Wednesday, August 16, 2017

Gartner's Hype Cycle for Emerging Technologies, 2017

Gartner's 2017 Hype Cycle reveals three distinct technology trends that profoundly create new experiences, with unrivaled intelligence, and offer platforms that propel organizations to connect with new business ecosystems in order to become competitive over the next five to 10 years ... via / more


On the Rise
            Smart Dust
            4D Printing
            Artificial General Intelligence
            Deep Reinforcement Learning
            Neuromorphic Hardware
            Human Augmentation
            5G
            Serverless PaaS
            Digital Twin
            Quantum Computing
            Volumetric Displays
            Brain-Computer Interface
            Conversational User Interfaces
            Smart Workspace

At the Peak
            Augmented Data Discovery
            Edge Computing
            Smart Robots
            IoT Platform
            Virtual Assistants
            Connected Home
            Deep Learning
            Machine Learning
            Autonomous Vehicles
            Nanotube Electronics
            Cognitive Computing
            Blockchain
            Commercial UAVs (Drones)
       
Sliding Into the Trough
            Cognitive Expert Advisors
            Enterprise Taxonomy and Ontology Management
            Software-Defined Security
            Augmented Reality
       
Climbing the Slope
            Virtual Reality


via / more at gartners.com press release (August 15, 2017)

AI Everywhere

Artificial intelligence technologies will be the most disruptive class of technologies over the next 10 years due to radical computational power, near-endless amounts of data, and unprecedented advances in deep neural networks; these will enable organizations with AI technologies to harness data in order to adapt to new situations and solve problems that no one has ever encountered previously.

Enterprises that are seeking leverage in this theme should consider the following technologies: Deep Learning, Deep Reinforcement Learning, Artificial General Intelligence, Autonomous Vehicles, Cognitive Computing, Commercial UAVs (Drones), Conversational User Interfaces, Enterprise Taxonomy and Ontology Management, Machine Learning, Smart Dust, Smart Robots and Smart Workspace... more

Wednesday, July 19, 2017

Das IfD Allensbach präsentiert die AWA 2017 in Hamburg

Gestern präsentierte das Institut für Demoskopie Allensbach in Hamburg die aktuelle AWA 2017.

Die jährlich erscheinende Markt-Media-Studie  AWA untersucht Einstellungen, Konsum-gewohnheiten, Mediennutzung und Reichweiten für  in den Bereichen Print, TV, Hörfunk, Internet, Kino und Außenwerbung im Auftrag von (~ 80) Verlagen und TV Sendern, als Basis für die Mediaplanung. Mehr


Die Charts zu den vier Vorträge gibt es online im PDF Format, drei Beiträge auch hier

Dr. Renate Köcher
Unterschätzte Veränderungen der Bevölkerungsstruktur





Dr. Johannes Schneller
Anhaltender Transformationsprozess der Mediennutzung






Dr. Steffen de Sombre
Bildungsbürgertum und Massenkultur








Michael Sommer
Zwischen Fitnessstudio und Fußballstadion: Sport als Individual- und Kollektiverlebnis


Tipp

Die Entwicklung der Reichweiten hat - wie in den vergangenen Jahren - Kollege und Herr der Zahlen Jens Schröder auf meedia.de übersichtlich aufbereitet

AWA 2017:
Die große Mehrheit der Zeitungen und Zeitschriften verliert Leser

Tuesday, July 04, 2017

Heute vor 40 Jahre - Mein Start mit dem Projekts LaborPraxis



Vor 40 Jahren, am 4. Juli 1977 trat ich von Dr. Friedrich Fischer (Geschäftsführer und Verlagsdirektor) aus London zurückgeholt, zum zweiten Mal in die Dienste des Würzburger Vogel Verlags ein, um mit ihm und dem Entwicklungsteam eine neue Phase der Expansion für den Verlag einzuleiten und umzusetzen.

Meine erste Projektentwicklung in 1977 war, dass von Dieter Kneucker vorgeschlagen und konzipierte Zeitschriftenprojekt LaborPraxis gegen die dominierenden Wettbewerbstitel GIT und Labo zu positionieren und am Markt durchzusetzen. Mit Dieter Kneucker als designiertem Chefredakteur, Marktkenner und Netzwerker gelang uns dies (gegen manche guten Ratschläge und Interventionen das besser zu unterlassen) in kürzester Zeit in überzeugenden Weise.

Das Fachmedium LaborPraxis in diesem Jahr ihr 40-jähriges Jubiläum und ist zu einer feste Größe in diesem B2B-Themenfeld geworden und geblieben.

Die Fotos vom LaborPraxis Entwicklungsteam, der LaborPraxis-Präsentation auf der großen Vertreterkonferenz, den LaborPraxis-Gesprächsrunden der ersten Jahre und die Würdigung für Dieter Kneucker zum 25-jährigen Jubiläum gibt es als Einzelbilder auf Facebook .

Mehr zum Thema LaborPraxis 30 Jahre 'LaborPraxis'

Thursday, June 22, 2017

25 Jahre Deutsche Fachpresse - die Jubiläumsfeier im Spreespeicher in Berlin

Happy Birthday, Deutsche Fachpresse!

Bilder und Informationen zur Jubiläumsfeier 25 Jahre



Stefan Rühling, der Sprecher der Deutschen Fachpresse, begrüßte die Gäste

Der Philosophen Julian Nida-Rümelin [LMU]
hielt einen aufmunternden und hoffentlich beflügelnden Impulsvortrag über die wichtige, mehr den je gefragte Rolle der vertrauenvollen, zuverlässigen einordnenden Kuratierung und Bereitstellung von Informationen, Wissenschaft + Forschung und Anwendung, welche die Fachmedien zukünftig annehmen und spielen könnten, sollten.

Science Slam: 5 Jungwissenschaftler stellen auf unterhaltsame Weise ihre
Forschungsergebnisse zum Thema Wissensvermittlung vor. 
Mehr auf Facebook

Und ganz heimlich habe ich an diesem Abend auch mein 55 Jahre Jubiläum in / mit der Fachpresse, mit Fachmedien gefeiert. 


Alle Fotos: Deutsche Fachpresse
Fotograf: (noch) unbekannt)


via / mehr deutsche-fachpresse.de


Thursday, June 08, 2017

PK: Der Buchmarkt in Deutschland 2016 - Stabil im Wandel

von der Wirtschaftspressekonferenz des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels
am 8. Juni 2017 in Frankfurt a.M.





- Umsatz (inkl. Fachmedien) leicht gestiegen, plus 1 %

- Anzahl der Buchkäufer um 6,9 % gesunken

- Titelproduktion um 3,7 % gesunken

- Lizenzverkauf leicht um 2,8 % gesunken


Alle Charts der Wirtschaftspressekonferenz




Tabellenkompendium zu Wirtschaftspressekonferenz



Monday, May 08, 2017

Meetup at re:publica 17, Berlin #rp17 + #mcb17 vom 8. - 10. Mai



Meetup 8. - 10. Mai 2017 at

re:publica 17, Berlin  #rp17

Programm re:publica 17

mit
Media Convention Berlin 2017   #mcb17

Programm mcb 17


Veranstaltungsort
STATION Berlin, Luckenwalder Str. 4 - 6

Livestream Stage 1,2,6,7
https://re-publica.com/de/17/live

Thursday, May 04, 2017

Deutsche Fachpresse-Statistik 2016: Gesamtumsatz der deutschen Fachmedien 3,43 Mrd € (+2,4 %)

Das Umsatzwachstum der deutschen Fachmedien wurde im Wesentlichen durch Vertriebserlöse generiert und nach Kategorien überproportional im Bereich digitale Medien 0,72 Mrd € (+  9,6%). Der Dienstleistungsumsatz tritt auf der Stelle (+ 0,1 %) und der Umsatz mit Fachbücher und Loseblattwerke verliert weiter an Boden (- 2,0 %).

Gesamtumsatz der deutschen Fachmedien 



Umsatzanteile nach Kategorien

Der Auslandsanteil am Umsatz wird für 2016 mit 19,1 % ausgewiesen (2015: 17,5 %) und die Anzahl der publizierten Fachzeitschriften für 2016 mit 4.016 Titel (2015: 3.893)

via / mehr auf deutsch-fachpresse.de


Die Deutsche Fachpresse-Statistik 2016 auf Slideshare

Wednesday, April 26, 2017

Holger Schmidt: Innovate or Die - Was Medien von den Tech-Firmen lernen können

Holger Schmidt, aka Netzökonom schreibt:

"Tech-Firmen haben Konsumentenmärkte vor allem mit ihrem Geschäftsmodell digitaler Plattformen erobert - und auch die Medien in die Plattform-Falle gelockt, weil sie ihren Kundenkontakt verloren haben. Die Präsentation zeigt Wege der Medien aus der Plattform-Falle. Ein Plädoyer für mehr Leserbindung und mehr Innovationen für den Leser, um sich unentbehrlich zu machen."



VDZ JPK: Gesamtumsatz in 2016 stabil (+0,7%), Printumsatz sinkt (-4,1%), Inlandsumsatz sinkt leicht (-1,8%)

... der Auslandsumsatz wächst (+8,5%), Digital + Serviceumsätze steigen (nur) einstellig (+9,3%).

Für 2017 ist die Grundstimmung vorsichtig optimistisch, wenn da nur nicht diese Big Player und Plattformen im Internet wären und die digitale Werbebudgets (fast) unter sich aufteilen. Und dann erst die Politik in Berlin und Brüssel, die (nach Meinung der Zeitschriftenverleger) zu wenig für Urheber- und Verlegerrechte tun, die nicht die Wettbewerbsregeln im Internet zum Vorteil und Bestandsschutz für die Verleger verschärfen und besser kontrollieren sowie sanktionieren. Mit Werbeverboten die Einnahmequellen beschneiden, usw.           via / mehr VDZ PM 25.04.2017

Publikumszeitschriften: Zahlen zur Entwicklung 2013 - 2016



Anmerkung: Mit dem bisherigen Informations- und Serviceangebot der Verlage können diese, wenn überhaupt, nur wenig Wachstum erzielen (Ausnahmen bestätigen da die Regel). Print ist und bleibt angeschlagen, es gibt kaum Hoffnung, dass Werbekunden in Scharen ihre Budgets wieder zu Gunsten von Print umschichten. Ob die Mitarbeiterzahlen über die letzten Jahre wirklich konstant sind, trotzt aller Restrukturierungsmaßnahmen und Entlassungen? Auch die Entwicklung der Anzahl der von WIP registrierten Zeitschriften dämpft die bei jeder Gelegenheit verbreitete Hochstimmung "es gab noch nie so viele Zeitschriften im Land" doch etwas.


Aus der Trendumfrage: Erwartete Umsatzentwicklung

Aus der Trendumfrage: Erwartete Umsatzanteile


Quelle: VDZ Trendumfrage 2017

Anmerkung: Im Schnitt liegt die Erwartung / Zielsetzung des Umsatzwachstums und der Umsatzanteil Digital (und Services) für 2017 mit nur 20 % viel zu niedrig. Ein deutliches Wachstum werden so viele Verleger und Medien nicht generieren.


Die VDZ JPK-Präsentation 2017 (62 Seiten, PDF)


Stephan Scherzer, Hauptgeschäftsführer VDZ berichtet zu(r)

Relevanz und Leistung der Verlagsbranche (14 Seiten)
Branchen-Kennzahlen und Trend-Umfrage: Verleger erwarten stabile Geschäftsentwicklung (14 Seiten)
Medienpolitische Themen (17 Seiten)

Monday, April 24, 2017

From David Worlock: Consolidating into a new Industry 2017

David Worlock at the UKSG 40th Annual Conference and Exhibition - IET.tv
 

With a closed-by presentation David delivered the opening address at the Publishers' Forum 2017, Berlin: A Strategic Outlook to Publishing in 2017

Note:
Before David sold Electronic Publishing Services Ltd. (EPS) to Outsell in 2006, he was our UK partner of eMartin.net. David Worlock chairs Outsell’s Global Leadership Councils and adviser to information and media industry.

Thursday, March 30, 2017

The Most Successful Magazine Media Innovation Around The World #DISummit 2017

Presented at the #FIPP / #VDZ DISummit 2017, Berlin, Germany
by John Wilpers, Innovation Media Consulting


John Wilpers: The Most Successful Magazine Media Innovation 2017 

See John Wilpers session on Video  (25:52 min)


Check all available FIPP Digital Innovators' Summit 2017 Presentation decks here

Check all FIPP Digital Innovators' Summit 2017 Presentation on Video here  and

Get your copy of the FIPP Innovation in Magazine Media 2017-2018 World Report here

A Publisher's Survival Guide for the Platform Era by Justin B. Smith

$250 billion in brand advertising locked up in TV and print floods into digital across the coming years. Are the publishers prepared for it?

more / via medium.com




Friday, February 03, 2017

Die Trends in der deutschen Zeitungsbranche für 2017 - Schickler-BDZV Umfrage

Die deutschen Zeitungsverlage wollen ihren redaktionellen Kern und und journalistische Angebote weiter stärken. Für 70 % der Teilnehmer ist die Entwicklung neuer journalistischer Produkte das Top-Thema des Jahres. Begleitet von den Toptrends

- Distribution und Marketing wird sozialer
- Big Data – die Nutzung von Algorithmen zur Datenanalyse – setzt sich (langsam) durch
- Die DNA der Verlage wird digitaler digitale

An der (jährlichen) von der UB Schickler durchgeführten Studie „Trends der Zeitungsbranche 2017“ haben 90 Verleger und Geschäftsführer aus Deutschland teilgenommen. Sie repräsentieren laut Schickler ein gutes Drittel (36 %) der Branche nach Unternehmen und knapp die Hälfte (49 %) nach Auflage.

via / mehr bdzv.de


Ausgewählte Charts der Ergebnispräsentation






Anmerkung zu den erhobenen Big Data Initativen von Zeitschriftenverlagen

Unter dem Begriff Big Data machen die Antworten der Verlage vielleicht mehr her. Aber dass, was Verlage tatsächlich machen bzw. planen ist ganz sicher nicht Big Data. Ich schätze, dass in Deutschland nur max. 3 - 5 Zeitungsverlage überhaupt Big Data stemmen könnten (mit durchwachsenen Prognose zu Kosten / Nutzen. 

Small Data bzw. Smart Data sind wohl bessere Beschreibungen für das was Verlage jetzt tun (müss(t)en).


Trendreport Zeitungen 2017 (23 Seiten, PDF) hier herunterladen

Monday, January 09, 2017

BerkeryNoyes Mergers and Acquisitions Trendreport Media & Marketing Industry 2016

The M&A transaction value recorded by BerkeryNoyes more than doubled in 2016 over 2015, from $105.67 billion to $272.17 billion. If the Time Warner deal is excluded, the overall value increased 58 %. M&A Deals declines in 2016 from 1.900 to 1.796 over 2015 (plus 5,5 %).




M&A Deals by Segments 2014 - 2016



M&A Report 2016 Top10-Transaction-Multiples




(Disclosed) Media Enterprise Value Multiples (for all Segements)



more on / via Trendreport Media & Marketing 2016 by BerkeryNoyes

If you are also looking for the M&A Report Software industry 2016 ... here .

JEGI Mergers and Acquisitions Report 2016 - Overview - (US)

Deal value in the M&A market reported by JEGI surged in 2016 to $219 billion (plus 43,7 % zu 2015), driven by mega deals such as Microsoft’s $29 billion acquisition of LinkedIn. In deal numbers on the M&A market declined to 2.157 (minus 7,9 %).



Top20 Deals



M&A Sectors growing in value

- B2B Media & Technology
- Database & Information Services
- Marketing Services & Technology
- Software & Tech-enabled Services



Breakdown Software & Tech-enabled Services


more / via JEGI / 451 Research
Related Posts with Thumbnails