advertising based print publishing. The decline in highly saturated markets like Japan offsets moderated growth in countries like China, India and Vietnam. Let me quote from the summary on Magazine Advertising in the region:

"In the region as a whole, the magazine market's share of total advertising spend is in decline. Its share has fallen from 8.2 % in year 2000 to 6.8 % in 2008 and is expected to fall further to 5.0% in 2011 ..."

If you need a good overview on this countries, want to now about the publishers, titles, ad spending, circulation of leading titles you should order your copy of the FIPP World Magazine Trends 2009/2010 at FIPP's Website

Previous report on Asia - Pacific Region

Twitter Feeds 224. - 25. Maerz 2010

  • 19:13 Endzeittage für analoge Medien? Blogpost @cjakubetz bit.ly/b3DhoP #
  • 20:10 qualitätsheulsusenismus - kostenfrei Inhalte nur gegen kostenpflichtige Werbung @wirres.net , fachblog für irrelevanz bit.ly/b431Fh #
  • 21:03 EU forciert Pläne zu europaweiten Web-Sperren. Wird Europa eine Google-freie Zone? Können Verleger Hoffnung schöpfen? bit.ly/9UD1SQ #
  • 21:35 Technik von Cisco, Motorola & Co: Gegen Cash hilft der Westen China und anderen Ländern gerne bei Zensur - taz.de bit.ly/9KYmRH #
  • 21:48 @Merkstatt Für wie doof halten wir Chinesen? Google hat 4 Jahre nichts (Zensiertes) gefunden. Jetzt gibts die "bekannten" Resets .. GOOG PR #
  • 22:00 Publishing / Content is the new, the real marketing this days bit.ly/cG5gDe #
  • 23:13 RT @Merkstatt: Verstehe ich nicht, GOOG in Ehren, aber als den Gang nach HK als kathartisch u/o bewußtseinbildenden Akt zu verklären #fail #
  • 23:27 Google's list of partners in China shrinks fast - Sergey exit wishes will come true in full for him, users, investors bit.ly/a8Sbxl #
  • 07:12 RT @etaslim Kompasiana Monthly Discussion [open for all Kompasianer]: Jakob Oetama Bedah bit.ly/9oVkKW + open company blog #sharing #
  • 07:22 @herrkaliban Mediendingens: Man muss auch einfach mal "Nein" sagen können is.gd/aXXyb [und was man liest, nicht für gültig halten] #
  • 07:28 NYT: Alan Davidson (GOOG), suggested: the US should consider withholding development aid for countries that restrict "certain" Web sites #
  • 09:11 Wenig Erfreuliches vom US Zeitungsmarkt verkündete gestern die NAA - Anzeigenentwicklung für die Jahre 2005 - 09. bit.ly/bv2EyT #
  • 09:16 @Merkstatt Es war ein Zitat aus der SZ (?) ''Den Menschen wird [durch den Google Rückzug nach 60 J. Diktatur] die #Zensur bewußt'' , ... #
  • 09:22 RT @eikewenzel: Kann es sein, dass Kapitalismus + Demokratie gar nicht so untrennbar verbunden sind, wie wir immer ...? bit.ly/bonIyv #
  • 09:27 @Merkstatt Genau, nach 60 Jahren merkens die Leute endlich und fördert, gestützt von CPC u. Medien, den Nationalismus u. Abgrenzung in China #
  • 09:36 RT @bluechicklet: Kulturstaatsminister will Online-Auftritte von ARD und ZDF [begrenzen!] b it.ly/aXiuCb - das entscheidende Wort #
  • 09:39 RT @orangemarketing: Wer über 40 ist, kann das Konzept sozialer Plattformen einfach nicht verstehen! ow.ly/1qnSm o.k. weiß Bescheid #
  • 09:50 @Merkstatt Chinesen werden sich der Zensur bewußt. Hätte funktionieren können ... verneige mich vor geballter China-Kompetenz und schweige #
  • 10:07 RT @Freie_Sicht: CIA jagt Wikileaks aus Angst vor geheimen Video, daß Massaker des US-Geheimdienstes belegen soll bit.ly/d5L73b #
  • 10:21 RT @SEO_Gezwitscher: Weitere IT-Firm[a]en verlassen China url4.eu/1zO1S Wow, Go Daddy verwaltet rd. 0,2% von ca. 14 Mio. .cn Domains #
  • 10:33 Toller Tipp für Netzwerker: Pseudonym wählen, so wenig private Daten wie möglich, Profil nur Freunde sehen lassen. Danke, Stiftung Warentest #
  • 11:20 @Merkstatt Die Urspungsvermutung war korrekt. 140 Z.-weise kann ich den Statements nicht folgen. Fortsetzung gerne, im geeigneten Medium #
  • 11:25 RT @warentest: Das ist aus dem Zusammenhang gerissen. Es ging bei der Aussage nicht um berufliches Netzwerken. O.k. Danke. Pseudonym auf FB? #
  • 11:35 RT @MEEDIA: Buchholz (G+J) kündigt Akquisition im Bereich Professional Pub lishing, konkrete Planung .. an. Nachtigall, ick hör' dir trapsen #
  • 11:43 @warentest Pseudonym, nichts für mich und SN Freunde in aller Welt. Komme schon heute mit Skype, Twitter, ICQ, QQ, etc Kürzeln nicht zurecht #
  • 11:46 mediaclinique | ralf schwartz: Das ultimative Krisen-PR-Manual für Unternehmen bit.ly/baHkdn #
  • 12:34 BITKOM-Tipps zum Regeln des Digitalen Nachlasses für Hightech-Anwender (PDF) bit.ly/bC0o1P #
  • 12:39 @StefanOsswald Wahrscheinlich reichen die knapp 39.000 Bordexempl. und 13.000 Sonstiger Verkauf (Q. 09-IV) nicht um Auflage zu stabilisieren #
  • 12:53 RT @heiseonline: Auch Registrar GoDaddy zieht sich aus China zurück bit.ly/dl2irB - Wegen Erfolgslosigkeit? 0,2 % Share in CN Domains #
  • 13:01 Telepolis: Chinas Medienoffensive CTV-Kanal soll in der Welt für die Chinesische Sicht der Dinge werben - China's CNN bit.ly/ddWqgt #
  • 13:04 Reading: Epeus' epigone: The British Phonographic Industry (BPI) China-like clauses in the Digital Economy Bill bit.ly/93RwMn #
  • 13:35 RT @martinweigert: Mr. Zuckerberg, wir sind die Stiftung Warentest DE . Würde Sie gerne zu Testzwecken hacken bit.ly/9e93jC Abwertung! #
  • 13:40 RT @FabianPattberg: Does Google Deserve Its Reputation Reset After Closing China? j.mp/9dsEmB Critical look at the harsh realities #
  • 14:56 RT @cunyjschool: CUNY JSchool Prof Heath Meriwether says "Hook your readers early and often" ow.ly/1qIqY #
  • 14:59 RT @steffenmeier: Den Verlagsverführer gibts jetzt auch als Projekt des Media Campus als ePub- Buch bit.ly/9IBzRb #
  • 15:06 Nachtrag: Den "Verlagsverführer" im ePub format kann man au ch mit dem Firefox Plugin ePub Reader lesen bit.ly/933mTa #
  • 17:33 @orangemarketing Kein Problem und ich fand's auch gar nicht böse, sondern lustig ... Grüße an die Finanzhauptstadt #
  • 17:40 @r @jeffjarvis Re: "principle" easy to embrace: There around 14 mil + cn Domains, GoDaddy's share is 0,2%, about 27.000 (not confirmed) #
  • 17:52 The Independent bought by Alexander Lebedev for 1 UKP, already owns the Evening Standard bit.ly/d8te4Y #
  • 18:00 RT @carta_: Der Vortrag Gerhart Baum beim #ecommr als Video "Entwicklung zum Überwachungsstaat?" [32:50 min] Carta bit.ly/bCHRUg #
  • 18:06 RT @derfreitag: Der #Wikileaks-Editor Julian Assande hat uns auf unsere Interviewanfrage ein Statement geschickt  bit.ly/boaHrm #
Automatically shipped by LoudTwitter

NYTimes: 2009 Was Worst Year for the US Newspaper Business in Decades

Money made from print ads, which remains the bulk of newspaper revenue, dropped 28.2; the limited information released so far this year indicates that it is still dropping, but at a much slower pace than in the last two years.

Classified ads, the category most affected by migration to the Internet, fell 38.1 percent last year. Since 2000, classified revenue is down by more than two-thirds.

Online ad revenue, long the fast-rising hope of a deeply troubled industry, fell 11.8 percent last year, though some publishers say that it is growing again in 2010. Internet ads accounted for 10 percent of all newspaper ad revenue.
schrieb Richard Pérez-Peña gestern auf mediadecoder nytimes.com

Also wenig erfreuliches vom Zeitungsmarkt USA ... die Anzeigenumsätze 2005 - 2010


Die komplette NAA Auswertung (1950- 2009) online und als XLS Tabelle

Gruner + Jahr's - Bernd Bucholz's Bilanz für 2009

vor der Bilanzpressekonferenz wird nichts verraten. Aber Klaus Boldt (Manager Magazin) durfte schon mal und dort reiht sich Gruner + Jahr mit 2,508 2,5 / 2,4 Mrd. Euro Umsatz (Vorjahr: 2,8 Mrd. Euro) nun hinter dem Wettbewerber Axel Springer ein (2009: 2,6 Mrd Euro).

Der operative Gewinn liege bei 203 185 Mio. Euro (Vorjahr: 225 Mio.). Unter dem Strich, also nach Anrechnung von Sondereffekten, Zinsen und Abschreibungen, könnte das Rot bedeuten ist das ein Minus von 18 Mio. Euro.

Jetzt wissen wir schon etwas mehr ... die Pressemitteilung von G+J  25-Maerz-2010

Quellen: Kress.de | meedia.de | new-business.de

Wednesday, March 24, 2010

Publishing / Content is the New Marketing

Joe Pulizzi presentation in Slovenia / Slowenien includes

    * Statistics and trends on why traditional marketing is harder than ever before
    * The five points on why brands need to become publishers
    * Eight steps to developing a content marketing strategy for your organization
via / more Joe Pulizzi

You want to read, why Corporate Media and Corporate Engagement is the New B2B Media?

Twitter Feeds 23. - 24. Maerz 2010

  • 18:04 Diana Jaffé (Gender Marketing) sucht geneigt Teilnehmer/Innen für kurze Onlineumfrage (1 S.): "Das Geschlecht der Dinge" j.mp/aDGGWT #
  • 18:08 Magazine App Directory - MPA's official guide to mobile applications produced by magazine/media companies - bit.ly/cIgCe2 #
  • 18:16 Facebook Drives Media Loyalists - brings in returning visitors to media sites at MinOnline bit.ly/cD3uYA #
  • 06:52 Sergey Brin, wants the world to joint his campaign against censorship "made in China". Danny Sullivan's reality check is.gd/aVBlE #
  • 07:16 Nikkei Launch its Electronic Newspaper Service on Nikkei Net. Wants 300.000 subscriber. 75% Discount for Print subscriber is.gd/aVDVY #
  • 08:17 Japan: Dentsu Inc.'s Annual Ad Spending Report 2009 in Red Newspaper -18,6 %, Magazines -25,6 %, TV - 10,2 % bit.ly/dCI7xQ #
  • 08:20 @pwoodwardhk Hi Paul, thx for RT - everything under control in Hong Kong and surrounding area? #
  • 08:33 ?Knowledgeable about Publishing in #Romania / #Romania? Circulation, Advertising, Publisher, Investors, Category share? Expectations 3/5 ytc #
  • 08:49 Telegraph takes paper of year honour of the British Press Award for expenses scoop and stories on MPs' expenses bit.ly/9nGpdG #
  • 08:58 Ringier+Axel Springer bündeln Aktivitäten in Mitteleuropa Axel Springer AG j.mp/c5RaYi #Polen #Serbien #Slowakei #Tschechien #Ungarn #
  • 09:02 Ich krieg so nen Hals: Noch immer quatschen Springer und Ringier von Osteuropa, wenn es um Mitteleuropäische Länder geht. #Cold #War is over #
  • 09:05 @maiakinfo seit wann gehört denn (u.a.) Polen und Tschechien nach Osteuropa? #
  • 09:24 British P ress Award für Telegraph. Ein Ansatz f. mehr investigativen Journalismus auch in DE? Mehr Preise, mehr Investigativen Journalismus? #
  • 11:02 15 Ways Publishers Are Re-Imagining The Magazine, Place Their Bets and HOPE at paidContent bit.ly/9WXGDI #
  • 11:03 RT @RoliRi: Lesenswert! RT @ThomasKeup: Sterben der Medien geht in neue Runde: Wenn Kunden keinen Content mehr liefern. ow.ly/1q7lF #
  • 11:13 RT @buchreport_de: Die Zensur geht weiter: bit.ly/bQfm1B War jemand so naiv, dass China GOOG HK von der Zensur ausnimmt ...? #
  • 11:14 RT @RoliRi: Lesenswert! Sterben der Medien geht in neue Runde: Wenn Kunden keinen Content mehr liefern @ThomasKeup ow.ly/1q7lF #
  • 11:27 Reading: The Future Newsroom: Lean, Open, and Social Media-Savvy bit.ly/bqWYgZ - ja, was denn sonst? Noch jemand ohne Fahrkarte? #
  • 11:31 eMail: Your video has become popular .. you're eligible to apply for the YouTube Partnership Program.. Hat jemand Erfahrung? Lohnt sich das? #
  • 11:33 @steffenmeier "Verlage müssen mit gleich viel Personal mehr (Print, #ebook) erbringen" - Verlage müssen gar nichts, können's auch lassen #
  • 11:48 TOMORR OW FOCUS AG setzt Wachstumskurs bei Umsatz und Ergebnis 2009 fort Pressemitteilung 24-03-10 bit.ly/cumU8k #
  • 11:58 RT @SoftGuide: Web 2.0 verändert die Managementstruktur. Mitarbeiter können an wichtigen Entwicklungsschritten teilhaben j.mp/bbruxz #
  • 12:03 Buchverlagslogik? Weil die Mitarbeiter jetzt mehr arbeiten müssen, soll der Abnehmer pro Einheit einen Aufschlag zahlen. Noteuros fĂĽr eBooks #
  • 13:13 FIPP World Magazine Trends 2009/2010 Out - Consumer + B2B Magazine data from 40 countries bit.ly/dmkwIB #
  • 13:32 RT @BeuthVerlag: Wir bilden aus: Medienk auffrau / Medienkaufmann Digital-Print. Ein Platz ist noch frei ... bit.ly/9Y0wDC #
  • 13:43 Fiat wird MPS-Kunde (Managed Print Services) von Xerox - 30% weniger Kosten /via @COMPUTERWOCHE bit.ly/aiMOjf #
  • 15:23 Vom eBook zum Smartbook: Kann man das eBook der Zukunft anfassen, verleihen & verschenken? USB(P)-Book? bit.ly/d17ezy #
  • 15:27 Study on Apple iPad and eReader Consumer Awareness, Attitudes, Behaviors and Purchase Intent - comScore, Inc bit.ly/cJsa8I #
  • 15:35 India, Not China, Is The Bigger Problem For Business, s ays Lord Peter Levene, Lloyds' Chairman - CNBC bit.ly/cqDV9h #
  • 15:41 @stcom Google, Yahoo blast web filter ... not for China, but for Australia's planned mandatory Internet filter bit.ly/akLk6J #
  • 16:21 Many Marketers Keep Social Campaigns On Social Networks, Blogs, Twitter Still Siloed bit.ly/bHHJjg #
  • 17:01 Google Konzernführung halte die Deutschen inzwischen "für vollkommen bekloppt", verrät Arnd Haller. Abzugstermin offen bit.ly/cfxhtz #
  • 17:27 Paywall On-Ramps - get a Workaround. BreakThePayWall by means of cookie deletion and referrer techniques bit.ly/dAzUcG #
  • 17:32 RT @vumax: Neue VDZ-AG ePublishing mit 30 Teilnehmern aus 25 Verlagen gestartet bit.ly/bs7F3M #
  • 18:02 Ad Impact Monitor des VDZ gewinnt FIPP Research Award 2010 (PM) bit.ly/b403mo #
Automatically shipped by LoudTwitter

Im Jahre 2010 startet der VDZ die Arbeitsgruppe ePublishing

Auf dem Kickoff der AG in Hamburg nahmen (30 Personen aus) 25 Verlagen teil. Als Sprecher der Arbeitsgruppe wurde Olaf Conrad (DPV Deutscher Pressevertrieb) gewählt, der die AG zusammen mit Alexander von Reibnitz (VDZ, Digitale Medien und Neue Geschäftsfelder) leitet. Das Themenspektrum umfasst digitale Geschäftsmodelle, digitalen Content und Services, digitale Vermarktung, digitale Distribution, Geräte und Standards.

Olaf Conrad wird in der Mitteilung zitiert mit
"Die Verlage benötigen eine anbieterübergreifende Plattform für den Vertrieb digitaler Versionen ihrer Zeitschriften, Zeitungen und Bücher“.

Alexander von Reibnitz mit

„ePublishing bietet den Verlagen die Chance wieder einen größeren Teil der digitalen Wertschöpfungskette zu besetzen ePublishing kann sich so als „Game-Changer“ für Verlage erweisen und zusätzliche Umsätze erzielen, neue Zielgruppen für ihre Publikationen erschließen und weitere Werbungtreibende anziehen.“

Die nicht in Hamburg vertretenen ca. 375 VDZ Mitgliedsverlage können die versäumten Präsentationen nachträglich beim VDZ abrufen.

Quelle: Presseinformation VDZ

Many Marketers Keep Social Campaigns On Social Networks, Blogs, Twitter Still Siloed

says a report from Unica The State of Marketing 2010 [via eMarketer]. While a majority of voting features, product reviews, user-generated content and RSS feeds are integrated with other campaigns, often activities on social networking sites, blogs or microblogs are not.


via / more on eMarketer

The Future Newsroom: Lean, Open and Social Media-Savvy

On Mashable.com
On the campus of Penn State University, a rivalry between a rogue campus blog and the official newspaper has become a fascinating mirror of the strife between old and new media. In only a matter of months, the unofficial campus blog Onward State, has marshaled the power of social media to compete with the award winning 112-year-old campus paper The Daily Collegian. With one-tenth of the Collegian’s staff size, Onward State has constructed a virtual newsroom that collaborates in real-time with Google Wave, outsourced its tip-line to Twitter, and is unabashed about linking to a competitor’s story.
The Future Newsroom: Lean, Open and Social Media-Savvy

FIPP World Magazine Trends 2009/2010 Out



with extensive statistical data and forcasts on Consumer- and B2B Magazine Publishing markets in 40 countries.

From the FIPP release:
"The 15th edition of FIPP World Magazine Trends provides comprehensive information on leading magazine markets. The book has been compiled by FIPP through the contribution of industry experts, advertising agencies, research agencies, ZenithOptimedia, magazine publishers and national magazine associations in 40 countries.

* Key industry data on consumer and B2B titles in 40 markets
* Magazine advertising figures and forecasts
* International and regional summaries
* Magazine listings by circulation and readership per country
* Top magazine publishers per country

You can order the printed+digital publication package at FIPP's Website

Japan: Dentsu Inc.'s Annual Ad Spending Report 2009

Just a few figures from the Annual Ad Spending Report by Dentsu Inc., btw., since more than 20 years the largest advertising company in the world

Total ad expenditure was - for the second year - in decline, falling 11.5 % vs. 2008 to 5,922.2 billion JPY

Ad expenditure for newspapers (Category share 2009: 11.4 %)
plummeted 18.6 % (after 12.5 % in 2008) to 673.9 billion JPY

Ad expenditure for Internet (Category share 2009: 11.9 %)
grew 1.2 % vs 2008 to 706.9 billion JPY and overtook newspaper ad spending for the first time

Ad expenditure in magazines (Category share 2009: 5,1 %)
plummeted 25.6 % to 303.4 billion JPY.

Television - 10.2 % to 1,713.9 billion JPY (Share 29.0 %)
Radio  - 11.6 % to 137.0 billion JPY (Share 2.3 %)

via NSK News Bulletin Online | Dentsu report (6 pg., PDF, EN)

Related
meedia.de berichtet: Japan trotzt der Printkrise [NICHT]

Tuesday, March 23, 2010

initiative D21 Typologisierungsversuch im Alltag einer [Vor-] Digitalen Gesellschaft



durchgeführt von TNS Infratest. Die Studie „Digitale Gesellschaft in Deutschland – Sechs Nutzertypen im Vergleich“ versucht den IST-Zustand (2009) der deutschen Gesellschaft im Umgang mit den digitalen Medien zu beschreiben und zu typologisieren:

3 % der Gesamtbevölkerung bilden die Digitale Avantgarde
Die jüngste Gruppe (Durchschnittsalter 30,5 Jahren) ist gleichzeitig mit drei Prozent auch die kleinste Gruppe. Die digitale Avantgarde hat dabei ein eher geringes Einkommen und lebt oft in einem Singlehaushalt. Ihre digitale Infrastruktur lässt kaum Wünsche offen. Auffällig hoch sind dabei die mobile und geschäftliche Internetnutzung.

In allen Bereichen verfügt die digitale Avantgarde über sehr hohe Kompetenzen und bildet bei den komplexen digitalen Themen die Spitze der Gesellschaft. Ihr Wissensstand um die digitale Welt ist dagegen nicht ganz so ausgeprägt wie bei den digitalen Profis. Mehr durch „trial and error“ statt das Lesen von Anleitungen eignet sich der digitale Avantgarde seine Kompetenzen an. Von den digitalen Medien lässt diese Gruppe kaum ab:

Durchschnittlich elf Stunden verbringen sie täglich vor dem Computer. Neben der Arbeit ist daher auch das Freizeitverhalten oft von den digitalen Medien bestimmt.

12 % - sind die digitalen Profis
Der durchschnittliche digitale Profi ist 36,1 Jahre alt, meist männlich und berufstätig. Dieser Typus verfügt sowohl Zuhause als auch im Büro über eine sehr gute digitale Infrastruktur. Seine Kompetenzen sind umfangreich, was sich insbesondere in ihren professionellen Fähigkeiten widerspiegelt. Ob Makroprogrammierung oder Tabellenkalkulation, der digitale Profi fühlt sich auch auf diesem komplexen Terrain zuhause.

Eher selten suchen die digitalen Profis im Vergleich zu den Trendnutzern und der digitalen Avantgarde Zerstreuung in der digitalen Welt oder nutzen diese zur Selbstdarstellung. Bei der Nutzungsvielfalt stehen daher nützliche Anwendungen, wie z.B. Online Shopping, Preisrecherche und Nachrichten lesen, im Vordergrund.

11 % - sind Trendnutzer
Diese Gruppe hat sowohl den höchsten Männer- (78 Prozent) als auch Schüleranteil (13 Prozent). Das Durchschnittsalter der Trendnutzer ist mit 35,9 Jahren recht jung. Bei den Trendnutzern ist häufig die ganze Bandbreite an digitalen Geräten vorhanden. Der Trend geht dabei klar zum Zweitcomputer.

Die Mitglieder dieser Gruppe verfügen über umfassende Kompetenzen am Computer und kennen sich bis auf wenige Ausnahmen bestens in der digitalen Welt aus. Die Trendnutzer wenden besonders gerne Web 2.0-Applikationen an und erkennen die großen Vorteile der digitalen Medien für sich.

9 % - sind die Berufsnutzer
Durchschnittlich 42,2 Jahre alt, hat diese Gruppe den höchsten Anteil an Berufstätigen. Im Vergleich zu den Gelegenheitsnutzern haben die Berufsnutzer eine deutlich bessere digitale Infrastruktur an ihrem Arbeitsplatz und nutzen dementsprechend auch dort überdurchschnittlich das Internet. Hingegen ist die private Nutzung sogar leicht unter dem Niveau der Gelegenheitsnutzer. Die Nutzungsvielfalt der Berufsnutzer beschränkt sich eher auf nützliche Anwendungen wie E-Mail oder Textverarbeitung.

30 % - sind die Gelegenheitsnutzer
Die Gelegenheitsnutzer sind durchschnittlich 41,9 Jahre alt. Sie nehmen im Vergleich zu den digitalen Außenseitern zumindest teilweise am Geschehen in der digitalen Gesellschaft teil. 98 Prozent besitzen einen PC oder ein Notebook, drei Viertel bereits eine Digitalkamera. Passend dazu verbringen nahezu alle Gelegenheitsnutzer Zeit mit Computer und Internet – vor allem für private Zwecke. Der Gelegenheitsnutzer kennt bereits viele Basisbegriffe der digitalen Welt, hat aber besonders beim Thema Sicherheit großen Nachholbedarf.

Insgesamt erkennt dieser Typ klar die Vorteile des Internets, fördert aber nicht seine Weiterentwicklung und bevorzugt eher klassische Medien.

35 % - sind die digitalen Außenseiter (der digitalen Gesellschaft der TNS Infratest)
Die digitalen Außenseiter sind die größte und gleichzeitig mit einem Durchschnittsalter von 62,4 Jahren die älteste Gruppe. Im Vergleich zu den anderen Typen haben sie das geringste digitale Potenzial, die geringste Computer-und Internetnutzung sowie die negativste Einstellung gegenüber digitalen Themen. Nur ein Viertel verfügt bei der digitalen Infrastruktur über eine Basisausstattung (Computer und Drucker). Kompetenzen im Umgang mit den digitalen Medien sind folglich kaum vorhanden. Selbst Begriffe wie E-Mail, Betriebssystem oder Homepage sind den digitalen Außenseitern weitgehend unbekannt und nur ein Fünftel der digitalen Außenseiter ist in der Lage, sich im Internet zu Recht zu finden.

Disclosure:
Die meisten meiner Kunden, Partner und Freunde würden mich wohl aus ihrem Blickwinkel als "Digitalen Außenseiter" beschreiben. Es kommt halt immer ein wenig darauf an, von welchem Standpunkt aus man diese "Typen" betrachtet.

Hier gibt es die Presseinformation der initiative D21 | Studien-ePaper (24 S., PDF)

Tweets:
RT @initiatived21: nur 26% der Deutschen sind Teil der digitalen Gesellschaft => Ergebnisse der Studie finden Sie hier http://bit.ly/9UJa0J

SZ: German Internet-Angst http://bit.ly/ap5QqQ Waren wir nicht immer schon ein wenig langsam und unaufgeregt? Und haben Innovationen ...?

A Global Anti-Censorship Policy by Google

or PR-lead "Don't be Evil" Anti-Censorship Policy China in line with U.S. Government's battle with China and to try to balance the many problems they have with privacy concerns, with anti-monopoly inquires, etc.

Sure, Google is not consistent in its outrage. CNN lists:

Bahrain, Bangladesh, Belarus, Brazil, Burma, Cuba, Ethiopia, Fiji, Indonesia, India, Iran, Morocco, North Korea, Pakistan, Saudi Arabia, Spain, Syria, Thailand, Tunisia, Turkey, Turkmenistan, the UAE, Uzbekistan, and Vietnam ... where Google is self-censoring results.

And you can add many other countries, e.g. Germany and more to come. Via / more at wired.com

Check out the rsf.org  Press Freedom Index 2009

Twitter Feeds 23. Maerz 2010

  • 18:43 RT @renefischer: TNS Emnid über Tageszeitungen im Netz: Twitter, Web-TV & Co. sind nur Spielereien goo.gl/Dp51 #
  • 06:33 tns emnid: Leser von Tageszeitungen erwarten im Web zuvörderst journalistische Inhalte u. nicht Twitter & Co (PM, PDF) bit.ly/d3tK6d #
  • 06:48 Does Facebook Trump Google For News? Can't We Measure correctly @Searchengineland is.gd/aTQiP #
  • 07:13 OGB: A new approach to China: Trying a new life from HongKong Google.cn. redirected to Google.com.hk - how long does it bit.ly/9RbQms #
  • 07:22 Verschlimmbessert Google durch den taktischen Umzug nach google.com.hk die Lage für Nutzer und Mitarbeiter in China? Wie lange hält's?#
  • 08:16 Who's got Google's back? Google only a trial run in the U.S. Governement trade war with China? Business Spectator bit.ly/93Rb5D #
  • 08:24 Update: Google Searches for Tiananmen, Hu's Son Still Blocked in China - now on .com and new on .com.hk BusinessWeek bit.ly/bqkOy9 #
  • 09:17 Blogpost: Journalistische Qualität und das Klimbim der Tageszeitungen - zur tns emnid Studie bit.ly/dkb5jB #
  • 09:20 @MarcusSchuler zeigt Sites die blockiert ... google.com.hk wird (bereits) wie alle Sites außerhalb China über Suchanfragen-Filter zensiert #
  • 09:27 @flueke Es gibt dort auch Antwort auf die Frage, was man generell (nicht auf seiner Printzeitungs Webportal) tut. Mit ein wenig Fantasie ... #
  • 10:35 Springer: Da geht wohl nicht's mit App Abonnenten der "Bild" Applikation zum vollen Monatstarif (1,59 Euro) www.blogmedien.de/?p=1855 #
  • 12:14 @CP_Redaktion: Erst probieren, dann schreiben! Suchergebnisse (Abfragen aus CN) laufen jetzt über die Standardfilter der chinesischen Zensur #
  • 12:24 Blogpost: @fachpresse_de : B2B WerbeTrends 2010 im zarten Aufwärtstrend bit.ly/cQoJWU #
  • 12:25 RT @sixtus: 2008 verzeichnete das Statistische Bundesamt erstmals über 150.000 Fernsehgeräte weniger als im Vorjahr u.nu/3jyu7 #
  • 12:29 RT @RoliRi: Na bitte! Medienbranche wird's auch schaffen [will's aber nicht!] Musikwirtschaft macht 31% Umsatzes online bit.ly/bEooNq #
  • 12:36 RT @mauisurfer25: "Twitter fuer Medienunternehmen" @socmediaforum - Ulrike Langer's Folien zum Seminar sind online bit.ly/cFcTLs #smf #
  • 12:55 RT @gwatzlawek: The Coming China-India Conflict: Is War Inevitable? TIME talks to Jonathan Holslag bit.ly/bcbs6T #
  • 13:28 Karl-Heinz Bonny: Neue Endgeräte sind nicht die Problemlöser der Printmedien. Roland Karle auf @fachmedien bit.ly/azHoXk Wie wahr! #
  • 15:24 Next Twitter: Where Twitter users going after twitter.com ... latimesblogs.latimes.com/technology/2010/03/twitter-users-offsite.html #
  • 15:55 Google's big plans for India impact/Advertising Age - shall we tell them India makes Rank only 105 out of 175 (Press Freedom Index 2009) #
  • 16:58 Diana Jaffé (K. ist weiblich; Bluestone) sucht geneigt Teilnehmer/Innen an ihrer Umfrage (1 S): Das Geschlecht der Dinge j.mp/aDGGWT #
  • 18:01 RT @davewiner: To all the bitter, upset opposers, as a Republican leader once famously said: Elections have consequences. r2.ly/yayi #
  • 18:04 Diana Jaffé (Gender Marketing) sucht geneigt Teilnehmer/Innen für kurze Onlineumfrage (1 S.): "Das Geschlecht der Dinge" j.mp/aDGGWT #
Automatically shipped by LoudTwitter

Ulrike Langer: Twitter für Medienunternehmen (Aufklärung in 95 Folien)

Warum dürfen Medien twittern sollen, wollen? Twitter für die journalistische Recherche? Twitter fürs Redaktionsmarketing. Der Aufbau und Pflege einer Twitter Fangemeinde ... Welche Werkzeuge, usw. via @mauisurfer25

mehr auf mediadigital.de

Journalistische Qualität und das Klimbim der Tageszeitungen

Gestern berichtete kress.de "TNS Emnid über Tageszeitungen im Netz: Twitter, Web-TV & Co. sind nur Spielereien". Dann habe ich mir die Mühe gemacht, die Presseinformation auf der dieser Bericht sich beruft nachzulesen und heute morgen getwittert:

tns emnid: Leser von Tageszeitungen erwarten im Web zuvörderst journalistische Inhalte u. nicht Twitter & Co (PM, PDF)

Inzwischen hat mir tns Emnid die ausführlichen Ergebnisse gemailt und - nicht gegen und alles für journalistische Qualität im Zeitungsjournalismus Offline und Online - man kann die Ergebnisse auch ein wenig anderes interpretieren, vor allem wenn man diese gelegentlich in Relation zu anderen Marktzahlen stellt


Hier ein Auszug aus den Studienergebnissen:



Mir fällt dabei zum Beispiel auf, dass

- viele Dienste sehr viel häufiger auf anderen Sites, nicht auf der Website der eigenen Tageszeitungen genutzt werden; das könnte z.B. daran liegen, dass Tageszeitungen einfach zu spät gekommen sind, oder aber auch, dass die Angebote nicht relebant genug sind - keinen Mehrwert bieten

- im Vergleich zur allgemeinen Twitter-Nutzung in Deutschland, die Prozentsätze für "Habe ich bereits genutzt" (11,6%) für (Print-)Zeitungsleser extrem hoch sind und es dann wohl eher an Tweets der Redaktion (so vorhanden) liegt, dass sich dies nicht auf Tweets der Redaktion überträgt.

- Tageszeitungsleser (Print) nutzen zu 28,3 % Branchenbücher im Web, aber nur 5,2 % im Rahmen von Tageszeitungsportalen ...

(Natürlich, wurden in der Studie nur die ausgefragt, die zumindest gelegentlich eine Tageszeitung lesen.)

Für die Studie hat tns emnid bei den Probanden zunächst die Nutzung regionaler bzw. lokaler Tageszeitungen erfragt und dann im nächsten Schritt in der Teilgruppe der Onliner, die eine regionale oder lokale Tageszeitung mindestens gelegentlich nutzen, Bekanntheit und Nutzung typischer Webangebote auf den Nachrichtenwebsites abgefragt.

Die graphische Auswertung (39 Seiten, PDF) beinhaltet eine Analyse hinsichtlich Altersteilgruppen und in Abhängigkeit von der Nutzungshäufigkeit der gedruckten Tageszeitung. Sie können Sie bei tns emnid (Michael Voss) anfordern.

Monday, March 22, 2010

Deutsche Fachpresse: B2B WerbeTrends 2010 im zarten Aufwärtstrend

Heute hat der Verband Deutsche Fachpresse, die in ihrem Auftrag von TNS Emnid durchgeführte Umfrage bei 220 Marketing- und Mediaentscheider in Unternehmen und Agenturen sowie Anzeigenleiter in Fachverlagen, veröffentlicht. Die B2B Werbekonjunktur zeigt nach 2009 wieder einen leichten Aufwärtstrend.

Circa 70 % der Befragten Unternehmen rechnen mit stabilen oder zunehmenden Werbeausgaben in diesem Jahr



Die Wachstumserwartung der Unternehmen gilt für alle abgefragten Werbekategorien: Für Print erwarten 17 %, für Events/Messen 32 %, für Direkt-Marketing 34 und für Internet-Marketing 43 % der Unternehmen ein Wachstum



Zusätzlich macht ein leichte Verschiebungen von B2C Etats zugunsten B2B Aufwendungen den Fachmedien Hoffnung



via / mehr auf Deutsche Fachpresse PM | Bericht (PDF)

Friday, March 19, 2010

Twitter Feeds 18. - 19. Maerz 2010

  • 07:45 The New York Times Partners With Fwix To Bring Realtime Hyperlocal News Stream to its large readership at low costs tcrn.ch/bpcBIJ #
  • 07:54 Microsoft Slams Google's Ad Practices - urges advertisers to amplify its battle agains Google in search adadvertising bit.ly/blGNjX #
  • 08:06 More employers use tech to track workers usat.me?37876242 #
  • 08:12 Link corrected: More employers use tech to track workers bit.ly/dfZUWP #
  • 09:08 RT @rmeissner: Google Analytics: More choice for users : browser-based opt-out on the way bit.ly/c5Bdvg #analytics #
  • 10:24 SZ: German Internet-Angst bit.ly/ap5QqQ Waren wir nicht immer schon ein wenig langsam und unaufgeregt? Und haben Innovationen ...? #
  • 11:14 @DGclassics Richter dirgiert Bach: Passionen - h-moll-Messe - Osterkantaten (10 CD) redaktionell wieder voller Fehler j.mp/dkcvCW #
Automatically shipped by LoudTwitter

Thursday, March 18, 2010

Twitter Feeds 17. - 18. Maerz 2010

  • 18:18 Blogpost: B2B Marketers to Increase Social Media Spending - Trends bit.ly/aN88ge #
  • 18:48 Blogpost: TIMESCOUT Studie 2010: Jugend und Medien Mediennutzungszeit: 44% Internet, 24% TV, 12% Radio, 10% Print ... bit.ly/d4VNpd #
  • 19:19 RT @medienarbeit: RT @HolgerSchmidt: Studie: 44% der Zeit für Mediennutzung nimmt bei Jugendlichen das Internet ein. bit.ly/ae3xki #
  • 21:35 @FolioMag : 12 publishing execs identify the technologies making the biggest difference bit.ly/c1Vz44 #
  • 23:20 RT @vumax: manager magazin startet Newsletter chinamanager 24 Ausgaben Jahr / 990 Euro bit.ly/dlj3ny #
  • 23:29 @eikewenzel Das geht sowas von gar nicht. Das #Klo ist definitiv reserviert und besetzt für Print twitpic.com/197ku8 #
  • 23:33 RT @etaslim: RT @NiemanLab: Big news from @nickbilton: Google partners with Intel, Sony, Logitech to develop Google TV j.mp/bYzJjU #
  • 07:21 RT @davewiner: Amazon has threatened to stop directly selling [electronic ]books of publishers unless they agree NYT r2.ly/2qsn #
  • 08:21 On my way to Munich, CU #
  • 09:40 RT @MEEDIA: Die AGOF-Analyse mit Top 50 und allen Auf- und Absteigern. Stayfriends jetzt Nr. 1 unter den Communities. bit.ly/bihLQu #
  • 09:42 @popkulturjunkie Sperrfrist was is'n das? #
  • 12:28 RT @RomanusOtte: Welt Online hat 3,74 RT@jochenjochen FOCUS Online hat 3,66 Mio Leser bit.ly/cRn4aZ Schöne Grafik der Kollegen #
  • 12:30 Warum gibt es in München eigentlich keinen Transrapid vom Flughafen? Gerade noch rechtzeitig zum 1. Termin .. #
  • 17:06 Laurin Paschek (Springer FM):Medienhäuser hinken ihren Zielen hinterher bit.ly/ctr3yg Oft auch ihren Kunden u.in die falsche Richtung #
  • 17:16 BR-Bericht (Kontrovers): Schlagzeile: Zeitungskrise in Bayern [Video] bit.ly/bpqqqP #Medienkrise /v @MarcusSchuler #
Automatically shipped by LoudTwitter

Wednesday, March 17, 2010

US Ad Spending By Media Type 2009 vs. 2008

CHART OF THE DAY: There's A Reason They Call It 'Old Media'


large

Twitter Feeds 16. - 17. Maerz 2010

  • 18:06 Indian Media and Entertainment Industry 2010 - 2014 Report #TV #Press #Internet #Gaming a.m. (234 pg.) bit.ly/dCK9a9 #India #
  • 20:45 BBC News - Media tycoons wanted: Make your own newspaper - the Newspaper Club let you print at home bit.ly/cLVqzH #
  • 21:05 RT @carstenknop: Nicht gerade viel: RT @alleyinsider: Twitter Sends 0.14% Of Visits To News Sites by @gillianmae bit.ly/9IX5oV #
  • 21:15 "NYT Publisher Sulzberger stresses the need to be "platform-agnostic" at BtoB Media Business" bit.ly/dajzSf #
  • 21:29 buchreport: GfK verzichtet auf baw auf eBook-Statistiken bit.ly/9CYHkl #
  • 07:37 RT @MarcusSchuler: Viele News-Sites profitieren NICHT von Twitter, weil sie Twitter schlecht o. gar nicht integrieren bit.ly/azk80y #
  • 07:46 NYTimes Op-Ed Marie Bénilde 'The End of Newspapers?' Journalists, todays the steelworkers of the 70s is.gd/aLuYt /v @MarcusSchuler #
  • 07:49 RT @TBsocialmedia: WSJ looks at social media for entrepreneurs, finds a mixed bag. Twitter, FB overhyped for marketing? bit.ly/9WTtNl #
  • 08:26 Für unsere Print-/Papier Freunde: tweetdoc - die Twitterwall zum Ausdrucken: www.tweetdoc.org Beispiel bit.ly/bYOaxq /v @furukam #
  • 09:39 @kigo die News-Websites die TWITTER schlecht o. gar nicht integrieren, erhalten auch nur minimalen Traffik via TWITTER bit.ly/azk80y #
  • 09:43 RT @DarrenFowler: Study for Advertising in Interactive Digital Magazines by @JoshGordon: bit.ly/bqvykS (NXTBOOK NERV) #
  • 09:47 QJ: im Zuge unserer Berichterstattungen über .. in unseren Portalen presse-datenbank, iw-online+ .. möchten wir Sie um Pressematerial bitten #
  • 09:52 @kigo Klar, der Beitrag argumentierte, dass die 0,5% Twitter-Traffik für bestimmte klassische News-Sites, nicht nur Twitter induziert sind #
  • 10:11 Josh Gordon: Digital Magazines Outperform Other Electronic Media With Ads, Readers by Matt Kinsman @FolioMag.com bit.ly/bakMAJ Poll #
  • 10:15 Fans on Social Media More Likely to Buy from Vendors they, or their friends follow / fancy - eMarketer bit.ly/a9susS #
  • 10:47 RT @kressZwitscher: Attention, Axel Springer: Glam Media (Burda) startet jetzt auch in Frankreich bit.ly/dnjcrj #
  • 10:51 RT @textundblog: Twitterwall als PDF bit.ly/9I5S0 Beispiel: #bibtag10 Bibliothekskongress: bit.ly/9xxKhG (PDF,475 kb, 26 S.) #
  • 10:53 RT @carta_: Mehr Werbung wagen: Paid Content wird Online-Medien nicht helfen by @matthiasschwenk bit.ly/cKkmEY #
  • 10:57 RT @redakteur: Vier Gründe, warum durch Pubsubhubbub (PuSH)das Web noch einmal neu erfunden wird is.gd/aLFV8 (Paid) #
  • 12:24 RT @WiWoMedia: Wie man die besten Markt- u. Mediastudien findet: bit.ly/cPCZ07 [auch so, ich dachte immer in dem man @hemartin fol gt] #
  • 12:46 eBay Studie: 2nd Online Business Barometer - Download (12 S. PDF) presse.ebay.de/data/attachments/102069.pdf #
  • 13:06 Christopher Niemann' Illustration's "My Way - Abstract City Blog - NYTimes.com" nyti.ms/bX66it Great! /v @gyokusai #
  • 13:37 Recommended read: Bob Garfield's 'Chaos Scenario' - a look at the Marketing Industry Coming Disaster Advertising Age bit.ly/cfQqo6 #
  • 15:45 Meetup WĂĽrzburg mit #fsgold FengShuiAkademie vereinbart j.mp/9P5ZAC Social Media Marketing H ands-on. Meetup twtvite.com/h182q2 #
  • 16:20 @kahta Danke fürs 'Maybe' gibt's einen festen Termin zu dem Du in WUE bist? Schade, erst jetzt gesehen, dass Ihr am MI Blogger Treffen habt #
  • 17:00 @marketingchina A Frank Letter from Google's Partners in China to Dr. Liu Yun, Google China on sinotechblog.com.cn bit.ly/9FTsAt #
  • 17:51 Auf dem Weg nach #lbm10 Video: The Future of Publishing - by Dorling Kindersley (UK) youtu.be/Weq_sHxghcg?a /v @pr_ip #
Automatically shipp ed by LoudTwitter

TIMESCOUT Studie: Jugend und Medien 2010

Um das Mediennutzungsverhalten von Jugendlichen und Erwachsener (11 bis 39 Jahren) ging es in der 16. Welle der MeinungsführerInnenstudie TIMESCOUT. Aus den Ergebnissen:

Mediennutzung
- Internet, Fernsehen und Kino sind die beliebtesten Medien
- Das Internet bleibt erwartungsgemäß das wichtigste Medium, gleichzeitig stellt dessen Nutzung auch eine der wichtigsten Freizeitaktivitäten dar.
- 68 % der Jugendlichen und jungen Erwachsenen gaben an, sich in ihren Mußestunden häufig mit dem Internet zu beschäftigen.
- 44 % der Zeit, die man mit Medien verbringt, entfallen auf das Internet, 24 % auf das Fernsehen, 12 % auf Radio und 10 % auf Print, oft synchron genutzt

Print: Totgesagte leben noch
- zwei Drittel der Befragten sagen, das sie Tageszeitungen meist nur zu überfliegen, sich vor allem auf Bilder und Überschriften fokussieren. Die 11-14jährigen lesen nur sehr selten Zeitungen oder Magazine,
- ein Drittel der 15+ jährigen greift noch häufig oder gelegentlich zu Tageszeitungen und 28 % zu Nachrichtenmagazinen.
- auch für die sog. Special Interest Magazine sieht es eher mau aus, selbst Magazine im Bereich Sport- oder Computer spielen nur mehr eine untergeordnete Rolle - das Internet ist die bevorzugte Informationsquelle.

Social Networks
- 84 % in der Altersgruppe der 15 bis 24jährigen haben mind. ein eigenes Profil in einer Community, bei den 30- bis 39jährigen ist es lediglich die Hälfte ...

via / mehr auf tfactory.com

B2B Marketers Increase Social Media Spending - Trends

From Outsell's Annual Advertising and Marketing Study (US)

Among Outsell findings:

Print magazine advertising will be up 1.9 % to 9.4 billion USD despite the popularity of online channels.
• Methods generating the highest B2B ROI are topped by advertisers’ (1) own websites, followed by (2) conferences, (3) exhibitions and trade shows; direct mail; search engine keywords; and e-marketing/e-newsletters.
B2B advertisers see cross-media marketing as most effective; 78% combine three or more major marketing methods.

via / more emarketer.com

In Focus: Social Networking Sites



Even in B2B Facebook is No. 1



This data are quite different too HubSpot results I shared earlier
Related Posts with Thumbnails