Saturday, October 29, 2011

Ausgewählte Tweets 24. - 29. Oktober 2011


@mw238 Hier gibt es übrigens alle Draft Papers des 1st Berlin Symposium on Internet and Society: bit.ly/t0W9DV #bsis11 #hiis #openaccess

Google+ jetzt auch für Unternehmen und mit neuen Funktionen von Falk Hedemann http://is.gd/Vvic9n (ein bisserl spät, ich weiss)

Readex Survey Suggests Professionals (?) Do Not Dump Print ... http://is.gd/jQpino What about time share, budget share, mind share ... ?

It's Time To Say A Big 'Thank You' To Amazon and Jeff Bezo (not acting in the precondition of next quarter results) http://is.gd/vgrMC1

Mediashift: eBook Publishers Must Provide Flexible Access to Avoid 'Media Hell' http://is.gd/FlhS9J HT @StKonrath

@PBSMediaShift: MediaShift is sponsored by the Knight Journalism Fellowships. Apply now to retool, rethink+recharge bit.ly/9AWFtB

@toc: What is EPUB 3? Free download from @oreillymedia bit.ly/p0hoGf #bib11

Publishing's tech and edit worlds converge - The Books in Browsers conference is underway ... Live http://is.gd/GzFZQq

Money Making Money From Music from the @Summit11 http://is.gd/hYK9co

Beyond Targeting: The Convergence of Social and Advertising by Clara Shih http://is.gd/fTe6J2

Eccolo Media 2011 B2B Technology Collateral Survey Report. What technology purchasers want, use .. (17 pg.,PDF, reg.) http://is.gd/MkGj5S

comScore: Smartphones und Tablets erzeugen 5 Prozent des digitalen Medienkonsums in der EU5 Region http://is.gd/dPJwbU

Google: Behörden in Deutschland liegt bei Datenabfragen an der Spitze http://is.gd/W1WOcg Endlich mal wieder einen Spitzenplatz, Danke!

AARP is launching an online ad network with 600+ sites, Oxygen, Grandparents, will reach 40 m boomers.. http://is.gd/Zckyr2

MT @ianbissell: Facebook co-founder Chris Hughes to take a venture-capital-like approach to media | Bloomberg http://is.gd/Y4bAXu

Browser, Not Apps, Still Biggest News Channel. On Tablets. 40 % of tablet users get news through a browser (PEW) http://is.gd/lNNznA

How Asia Companies Engage. Asia-Pacific Corporate Social Media Study 2011 by Burson-Marsteller (38 pg., Presentation) http://is.gd/kvvtsA

@roboregan: ZDE CEO Steve Weitzner: "We're not getting out of the magazine business, we're getting out of the paper business." tk

RT @VDZ_Akademie: Dr. Olavarria: Top-Management verbringt im Schnitt 33% der Arbeitszeit mit Innovationsmanagement. #expf [nmM mini R.O.I.]

@swardley: RIP John McCarthy, a father of the concepts of utility computing (aka Cloud) & AI, the inventor of Lisp (1958)

India IRS 2011 Q2 Coverage - Special Interest Magazines Overall decline in readership by exchange4media & lintas media http://is.gd/wqmXIM

@HubSpot: 92% of Marketers Agree: Content Is Critical for SEO [Infographic] - ow.ly/75fcF But publisher skate over ...

Is an 80% ebook world for straight text really in 2 to 5 years in sight? http://is.gd/51YO2F Verdammte eBook Lobby http://is.gd/jDdJ4i

@gutjahr: Warum alte Medien im Web nichts verdienen youtu.be/3Sk7cOqB9Dk Noch Fragen? [Cannibalism prevention guide 4 publishers]

Wednesday, October 26, 2011

Spoiling Publishers Beliefs About the Law of Paid Content


Seven Paid Content Myths in Publishers Mind 
by Kevin McKean (VP & Editorial Diector Consumer Reports) at the ABM Executive Forum, Chicago

1. Information wants to be free 
2. Monetize new through old 
3. Protect existing products 
4. Sell via microsales 
5. Settle for good enough 
6. Hard paywalls convert best 
7. Apple charges too much 

via / more at foliomag.com

Btw. The Consumer Report magazine has a circulation of about 4 million, its Consumer Report Online has 3.3 million subscribers, generates about 425 million USD from users annually

In March 2011 Kevin McKean shared his observations on innovations for success from the magazine industry and what book publishers can learn from Magazines (and vice versa!) in the Digital Transformation (Video)

What Books Can Learn from Magazines (and vice versa!) in the Digital Transformation from Cowan, Liebowitz & Latman, P.C. on Vimeo.

Asia - Pacific Corporate Social Media Study 2011 by Burson-Marsteller



View more documents from Burson-Marsteller Asia-Pacific

Monday, October 24, 2011

A lobby for distinguished friends, reader, friends who trust you, appreciate your quality stuff and want more ...


via / at poynter: It’s time: 5 reasons to put up a metered paywall by Bill Mitchell
Based on recent conversations with builders of paywalls of various sorts in various circumstances, I see at least four more reasons — in addition to the reduced risk to reach — to experiment with digital subscriptions:

1. The evidence indicates that some portion of online audiences — the percentages vary widely — are willing to pay for online content. Some money is on the table, in other words, and news organizations should have pretty good reasons if they’re just going to leave it there.
2. As news organizations continue in their unpredictable transition from analog to digital delivery, they need to establish a paying relationship with their digital customers – and not just their advertisers — sooner rather than later.
3. Putting a price on their digital wares is encouraging newsrooms to step up the quality — in economic terms, the new value — of the online experience they expect people to pay for.
4. As social media plays a larger role in the distribution of and traffic to digital news, media companies need to develop strategies that generate revenue without impeding the social networking of their content.
I still wonder why they call it "PayWalls" you've have to fight to get admission to joint whom you like, to get stuff you want ....  maybe it is the prevention attitude featured in this VIDEO



 via http://www.youtube.com/user/googleanalytics

Ausgewählte Tweets 8. - 23. Oktober 2011


RT @steffenmeier Die E-Book-Lobby und ihre Forschung - FAZ ow.ly/75CYb Kritik an Studie, die wiederum auf FB massiv kritisiert wird...

Woher nehmen, wenn nicht stehlen. Umsatz mit Zeitschriften- u. Zeitungs-Apps soll von 37 Mio. bis 2015 auf 1,6 Mrd € steigen (sagt) ibusiness.de

@Gartner_inc: Companies Will Generate 50% of Web Sales Via Their Social Presence & Mobile Applications by 2015 bit.ly/nIjqSQ

Langeweile? Hier gibts Social Media Guideline von 46 von deutschen Unternehmen für xR oder xP http://bit.ly/p6gOg6 /via @RubyCom

@bufferapp: Amazing Infocharts: How The World Shares Via Social Media j.mp/nBGoby via @TweetSmarter

 @Datamatics_pub: Content Billing Solution für Online Publisher bei der User+Contentanbieter gleichermaßen König sind http://is.gd/9TD7xE

Find the IBM Global CMO Study 2011 at http://www.ibm.com/cmostudy #IBMCMOSTUDY

1st week of the Guardian's experiment in publishing its news lists [is.gd/emo1fe ] reaped advantages, but more is.gd/esC7qP

@MrMagazine: What Every Magazine Media Company Needs: A Chief Dream Officer wp.me/p3FXF-1oi YEAH!

Der B2B Online Monitor 2012 geht an den Start. Hier 21 Fragen beantworten http://is.gd/CoZb80 Die Ergebnisse 2011 hier http://is.gd/bsCznb

Blogs, die Untoten. - Happy fourth anniversary, Daimler-Blog. Corporate Blogging mal wissenschaftlich http://is.gd/F1j7pr /via @uknaus

State of the Media: The nielsen Social Media Report 2011-Q3 http://is.gd/fKrhDQ Some conclusions http://is.gd/xGD5JV

Jürgen Richter zum heutigen 70sten Geburtstag: Unbeugsam, unangepasst, ehrlich ... (SZ) http://is.gd/BlB20P

How can we stop publishers inflating circulation? http://is.gd/BgaXwC Thats an easy one: Stop paying for circulation

@Datamatics_pub: ePublishing: Thinking & Planning the EPUB 3 Way [Presentation] by Sandeep Dhawan + Krishna Tewari is.gd/qPigMk

@spielkamp: in 2010 #Elsevier's operating profit margins were the same (36%) as they were in 1998 - bit.ly/q1YV7L #OA #openaccess

@billmccoy EPUB 3 now a final IDPF Recommendation idpf.org/epub3-a-final-… #epub #toccon

Customers Can Now Manage All Their Print Magazine Subscriptions on Amazon (PM) http://is.gd/O39Tdw www.amazon.com/magazines

Haymarket Publishing back in profit. Posted £5.1m pre-tax profit, Directors remuneration paid out plus £4m http://is.gd/bAR74J

The World Editors Forum, Vienna: Live reports, presentation slides and short interview videos http://is.gd/nIbGCC

Texterity Mobile App Readership Survey Results - B-to-B Media Business October 11 at 2pm EST http://is.gd/NR4lsd

Printartikel online weiterempfehlen. Ab Dienstag erkennt der Paperboy über 180 Zeitungen aus D-A-CH http://is.gd/Bx8EBT

92% of Marketers Agree: Content Is Critical for SEO [Infographic]

But most publishers skate around, leave such business opportunity untaped ... Brafton's Infographic: Why Content for SEO?

Sunday, October 23, 2011

Buchmarkt: Skandalöse eBook Forschung, verdammungswürdige eBook Lobby


Studien die rechtzeitig vor/zur Buchmesse erschienene geben Valentin Frimmer Gelegenheit für die gut, alte Buchkultur zu werben ... und alle die eBooks für einen Fortschritt, jedenfalls für eine nicht auf Dauer auszublendende Entwicklung halten, ins Gebetbuch zu schreiben. Die Studien sammeln ein paar Pluspunkte für das Lesen auf elektronischen Medien vs. Papier Medien und das kann, dass darf nicht sein. Aber


  • Braucht der geneigte Leser Studien um eBooks zu lesen (zu lizenzieren, zu kaufen) - oder Gelegenheiten?


  • Lassen sich Verleger von Studien, die einmal mehr belegen, dass (außerhalb der Branche) der Aufbruch ins Digitale bereits im vollen Gange ist, beunruhigen - oder braucht es ein Näschen und ein wenig Mut für neue und angepasste Geschäftsmodelle?
      
  • Kauft der geneigte Leser, weil Studien den Vorteil von eBook nachweisen wollen - oder will der Leser verführt werden?
  • Wie lange kann, will der produzierende und vertreibende Buchhandel noch Autoren und Leser möglichst unattraktive machen - bis er sich überflüssig macht?


Und die Zeitungs- und Zeitschriftenverlage?

Wie ernsthaft sich deutsche Verlage um das Generieren von Erlösen mit ePaper bemühen kann man (seit Jahren) u.a. auch an den geprüften IVW Titel ablesen ...
[die IVW Prüfung dient insbesondere dem Nachweis der Auflagehöhe gegenüber den Anzeigenkunden]

Auflagenkontrolle IVW III. Quartal 2011

Papier    390 Zeitungen
ePaper     80 Zeitungen

Papier    897 Publikumszeitschriften
ePaper     13 Publikumszeitschriften

Papier  1.154 Fachzeitschriften
ePaper       3 Fachzeitschriften

Quelle: IVW


Friday, October 21, 2011

Web 2.0 Summit: Mary Meeker's About The State of The Web and Internet Trends Presentation

As every year, Mary Meeker's annual Internet-Trends ... are one highlight at the Web 2.0 Summit, San Francisco, CA ...



Wednesday, October 19, 2011

Folio's 2011 US Consumer Magazine Survey

from / more at foliomag.com

Some results:

How much of your company's revenue will come / came from this sources?
 


Expected Profitability 2011


"... this year consumer publishers are focused on implementing new strategies and trying to make them work (55 percent of larger consumer publishers and 40 percent of smaller consumer publishers said revenue diversification was a priority this year."
Top Priorities in 2011


The survey was conducted in July / August 2011, calculated with 170 usable responses.

Friday, October 14, 2011

Aktuelle Marktdaten: eBooks on iPhone, iPad und Android


Mehr / Download (PDF) auf textunes.de

Nielsen Werbetrend Deutschland: per September 2011 plus 4,1 %


Nach den Auswertung der Nielsen Werbeträgerstatistik hat sich der Gesamtwerbeaufwand (Brutto) für Above-the-line Medien per September 2011 gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 4,1 % erhöht. Eine leichte Abschwächung gegenüber August mit plus 4,6 %.

Bis auf (die erfasste) Zeitungswerbung weisst die Statistik für alle Medien ein Wachstum gegenüber dem Vergleichzeitraum des Vorjahrs aus. Hier die Nielsen Werbetrend-Grafik: September 2011 (August 2011)


via / mehr nielsen

Thursday, October 13, 2011

AKEP Award 2011: Die Jury nominiert

Heute wurden auf der Buchmesse die für den Award 2011 Nominierten vorgestellt


Apocalypsis
Webnovel von Bastei Entertainment. Ein multimedialer Serienroman für digitale Endgeräte



Monday, October 10, 2011

O'Reilly Media: The Global eBook Market 2011 Current Conditions & Future Projections


by Rüdiger Wischenbart (43 pg., PDF) 

Global is perhaps a bit exaggerated ... but there are short market close-ups on: Austria, Brazil, China, France, Germany, Italy, Slovenia, Spain, Sweden, The Netherlands, UK, USA ... it will be presented tomorrow at the T.O.C. in Frankfurt.

e.g. Share of eBook vs total book market
6.0 % UK
6.4 % USA
2.4 % Spain
1.8 % France
1.2 % The Netherlands
1.0 % Germany

O'Reily Shop

Friday, October 07, 2011

Ausgewählte Tweets 24. September - 7. Oktober 2011


ACTA 2011 präsentiert. An Smart phone + Tablet PC kommt man nicht vorbei. Die Präsentationen (4) gibt es hier (PDF) http://is.gd/wX7oxx

The book will never die: Springer scannt Buchbestand (ca. 65.000 Bücher) rückwirkend ab 1842. Auf der Buchmesse.. http://is.gd/Zc7MBG

Typisch Deutsch? Journalisten und ihre Social Media Nutzung im Vergleich zu FI, SE, UK, http://is.gd/gZzlHE

Filterblase ade @albertwenger wünscht sich einen SocialNewsReader, der auch konträre Meinungen serviert @martinweigert http://is.gd/UQLoja

Shop Talk: Facebook Adds 'People' Metric that goes beyond the "Likes", a new analytics tools for marketers http://is.gd/QcX83x

At HUFF/POST50: A New Science of Aging? Telomere testing provides ... by @JayWilliamsPhD http://is.gd/cJQbVe HT @ll_info

MT @chervel: Im Ententeich - Der neue FAZ Internetauftritt ist symptomatisch: Deutsche Zeitungen stehen kaum noch online http://j.mp/pmAWCQ

@HolgerEhling: (Hg.): Social Media in der Verlagspraxis Mit Beiträgen von Wibke Ladwig, Steffen Meier, Peter... fb.me/1bYZgEStX

Digital Advertising: A Portrait of Conflict (PDF) by collective.com http://is.gd/tO0TBY Embracing, but can't let go of the past

Groupon's Shrinking IPO: Valuation might need to drop from $25 billion to $3 - $5 billion to attract shareholders, ... http://is.gd/QBPDw8

New Nielsen report examines the Relationship Between Online Advertising and Brand Building, Offline Sales @nielsenwire http://is.gd/8lLFzU

FutureBook: Looking on the bright side of friction points - on the concept "Book as a Service" http://is.gd/fbX3sI

Der VDZ Verbandschef Wolfgang Fürstner "Mit Jammern erreicht man nichts" http://is.gd/QiJHEc über Mediaagenturen, Digitalisierung, Agenda

Study Points to Untapped Monetization Opportunities for Content Providers US/UK http://is.gd/ldlNAE Whitepaper (reg.) http://is.gd/s07ky8

Schon den neuen Standout Content tag auf Eurem Blog eingebout? http://is.gd/Ph18eU http://twitter.com/#!/hemartin/status/117641319005958145

360i.com: Social Commerce Playbook free download (83 pg., PDF) http://is.gd/fX21MU

“Die Werbefinanzierung von digitalen Inhalten steht heute erst am Anfang” – Andreas Bodczek (SponsorPay) im Interview http://is.gd/THV5EB

Thursday, October 06, 2011

KPMG / VDZ: Kooperationsstrategien im Verlagswesen (II.)

VDZ: Kooperationsstrategien im Verlagswesen u. Sommerumfrage (I.)
(Fortsetzung)


Die Kooperationsziele und Chancen für Verlage

Große Verlage sehen Kooperationen vor allem als ein geeignetes Mittel zur Steigerung ihrer Innovationsfähigkeit und zur Erschließung neuer Geschäftsfelder. Für kleinere Verlage stehen dagegen Synergie-Effekte im Vordergrund. Verbund- und Lerneffekte kommen ihnen verstärkt zugute.

Die Kooperationsrisiken


Hier gibt es keine signifikanten Unterschiede zwischen Groß- und Kleinverlagen sowie zwischen Fach- und Publikumsverlagen. Die Risikowerte liegen unter den Werten der Chanceneinschätzung, d.h. die Chancen überwiegen (wenn auch nur ein wenig).

Die bevorzugten Geschäftsbereiche für Kooperationen


Druck, Innovationen und Vertrieb sind die meistgenutzen Kooperationsbereiche. Auch in der Redaktion und im Anzeigenverkauf wird relativ häufig kooperiert. Im kaufmännischen Bereich betreffen die Kooperationsaktivitäten der Verlage vor allem Marktforschung, IT-Leistungen und Zusatzgeschäfte.

Die Partner für Kooperationen nach Geschäftsbereichen

Quelle: KPMG / VDZ Studie: Verlagskooperationen

Die wichtigsten Kooperationspartner sind Informationsdienstleister (z.B. Nachrichtenagenturen, Marktforscher), Werbeagenturen sowie andere Verlage im In- und Ausland. Im Technologiesektor sind Softwareanbieter, Online-Communities, IT- und Telekommunikationsanbieter die attraktiven Kooperationspartnern. 12% der Befragten gaben an, dass sie in 2012 Kooperationen mit Online-Netzwerken wie z.B. Facebook planen. Bei den Großverlagen sind es sogar 33%. Außerhalb der Medien- und Technologiebranche wird vor allem mit eCommerce Anbietern und Retailern kooperiert.

Die offizielle Vorstellung der empirische Gemeinschaftsstudie von VDZ, KPMG und der Hochschule Fresenius findet im Rahmen der Medientage München (am 20.10.2011) statt.

VDZ: Studie Kooperationsstrategien im Verlagswesen u. Sommerumfrage (I.)

Heute hat der VDZ und die KPMG zu einer Vorab-Präsentation einer neuen Studie zum Thema 'Kooperationen im Verlagswesen eingeladen. Zum Start gab es aktuelle Zahlen aus der letzten Sommerumfrage zur Lage der Verlage. Teil II  hier

Markteinschätzung über alle Verlagsgattungen

Teilnehmer an der Umfrage: 59, ca. 2/3 des Umsatzes der Mitgliedsverlage

Im Bereich Anzeigen
2011 + 3,9 %
2012 + 2,6 %

Im Bereich Vertrieb
2011 + 0,1 %
2012 + 0,4 %

Im Bereich Internet
2011 + 11,3 %
2012 + 15,1 %

Im Mobilen Bereich
2011 + 12,3 %
2012 + 9,3 %

Marktentwicklung (Umsatz) über alle Verlagsgattungen

Im Bereich Anzeigen
2011 + 0,5 %
2012 + 0,9 %

Im Bereich Vertrieb
2011 - 0,5 %
2012 + 0,3 %

Im Bereich Internet
2011 + 11,5 %
2012 + 12,3 %

Im Mobilen Bereich
2011 + 18,7 %
2012 + 13,9 %

Große Verlage schätzen ihre zukünftige Geschäftsentwicklung positiver ein, als die kleine und mittelgroßen Verlage unter den Teilnehmern. Im Durchschnitt haben die Verlage eine etwas geringere Erwartung 2012 vs 2011 an die Umsatz- und Ertragsentwicklung.

Umsatzstruktur der beteiligten Verlage 2010 -
Erwartungen für 2012 + 2014


Quelle: KPMG-VDZ Studie / VDZ Sommerumfrage

O.K. Sie wissen ja schon, was ich dazu sagen würde. Falls nicht: wer (nur) solche moderaten Erwartungen für sein Internet und Mobil Geschäft hat, wird sich entsprechend aufstellen und dem (neuen) Markt und den neuen Playern hinterher laufen.

Zu den Kooperationserfahrungen der beteiligten Verlage


90% der befragten Verlagshäuser haben Kooperationserfahrung
70% der Verlage nutzen Kooperationen regelmäßig oder gelegentlich
Bei rund 50% der Verlage hat die Anzahl der Kooperationen in den letzten 2 bis 3 Jahren zugenommen
Fast 75% der Befragten beurteilen ihre bisherigen Kooperationen als positiv oder zumindest eher positiv
Über 75% der Verlage erwarten in den nächsten 1 bis 2 Jahren eine Zunahme ihrer Kooperationsaktivitäten

Die Top 5 Kooperationsaktivitäten im Print + Digitalgeschäft 
(nach Geschäftsbereichen)

54 % Druck
47 % Produktentwicklung / Innovationen
40 % Vertrieb (national)
37 % Vertrieb (international)
35 % Anzeigenverkauf

Chancen-Risiken-Einschätzung

Markus Kreher (KPGM) erklärt die fast gleiche Verteilung von Chancen und Risiken mit einem Reifeprozess bei Verlagen. Ich würde es aber eher mit mangelnder Erfahrung erklären ... (Fortsetzung)

Monday, October 03, 2011

Meetup: Frankfurter Buchmesse 2011


In diesem Jahr bin ich vom 11. - 14. in Frankfurt a.M. Am 11. Oktober findet das (24.) International Rights Directors Meeting (RDM) statt und vom  12. - 14. Oktober bin ich auf der Buchmesse und dort vor allem auch an den Hotspots

Digital Relations in Halle 6.1
Mobile & Devices in Halle 8
Professionel & Scientific Information in Halle 4.2 und
Publishing Services in Halle 4.0

In diesem Jahr bin ich wohl häufig am Hotspot 'Publishing Services' in Halle 4.0, Stand A1311 anzutreffen sein, bei meinem Kunden Datamatic Global Service, einem leistungsfähigen Dienstleister für BPO und KPO im Bereich Medien und Verlage vor Ort sein und freue mich schon auf interessante Gespräche mit Kunden und Partnern. See You in Frankfurt!


Datamatics OPMS Blog

Datamatics on Facebook

Datamatics OPMS on Twitter
Related Posts with Thumbnails