Showing posts with label Ad Spending. Show all posts
Showing posts with label Ad Spending. Show all posts

Thursday, July 03, 2014

AWA Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse 2014 out!

Gestern wurde in München die AWA 2014 vorgestellt ... die Ergebnisse - Gewinner und Verlierer und die Planungsdaten gibt es hier .

Wie in jedem Jahr gab es wieder vier Auswertungen und Vorträge zur Entwicklung der Medien, der Rolle der Medien und der Entwicklung der Mediennutzung in Deutschland.

Dr. Johannes Schneller
Dynamik und Stabilität bei den Mediennutzungsmustern (32 S., PDF)












Renate Köcher
Strategien für printaffine und printdistante Zielgruppen (26 S., PDF)




Steffen de Sombre
Freizeit- und Informationsverhalten in der mobilen Gesellschaft (34 S., PDF)








Oliver Bruttel 
Die vernetzte Gesellschaft (36 S., PDF)




via / more at ifd-allensbach.de 

Wednesday, May 21, 2014

Der ZAW macht sich Sorgen um den Werbeaufschwung in Deutschland

Der Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft (ZAW) prognostiziert für 2014 ein Plus von 2 % bei den Investitionen in Werbung (nach - 0,1 % im Vorjahr). Aber, so Manfred Parteina (HGF ZAW), „Eine restriktive Werbepolitik aus Brüssel oder Berlin kann den erwarteten Marktaufschwung 2014 sofort wieder ausbremsen“. Die Nettowerbeeinnahmen der Medien sanken 2013 um 1,7 % auf 15,25 Mrd €. mehr

Aus dem ZAW-Jahrbuch der Werbung




ZAW - Jahrbuch der Werbung 2014
360 Seiten (deutlich verschlankt, im Vorjahr ca. 550 Seiten)
20 € (zzgl. Versand)

IAB Europe Adex Benchmark Report for 2013: Digital Ad Spend 27.3 Mrd. €, plus 11.9%

via IAB Europe press release 20-May-2014

Digital Ad Spend Volume: UK first, DE second, FR third





Growth Rate in Digital Ad Spend Europe





Digital Ad Share by Format 2006 - 2013  


Read Online or download the Slidedeck from the
8th Annual Interact Conference IAB Europe, Paris, France on Slideshare



Thursday, May 08, 2014

Fachmedien: Werbeträgerstatistik und Kommunikationslösungen für B2B Märkte

Jetzt kurz vor dem Kongress der Deutschen Fachpresse bemüht sich der Verband, die Branchenpresse und die Werbestatistiker die Fachmedien ins rechte Licht zu rücken. Den Startschuss gab die Fachpressestatistik 2013, die für 2013 von Zuwächsen im Fachmediengeschäft berichten konnte (hier).

Heute erschien Horizont 2014/19 mit den Top 150 Fachzeitschriften - über die ich hier aber nicht berichten darf - denn der Erwerb für 7,29 Euro (ePaper) berechtigt nur zur ausschließlichen Nutzung zum persönlichen Gebrauch und w&v wird nicht lange auf sich warten lassen.

Zum ersten Quartal 2014 vermeldete der Nielsen Werbetrend für Fachzeitschriften ein Minus von 1,7 % (brutto) und heute weist die Werbeträgerstatistik der vertriebsunion meynen für das I. Quartal 2014 ein Minus von 1,2 % (Wert) und - 2,9 % (Seiten) aus. Die Gewinner und Verlierer zeigt die Tabelle.













































Wenn sich nächste Woche in Essen die Fachmedien-Verleger und -Manager zum Kongress der Deutschen Fachpresse treffen, kennen sie mehr oder weniger die Bilanz des ersten Halbjahrs und wir wünschen ihnen, dass die Einnahmen auf Digitalen Angeboten und Services den Rückgang im Anzeigengeschäft mehr als Ausgleichen und sie mit weitere nützlichen Anregungen für ihr Geschäft nach Hause fahren.

Das Motto des Kongress ist: Kommunikationslösungen für B2B-Märkte und da spielen Fachmedien auch zukünftig eine wichtige (aber in der Bedeutung abnehmend) Rolle. Schon angemeldet? Dann lassen Sie uns Treffen uns um gute Lösungen streiten.

Noch nicht angemeldet? Hier können Sie das hier noch nachholen!

P.S.
Mehr Info zur vu Werbeträgerstatistik gibt es hier.

Tuesday, April 29, 2014

Schlimmer gehts immer: NAA Newspaper Report 2013

U.S. Newspaper Ad Revenues are down more than 50 % in just the past five years alone...

























Summary of sales in 2013



more at slate.com | NAA.org

Tuesday, February 04, 2014

vertriebsunion meynen: B2B Werbeträgerstatistik 2013: Wert - 5,3 %, in Seiten - 7,1 %

Auf der Basis von 334 Fach- und Wirtschaftsmedien in 47 Segmenten hat heute die vertriebsunion meynen die Entwicklung des B2B Werbemarktes in Deutschland veröffentlicht. In der Summe fehlen gegenüber dem Vorjahr (2012) im Wert 24,7 Mio. EUR, ein Minus von 5,3 % und in Fläche 5.307 Seiten, ein Minus von 7,1 %.

Ein Blick in die Übersicht (eine detaillierte Auswertung gibt es für Kunden der vu meynen) zeigt, dass es in 2013 wieder viele Verlierer (die größten ist das Segment Industrie allgemein, Erneuerbare Energien, Elektronik, Druckverarbeitung), aber auch - deutlich weniger - Gewinner (die größten sind Kunststoff-Technologien, Holz und Bauelemente, Bautechnik) gibt.



(c) Copyright by vertriebsunion meynen

Die detaillierten Daten und Informationen über das Dienstleistungsangebot 'Werbemarktbeobachtung' der Vertriebsunion gibt es über Heike Baronello .


Zum Vergleich: Der Jahres-Werbetrend von Nielsen
Für Fachzeitschriften (nach Wert, aus über 200 Titeln) minus 3,7 % (brutto)

Thursday, January 16, 2014

Deutschland: Nielsen Werbetrend 'Above-the-line-Medien' Gesamtjahr 2013 vs. 2012 plus 2,0 %

[Diese Plus 2,0 % entsprechen der Entwicklung der Erzeugerpreise (nach destatis) für QI - III 2013 - die Zahlen für das IV. Quartal sind noch nicht verfügbar]

Alle Printkategorien schließen laut Werbetrend mit einem Minus ab

- 7,6 % Zeitungswerbung
- 3,7 % Fachzeitschriftenwerbung
- 1,0 % Publikumszeitschriften

ebenso wie Kinowerbung - 2,1 %
(in der jeweiligen Ausschnittbetrachtung, siehe unten)

Dagegen wächst

11,0 % Out-of-Home
  5,7 % Fernsehwerbung
  3,6 % Radiowerbung
  3,5 % Displaywerbung der ausgewerteten Vermarkter

und immer auf der Basis von Preislisten (Brutto, ohne Rabatte, Provisionen).



Werbetrend Mobile Displaywerbung 

Wednesday, December 18, 2013

FIPP World Magazine Trends 2014: Latin America (IV.)

From the new edition of FIPP's World Magazine Trends 2013/2014 [data from ZenithOptimedia]:

Advertising expenditures in Central-/South America made up 7.1 % of global ad spending in 2012 (USD 33,317) ZenithOptimedia predicts high growth of 35 % until 2015 reaching USD 44,796. TV is the biggest media (market share 60%) in 2012. No. two are newspapers with a share of 17 %. Ad spending in magazine is only about 5 %, but stable. Internet advertising plays a very small role in Latin America, but ZenithOptimedia predict it will grow to 8 % share (still much behind the ROW).



The FIPP WMT 2014 is a great compendium for anyone in media and advertising who needs to know about international magazine markets and needs some basic data, resources, and contacts. This 10th compendium of World Magazine Trends has it all - for 54 countries - (if available).

More about the report
The World Magazine Trend Report 2013-2014 provides - on over 440 pages - overall trends and basic data market & media for 54 countries and in detail data on ad spending (by ZenithOptimedia) for B2B + Consumer Magazines and circulation figures (by PricewaterhouseCoopers) ... more

More Information, Purchasing at FIPP's Website

Related postings

Compendium: FIPP's World Magazine Trends 2013-14 out

World Magazine Trends 2014: CEE Region (II.)

World Magazine Trends 2014: Asia-Pacific Region (III.)

World Magazine Trends 2014: Latin America (IV.)

World Magazine Trends Germany
Print works - but magazine buyers, readers and ad Dollar's / Euro's move on 

Tuesday, December 17, 2013

FIPP World Magazine Trends 2014: Asia-Pacific Region (III.)

From the new edition of FIPP's World Magazine Trends 2013/2014 [data from ZenithOptimedia]:

Ad expenditure grew in 2012 by 6,2 % to USD 140,839 million, all media showing growth, except newspapers. ZenithOptimedia forecast's that from 2012 to 2015 will grow by 20 % to about USD 169,526. Two third will be spend for TV and on the Internet. Magazine ad spending of USD 6,719 million in 2012, will decrease to USD 6,582 million in 2015. Ad spend share for magazines drops further, to 4 % in 2015.



The FIPP WMT 2014 is a great compendium for anyone in media and advertising who needs to know about international magazine markets and needs some basic data, resources, and contacts. This 10th compendium of World Magazine Trends has it all - for 54 countries - (if available).

More about the report
The World Magazine Trend Report 2013-2014 provides - on over 440 pages - overall trends and basic data market & media for 54 countries and in detail data on ad spending (by ZenithOptimedia) for B2B + Consumer Magazines and circulation figures (by PricewaterhouseCoopers) ... more

More Information, Purchasing at FIPP's Website

Related postings

Compendium: FIPP's World Magazine Trends 2013-14 out

World Magazine Trends 2014: CEE Region (II.)

World Magazine Trends 2014: Asia-Pacific Region (III.)

World Magazine Trends 2014: Latin America (IV.)

World Magazine Trends Germany
Print works - but magazine buyers, readers and ad Dollar's / Euro's move on 

Monday, December 16, 2013

Print wirkt - aber Magazin-Käufer/Leser und Werbebudget wandern weiter

Sicher, auch Magazinverlage 'move on', manche mehr, manche weniger. Doch Tempo und Umfang lassen bei vielen zu wünschen übrig. Und Innovationen und neue journalistische Formate für's Web und Mobile sind sehr, sehr selten ... und die Monitoring Service und Mediastudien lassen viele Medienmanager und Werbetreibende ratlos und eine sog. "gemeinsame" Reichweite taugt mMn zur Planung nicht.

Die Entwicklung der Werbeausgaben in gedruckten Magazinen (nach ZenithOptimedia) zeigt das anhaltende Abschmelzen (und ohne Berücksichtigung von Preissteigerung /Inflation)


























Für den rückläufigen Käufer/Lesermarkt von gedruckten Magazinen, hier die aktuellen Langzeitgrafiken 2003 - 2013 der IVW (per 2013-IIIQ)



"Die verkaufte Auflage der Publikumspresse ist im 3. Quartal 2013 um 3,07 Prozent und damit etwas schwächer als im Vorquartal unter das Ergebnis des Vorjahres gesunken (2/2013: -3,32 Prozent gegenüber 2/2012). Im aktuellen Berichtszeitraum erzielt die Publikumspresse ein Gesamtergebnis von 107,33 Mio. im Durchschnitt je Ausgabe verkauften Exemplaren (3/2012: 110,73 Mio. verkaufte Stücke). Dabei sind die Gesamtverkäufe gegenüber dem Vorquartal (2/2013: 105,76 Mio. Exemplare) um 1,49 Prozent angestiegen. Hierzu tragen die im zurückliegenden Quartal erstmalig von der IVW-Auflagenkontrolle erfassten Neuzugänge (darunter die Titel Couch, Cover und Interview) mit insgesamt 0,68 Mio. verkauften Exemplaren bei."



"Die Fachpresse muss im Jahresverlauf erstmals einen stärkeren Rückgang ihrer Gesamtverkäufe hinnehmen: Von den der IVW-Auflagenkontrolle angeschlossenen Fachzeitschriften wurden aktuell durchschnittlich 11,98 Mio. Stück und damit rund 1,92 Prozent weniger Exemplare als im Vorjahreszeitraum verkauft (12,22 Mio. Verkäufe in 3/ 2012). Im gleichen Zeitraum sank die insgesamt verbreitete Auflage der Fachpresse um 2,07 Prozent auf aktuell 21,88 Mio. Exemplare."

via / mehr auf ivw.de

Related postings

Compendium: FIPP's World Magazine Trends 2013-14 out

World Magazine Trends 2014: CEE Region (II.)

World Magazine Trends 2014: Asia-Pacific Region (III.)

World Magazine Trends 2014: Latin America (IV.)

World Magazine Trends Germany
Print works - but magazine buyers, readers and ad Dollar's / Euro's move on 

FIPP World Magazine Trends 2014: CEE Region (II.)

From the new edition of FIPP's World Magazine Trends 2013/2014 [data from ZenithOptimedia]:

In 2012 total ad spending declined 1.6 % in Central-/Eastern Europe and 2.7 in Western Europe. But CEE is recovering faster than WE. In 2012 ad spend share of TV was 35 % (USD 43,528 million) and will hold it's leading position. The print share is 11 % for magazines and 20 % for newspapers and will decrease to 9 % and 17 % in 2015.

The print ad budgets are shifted to the Internet, which has a market share of 21 % in 2012 and expected to gain 5 percent points until 2015.

Btw., part of "Internet" ad spend will be still magazine + newspaper (digital) advertising. Maybe high time to change the viewpoint away from the medium delivery form to media categories to make sense.



The FIPP WMT 2014 is a great compendium for anyone in media and advertising who needs to know about international magazine markets and needs some basic data, resources, and contacts. This 10th compendium of World Magazine Trends has it all - for 54 countries - (if available).

More about the report
The World Magazine Trend Report 2013-2014 provides - on over 440 pages - overall trends and basic data market & media for 54 countries and in detail data on ad spending (by ZenithOptimedia) for B2B + Consumer Magazines and circulation figures (by PricewaterhouseCoopers) ... more

More Information, Purchasing at FIPP's Website

Related postings

Compendium: FIPP's World Magazine Trends 2013-14 out

World Magazine Trends 2014: CEE Region (II.)

World Magazine Trends 2014: Asia-Pacific Region (III.)

World Magazine Trends 2014: Latin America (IV.)

World Magazine Trends Germany
Print works - but magazine buyers, readers and ad Dollar's / Euro's move on 

Friday, December 13, 2013

Compendium: FIPP's World Magazine Trends 2013-14 out

The World Magazine Trend Report 2013-2014 provides - on over 440 pages - overall trends and basic data market & media for 54 countries and in detail data on ad spending (by ZenithOptimedia) for B2B + Consumer Magazines and circulation figures (by PricewaterhouseCoopers).

Digital data includes Internet penetration and mobile penetration, plus eReader and Magazine website listings (where available).

ZenithOptimedia suggest that overall advertising will grow in 2014 by 5.1 %, 2015 by 5.9 %. About two thirds of growth comes from rising ad markets lead by Asia-Pacific, Central- and South-America and Africa.


For anyone in media and advertising who needs to know about international magazine markets and needs some basic data, resources,  and contacts. This 10th compendium has it all (for 54 countries and what is available).

The 'Digital edition' of FIPP's World Magazine Trends 2013-2014 is available now. The Print edition ships on December 20, 2013 and an Excel version is promised for January 2014

Purchasing / more Information at FIPP's Website





P.S.
If we have a chance to look inside, we will blog some regional overviews in due course.


Post scriptum: we did ...

World Magazine Trends 2014: CEE Region (II.)

World Magazine Trends 2014: Asia-Pacific Region (III.)

World Magazine Trends 2014: Latin America (IV.)

World Magazine Trends Germany
Print works - but magazine buyers, readers and ad Dollar's / Euro's move on 

Thursday, December 12, 2013

Nielsen Werbetrend 'Above-the-line-Medien' per November 2013: plus 1,7 % gegenüber Vorjahr

Nielsen Werbetrend 'Above-the-line-Medien' per November 2013: plus 1,7 % zum Vorjahr
(ohne Berücksichtigung von Preissteigerung / Inflation).

Der Nielsen Werbetrend hat sich per November gegenüber Oktober 2013 noch einmal um 0,5 Prozentpunkte verbessert. Der Werbetrend Publikumszeitschriften liegt jetzt bei - 0,8%, für den Bereich Fachzeitschriften - 3,3 %. Der Trend Zeitungen verbessert sich um einen Prozentpunkt auf  jetzt - 8,1 %, also noch immer ein sehr deutliches Minus, wie schon in den vergangenen Jahren.



Die Umsätze für Mobile Werbung werden für November 2013 mit  11.198 TEUR ausgewiesen, per November sind das  88.347 TEUR, ein Plus von 68,3 % gegenüber dem Vergleichszeitraum im Vorjahr.

via / more at Nielsen.de

Fachmedien alternativ
- vu meynen Werbeträgerstatistik (333 Titel)
per September 2013  319,6 Mio €. oder minus 6,0 %
(bei Nielsen per 9/2013 waren das: - 3, %)
mehr


Online alternativ
- OVK Prognose für 2013
Gesamt:  7.226 Mio. €+ 12 %
Klassische Onlinewerbung: 4.228 Mio. €+ 12%
(bei Nielsen per 11/2013 - siehe oben) plus 2,8 %
mehr

Wednesday, November 13, 2013

Nielsen Werbetrend 'Above-the-line-Medien' per Oktober 2013 vs. 2012: Verbessert sich jetzt auf plus 1,2 % zum Vorjahr

(ohne Berücksichtigung der Preissteigerung / Inflation).

Der Nielsen Werbetrend hat sich per Oktober gegenüber September 2013 um 0,4 Prozentpunkte verbessert. Bei Publikumszeitschriften hat sich der Trend leicht verbessert auf -1,0 %, im Bereich Fachzeitschriften noch einmal leicht verschlechtert, jetzt - 3,8 %. Der Werbetrend Zeitungen verbessern sich leicht auf  minus 9,1 %. An den Werten für Werbeeinnahmen im Internet, wird demonstriert, dass die Nielsentrends nur eine Ausschnittsbetrachtung sind.



Die Umsätze für Mobile Werbung werden für Oktober 2013 mit 10.048 TEUR ausgewiesen, per Oktober sind das 76.783 TEUR, plus 67,9 % gegenüber dem Vergleichszeitraum im Vorjahr.

via / more at Nielsen.de

Tuesday, November 05, 2013

vu meynen: Werbeträgerstatistik Fachmedien I. - III. Quartal 2013 Wert -6,0%, Fläche -7,9%

Über den Nielsen Werbetrend per September 2013 hatten wir hier schon berichtet: minus 3,4% (Wert, brutto) gegenüber dem Vergleichzeitraum in 2012.

Heute hat die vertriebsunion meynen ihre aktuelle Werbeträgerstatistik für die ersten 9 Monate 2013 veröffentlicht und attestiert den Fachmedien eine leichte Verbesserung bei den Werbeeinnahmen gegenüber dem 1. Halbjahr 2013, aber noch immer ein substanzielles Minus von 6,0 % nach Wert und 7,9 % nach Fläche und keine Hoffnung, dies in 2013 noch irgendwie aufzuholen oder wesentlich zu verbessern.

Die Werbeträgerstatistik stellt die 333 ausgewerteten Titel nach Fachsegementen dar und zeigt die (zugegeben) wenigen Gewinner und Verlierer in der Übersicht:


Copyright by vertriebsunion meynen

Die detaillierten Daten und Informationen über das Dienstleistungsangebot der Vertriebsunion gibt es über Heike Baronello .

Tuesday, October 15, 2013

Nielsen Werbetrend 'Above-the-line-Medien' per September 2013 vs. 2012: Jetzt plus 0,8 % zum Vorjahr

(ohne Berücksichtigung der Preissteigerung / Inflation).

Der Nielsen Werbetrend hat sich per September gegenüber August 2013 um 0,1 Prozentpunkte verbessert. Bei Publikumszeitschriften leicht verbessert auf -1,7 %, im Bereich Fachzeitschriften noch einmal leicht verschlechtert, jetzt - 3,4 %. Der Werbetrend Zeitungen verbessern sich leicht auf  minus 10,1 %.



Der Werbetrend für Mobile Werbung wird für September 2013 mit 9.220 TEUR ausgewiesen, per September sind das 67.141 TEUR, plus 70,8 % gegenüber dem Vergleichszeitraum im Vorjahr.

Und weil 3/4 des Jahres vorüber ist, für das I. - III. Quartal 2013

Die Marktentwicklung in den Top 10 "Branchen"



via / more at Nielsen.de

Wednesday, September 18, 2013

Kundenpotenzial der Buchbranche in Deutschland via Mobile

Nach der Sonderpublikation zum Kundenpotenzial der Buchbranche im Internet, veröffentlicht die AGOF zur dmexco 2013 einen Sonderbericht zum Mobil-Potenzial der Buchbranche  -  und wieder wird klar: "Huch, das haben wir nicht gewusst (bzw. gewollt)" - jedenfalls werden nur 1 % der Werbeausgaben der Buchbranche (nach Nielsen) für Mobile Werbung ausgegeben.

Die Basis der AGOF Auswertung mobile facts 2013-I, das sind 25,92 Milionen Menschen in Deutschland, die in den letzten 30 Tagen auf eine mobile-enabled Website oder/und auf eine mobile App zugegriffen haben. Davon sind

58,4 % bzw. 15,14 Mio. Menschen sind an Büchern (sehr) interessiert
27,2 % bzw.   7,04 Mio. Menschen haben in den vergangenen 12 Monaten via Mobile Informationen zu Büchern gesucht
14,9 % bzw.   3,86 Mio. Menschen haben in den vergangenen 12 Monaten via Mobile Bücher gekauft


Kurz gefasst: 
Mobile User sind als Leser/Käufer für Buchverlage und Buchhändler nicht ganz irrelevant

Die Werbebudgets der Buchbranche (nach dem Nielsen Werbetrend 1. HJ 2013)
werden noch zu 85,6 % in Printprodukten ge-/verstreut: 




Hinweis:
Ab 20. September soll die Auswertung "Mobile Kundenpotenziale am Beispiel von 12 ausgewählten Branchen" auf AGOF.de verfügbar sein [PM]. Geplanter Link für das ePaper jetzt hier (PDF) (ab 20-10-2013) - ersatzweise hier.

OVK Online-Report 2013: Bruttowerbevolumen 2013 7,2 Mrd. Euro, Internet-Anteil am Bruttowerbekuchen steigt auf 23,5%

vorab von der dmexco 2013

Bruttowerbevolumen steigt um 12 % an (Prognose)


Online-Werbemarkt baut Anteile auf 23,5 % aus


Mobile-Werbung wächst im ersten Halbjahr 2013 um 76 %


Den kompletten OVK Online Report 2013-02 gibt es hier  hier (PDF)

Friday, September 13, 2013

Nielsen Werbetrend 'Above-the-line-Medien' per August 2013 vs. 2012: weiter verbessert + 0,7 % zum Vorjahr

Der Nielsen Werbetrend hat sich im August gegenüber Juli um 0,5 Prozentpunkte verbessert. Bei Publikumszeitschriften leicht verbessert auf -2,2 % (-2,7 %), im Bereich Fachzeitschriften leicht verschlechtert, jetzt -2,7 %  (-2,3 %),  Zeitungen verbessern sich etwas auf jetzt -10,5 %  (-11,3 %).



Der Werbetrend für Mobile Werbung wird für August 2013 mit 6.254 TEUR ausgewiesen, per August sind das 58.171 TEUR, plus 76,1 % gegenüber Vorjahr

via / more at Nielsen.de
http://nielsen.com/de/de/insights/top10s/trend-above-the-line-medien.html

Wednesday, August 14, 2013

Nielsen Werbetrend 'Above-the-line-Medien' per Juli 2013 vs. 2012: leicht verbessert + 0,2 % zum Vorjahr

(jedenfalls ohne Berücksichtigung Preissteigerung für Werbung)

Der Nielsen Werbetrend bei Publikumszeitschriften leicht verbessert auf -2,7% (-3,3 %). Der Nielsen Werbetrend im Bereich Fachzeitschriften nahezu unverändert, jetzt -2,3 %  (-2,2 %),  Zeitungen verbessern sich minimal auf jetzt -11,3 %  (-11,6 %) ...



Der Werbetrend für Mobile Werbung wird für Juli 2013 mit 5.442 TEUR ausgewiesen, per Juli sind das 50.661 TEUR (keine Vergleichswerte).

via / more at Nielsen.de

Related Posts with Thumbnails