Wednesday, July 20, 2011

Nachgetragen: Promedia Umfrage zur Nutzung von Tageszeitungen durch SchülerInnen

Klar, die Umfrage ist auch ein Poll in eigener Sache "Medienerziehung Pro Print ". Da in der Promedia-Pressemitteilung zur Bedeutung der Zeitung und des Zeitungsprojekts u.a. mit

- insgesamt greifen sie nach einem Zeitungsprojekt zu knapp zwei Dritteln mindestens gelegentlich zur Tageszeitung

- 68,2 % der Umfrageteilnehmer sind sich sicher, dass die tagesaktuellen Printmedien auch in Zukunft bestehen werden und der Optimismus steige bei der Teilnehmergruppe der 14 - 19-Jährigen sogar auf 71,2 % an

argumentiert und fleißig abgedruckt wird, lohnt sich vielleicht ein zweiter Blick auf die Ergebnisse ... und angemerkt, es geht hierbei um Tageszeitungen (gelegentlich) ... nach der Teilnahme an dem Zeitungsprojekt

Anzahl der Umfrageteilnehmer nach Altersgruppen

  8 - 13 Jahre:    701 Teilnehmer
14 - 19 Jahre: 1.422 Teilnehmer
  8 - 19 Jahre: 2.123 Teilnehmer



Mindestens 'Gelegentlich' lesen 65,3 % eine Tageszeitung. Als Beurteilungskriterium, ob hier ein treuer TageszeitungsleserIn heranwächst, würde ich hier eher 'Immer' bis 'Häufig' heranziehen ...



Nach einem erfolgreichen Zeitungsprojekt in der Schule ... glauben 68,2 %, dass es (auch) noch gedruckte Zeitungen geben wird ...


Aber knapp 40 %, bei den 14 - 19-jährigen sogar 45,1 % haben auch nach dem Projekt eine Präferenz fürs Internet als Nachrichtenquelle.

Interessant wäre wohl auch die Frage gewesen, wo findest Du Nachrichten / wo finden Dich Nachrichten, die für Dich wichtig / interessant sind am häufigsten.

Quelle: Ausstellungstafeln zur Promedia Umfrage (PDF)

Postskriptum:
Um Promotion für das Lesen von gedruckten Zeitungen zu betreiben, sind diese Zahlen "hoffnungsvoll". Wenn allerdings Zeitungsmacher sich mit solchen Zahlen trösten bzw. zum Vorwand nehmen um die Hände in den Schoß zu legen, dann sehe ich schwarz für unsere Branche, für unsere Mission!

No comments:

Related Posts with Thumbnails