Showing posts with label B2B Media. Show all posts
Showing posts with label B2B Media. Show all posts

Wednesday, April 23, 2014

Die Erwartungen der Mitglieder der Deutschen Fachpresse für 2014 (Fachpresse-Statistik 2013)

Am 23. April hat die Deutsche Fachpresse ihre Fachpresse-Statistik für das Jahr 2013 veröffentlicht. In dieser Umfrage wurde aber auch nach den Erwartungen für das Jahr 2014 gefragt. Hier die wichtigsten Ergebnisse zu ...

Umsatz

für den Bereich Fachzeitschriften sind die Teilnehmer der Umfrage vorsichtig (rückläufig) optimistisch 43 % (Vorjahr 54 %) erwarten erneut einen Umsatzanstieg. Für Fachbücher/Loseblattwerke und Dienstleistungen erwarten dies nur 1/3 (34 % für Fachbücher/Loseblattwerke, 33 % für Dienstleistungen). Im Bereich Digitale Medien erwarten jetzt 87 % der Teilnehmer Umsatzzuwächse in 2014 (Vorjahr: 70 %).



Jahresergebnis

Optimismus zeigen die Teilnehmer an der Umfrage auch bezüglich des erwarteten Jahresergebnis. 42 % erwarten eine Verbesserung und nur 13 % eine Verschlechterung des Jahresergebnis in 2014



Mitarbeiterentwicklung

22 % der teilnehmenden Verlag erwarten ein Wachstum im Personalstand (Vorjahr 33 %), 69 % einen Gleichstand und nur 9 % einen Rückgang (Vorjahr 14 %).

Siehe auch Eintrag: 
Fachpresse-Statistik: Daten zum deutschen Fachmedienmarkt 2013

Hinweis: dieses Posting erschien zuerst auf emartin.net

Fachpresse-Statistik: Daten zum deutschen Fachmedienmarkt 2013

Heute hat die Deutsche Fachpresse die alljährliche Fachpresse-Statistik 2013 veröffentlicht. Diese beruht auf Angaben der Mitglieder der Deutschen Fachpresse, sowie Fortschreibungen aus den vergangenen Jahren.



Durchführung:
Institut Bellgardt + Behr, Frankfurt am Main

Aus den Ergebnissen:

Die Fachmedienumsätze im Jahr 2013 stiegen um 3,4 % auf insg. 3.204 Mio. Euro

Das Wachstum deutscher Fachmedien

speist sich vor allem aus den Bereichen Digitalen Medien, Dienstleistungen und Fachzeitschriften:

+ 14,7 % Dienstleistungen
+   0,0 % Digitale Medien
+   3,1 % Fachzeitschriften
-    4,1 % Fachbücher / Loseblatt-Werke



Fachzeitschriften in Mio. Euro

Sowohl bei den Anzeigenerlösen, also auch den Vertriebserlösen weist die Fachpresse-Statistik ein Wachstum aus

+ 3,6 % bei Anzeigenerlösen
+ 3,0 % bei Vertriebserlösen
+ 3,1 % Erlöse insgesamt



Wachstumsraten Digital nach Kategorien 




Struktur der Umsätze im Vergleich 2013 vs 2012



Nur ein minimaler Rückgang der Anteile Fachzeitschriften (nach dieser Auswertung) und moderates Wachsum der Anteile Digitale Medien und Dienstleistungen.


Anzahl der Fachzeitschriftentitel: 3.800 (Vorjahr: 3.757) + 1,2 %

Anteil des Auslandsumsatzes:      15,5 %  (Vorjahr: 14,5 %)

Quelle: Fachpresse-Statistik 2013 der Deutschen Fachpresse

Die Chart zur Fachpresse-Statistik 2013




Tuesday, January 28, 2014

2013: B2B Media + Marketing Sites im Web

Zum Jahresende war die Reihenfolge der Media & Marketing Portale nach Online-Visits (IVW) wieder klar. wuv.de (Süddeutscher Verlag) hatte - auch mittels Mobile im September mit dem Mobile Angebot - meedia.de ((VG Handelsblatt, Holtzbrinck)) deutlich überholt und liegt im Dezember nur noch knapp hinter meedia.de. Horizont.net (dfv Mediengruppe) ist nicht viel eingefallen und dümpelt vor sich hin.

Mal sehen ob der Relaunch von meedia.de heute etwas bringt - auf mich wirkt die neue meedia.de eher bescheiden, ohne überzeugenden USP, ohne Raketenantrieb ...


Friday, August 02, 2013

The Value of B-to-B: How B2B Media Connect Buyers and Sellers (II.)

We mentioned this Adobe sponsored ABM's qualitative research by Readex Research (March 11 - April 12, 2013) already. ABM wanted to find out how trade media might / should shape the buyer-seller relationship today and in the near future.

For this research ABM/Readex surveyed three circle of stakeholder in the B2B Media Business: Marketers (74), User of B2B Media (6.682) and B2B Publisher (111) and here some key insights for publishers, what your User/Reader and Marketers/Advertisers do in the B2B Sphere, what the think about the offers available and what they need and want

B2B Marketers
- planning to ramp up spending on mobile and decrease spending on print
- are only moderately satisfied with the metrics that publishers give them
- prioritizing integrated buys, but are only moderately satisfied with what publishers offer

B2B Decision makers / Users
- want product information
- are eager on competitor comparisons
- going primarily going online for information, then turning to manufacturers...
- more than half are using mobile devices to research purchases
- don't think that publishers are offering high-importance data on mobile channels.

Information Sources Used 


B2B Marketing Budgets Shift - next 12 months


ABM has now published a huge tome 425 pages 'Value of B-to-B' report. The report includes about 30 pages of analysis and takeaways and all raw data to dig in and do some number crunching for your and your clients specific needs and wants on B2B Media. The results cover the U.S. B2B Market only. Nevertheless, we think it offers a lot of educational value for B2B Publishers and B2B Marketer in other parts of the world.

Link to presentation charts

Link to presentation video  34:40 min. (! autorun)


see related entry
Research: The Value in B-to-B: How Business-to-business Media Connect Buyers and Sellers

Monday, June 03, 2013

Tweets live - Kongress der Deutschen Fachpresse 5./6. Juni 2013: "Transformation erfolgreich gestalten"


Alle Jahre wieder trifft sich die Fachmedien- / eBusiness- / Database- / Software- / u.v.a.m. - Branche zum Kongress, zur Verleihung der Fachpresse Awards, zum Abend der B2B Kommunikation und Fachmedien-Familientreffen (zum 2. Mal) im Q2 Forum in Essen. [Programm]

Alle B2B-Kommunikationsinteressierten, die nicht vor Ort dabei sein können oder wollen, schauen leider (vergeblich) in die Röhre (kein Live-Videostream). Twittern unter #fpk2013 ist erlaubt (mit WAN für Alle). Die fehlende Twitterwall könnten die Nichtanwesenden ja eh nicht sehen, nicht anlangen und auch nicht Essen. Außerdem könnte die Twitterwall eine störungsfreie, unidirektionale Kommunikation gefährden und die Teilnehmer, Referenten und Podiumsteilnehmer vom Wesentlichen ablenken.

Die unmoderierten #fpk2013 Tweets vom Kongress und der Verleihung der Fachpresse Awards gibt es  auf Twitter.com , auf twitterwally.com [für Projektionen] [für's iPhone] und hier im Blog ⇑⇑⇑

Website Kongress der Deutschen Fachpresse 2013

Monday, May 20, 2013

Research: The Value in B-to-B: How Business-to-business Media Connect Buyers and Sellers (Session Video) 34:30 min.

An American Business Media's Annual Conference 2013 Session with Matt Kinsman (ABM's VP Content & Programming) and Michael Moran Alterio (ABM's Research & Content Director)

Nachtrag:
On July 30, 2013 ABM has published a full-sized 425 pages 'Value of B-to-B' report. The report includes about 30 pages of analysis and takeaways and all raw data to dig in and do some number crunching for your and your clients specific questions on B2B Media. 



Some results from Adobe sponsored ABM's qualitative research by Readex Research (March 11 - April 12, 2013) on how trade media might shape the buyer-seller relationship today and in the near future. For this research ABM surveyed three audiences of interest

     74 marketers
   111 publishers, and
6.682 users of business-to-business media



(to safe you from an annoying autoplay, I did not embed, but link this video)

Slidedeck used during this presentation (PDF)

More ...

American Business Media's Annual Conference 2013 (Session Video's + Presentation Decks)


Tuesday, May 14, 2013

American Business Media's Annual Conference 2013 (Session Video's + Presentation Decks)


A Customers-Driven Future, new competition and new (fast developing) technology and changing environment pose myriads of challenges to B2B Publisher (read Service provider), B2B Marketer ...

If you missed the last ABM event of its kind (ABM - SIIA Merger) -  most have - take some time to check and listen to the session videos here and/or download the presentation decks here on subjects you might be interested.



You might want to start off with the podium 'The B-to-B Company of the Future', and than listen to Rafat Ali wake up call 'Building a Business Information Brand in 2013' ... (starts 1:33)

See the full program for Bio’s and Session descriptions

Monday, May 06, 2013

Die VG Handelsblatt (Holtzbrinck) übernimmt das Onlineportal MEEDIA.de

rückwirkend zum 1. April 2013 zu 100% und will daraus, damit mehr machen. Über den Preis schweigen sich Dirk Manthey (und Georg Altrogge) und Gabor Steingart aus.

via / mehr Pressemitteilung 6. Mai 2013

Aktueller Snapshot der Medienportale - IVW / AGOF



Mal sehen, wie das Bild in einem Jahr aussieht ...

Friday, May 03, 2013

Vertriebsunion Meynen: Werbeträgerstatistik Jan - März 2013: Umsatz - 7,6%, Seiten - 9,7%


Während Nielsen [DE] den Werbetrend für Jan - März 2013 für Fachzeitschriften mit einem Minus von -3,8 % ausweist, kommt die Werbeträgerstatistik der VU Meynen für das I. Quartal 2013 beim Umsatz auf minus 7,6% und nach Seiten auf ein Minus von 9,7%.

Nach der Auswertung in 47 Kategorien, weisen nur  für 14 Segmente einen Umsatzzuwachs aus und für 33 Segmente einen Umsatzrückgang.



Die ausführlichen Daten und Informationen über das Dienstleistungsangebot gibt es bei Heike Baronello
h.baronello@vertriebsunion.de

2013 FOLIO: B-to-B Media CEO Survey


by Bill Mickey at foliomag.com

Der Verein der Deutschen Fachpresse veröffentlicht seit vielen Jahren im April / Mai die Fachpresse Statistik für das abgelaufen Jahr und (einige wenigen) Erwartungen der Fachmedienverlage für das laufende Jahr (Fachpresse Statistik 2012).

Und wie immer lohnt sich ein Blick über den großen Teich zum Vergleich und also Vorschau was in den nächsten Jahren (vielleicht) auf die Branche in Deutschland zukommt.

Hier ein paar Grafiken zum Abgleich (wenn auch nicht direkt vergleichbar):

Strukturvergleich


Im Vergleich: Deutsche Fachpresse

Struktur: Profitabilität und Wachstum

Tuesday, April 23, 2013

Fachpresse-Statistik 2012 - Zahlen zum deutschen Fachmedienmarkt



Quelle: Fachpresse-Statistik 2012 der Deutschen Fachpresse

Aus den Ergebnissen:

Wachstum vor allem bei den Digitalen Medien (Vertrieb, Werbung, Sonstiges) und Sonstiges. Im Bereich der Fachzeitschriften (auch ohne Berücksichtigung der Preisentwicklung) wieder ein Minus bei Vertrieb und Anzeigen:

- 0,7 % Gesamtumsatz Fachzeitschriften
- 2,0 % Anzeigenumsatz
- 0,5 % Vertriebsumsatz


Strukturvergleich Fachmedienerlöse 2012 vs. 2011 

Erstmals werden die Wachstumsraten Digital nach Kategorien auswiesen, sowie deren Beitrag zum Wachstum





3.757 Fachzeitschriftentitel (Vorjahr: 3.683) + 2 %

14,5 % Anteil Auslandsumsatz (Vorjahr: 11,3 %)



Inwieweit der deutliche Anstieg des Auslandsanteils mit einer Veränderung der Struktur der Teilnehmer der Umfrage oder/und einer unterschiedlichen Bilanzierung kann/muss, erschließt sich nicht. Ein tatsächlicher Anstieg der Umsätze im Ausländ, wäre jedenfalls ein hoffnungsvolles Zeichen ... wenn bisher auch nur 10 % Digitale Angebote als den wichtigsten Umsatztreiber erkannt haben (87 % votieren für Print) ...

Friday, November 02, 2012

VU Meynen: Werbeträgerstatistik Fachzeitschriften I. - III. Quartal 2012 vs. 2011


Werbung in Fachzeitschriften per September 2012

nach Seiten    - 5,4 %

nach Umsatz  - 3,5 %



Weitere Daten der Werbeträgerstatistik und Detailübersichten der Segemente via [Heike Baronelle] www.vertriebsunion.de

dazu im Vergleich (auf eine deutlich niedrigen Auswertungsbasis) den Werbetrend von Nielsen

(nach Bruttowerten)
- Fachzeitschriften per September 2012  - 0,6 % (zum Vorjahr)
- Fachzeitschriften per September 2012  - 3,2 %

Monday, May 07, 2012

Umfrage 2012: Monetarisierungs-Chancen fuer Fachmedien / Verlage

Der Kongress der Deutschen Fachpresse, 14./15. Juni 2012 in Essen, steht unter dem Themenschwerpunkt „Monetarisierungs-Strategien für Fachmedien“. Hochkarätige Experten aus Wirtschaft, Medien und Forschung - so die Einladung zum Kongress der Deutschen Fachpresse 2012 - werden Ihnen ihre Erkenntnisse zum Thema und ihre Dienste anpreisen, außerdem sollen Sie auf dem Kongress Netzwerken, Ideen sammeln + austauschen und dann Back-home (noch mehr) Geschäfte machen.

Der Verlagsdienstleister Datamatics Global Services und die Verlagsberatung mcc consulting Hugo E. Martin haben im Vorfeld des Kongresses der Deutschen Fachpresse wieder eine kleine Umfrage vorbereitet. Natürlich absolut anonym und die Ergebnisse stehen rechtzeitig zum Kongress allen Markteilnehmern und Interessenten zur Verfügung.

Welche Monetarisierungschancen sehen Sie fuer Ihren Verlag (die Verlagsbranche) in 2012/2013?

Wo lohnt es sich aus Ihrer Sicht besonders verstaerkt anzusetzen und wo sehen Sie die Moeglichkeiten bereits weitgehend ausgereizt?

Fuer welche Assets von Verlagen haben Sie bereits Superideen zur Monetarisierung in der Schublade, aber noch keine fertig konzipierte Strategie, kompetente und durchsetzungsstarke Macher (oder umgekehrt)?

[Die Umfrage ist abgeschlossen]

Vermarktung fremder Inhalte
Aufbau von Wissensportalen für die jeweiligen Märkte / Themen
Mehrfachverwertung von Inhalten / aktive Archivverwertung
Inhaltsanalyse, Tagging, Semantische Anreicherung, OLD
Marktforschungsdaten und Marketing Services
Share Kommunikations- u. Marketing-Budgets der werbetreibenden Unternehmen
Anbieten / Teilen von Know-how und Tools für Wissensmanagement
Nutzung von User Content / User Know-how
Anbieten Research Plattformen und Tools
Anleitung & Qualifizierung von Mitarbeiter und Management
Nutzung des Autoren Potenzials
Share Anzeigenbudgets der werbetreibenden Unternehmen
Share Leser- / Nutzer-Budgets
Outsourcing von Business Prozessen (BPO) / Knowledge Prozessen (KPO)

zu den Ergebnissen.

Friday, May 04, 2012

Fachpresse-Statistik 2011: Gesamtumsatz + 1,9%, Fachzeitschriften - 0,6%, Digital +17,6%, Services +13,9%

Alle Jahr wieder, veröffentlicht die Deutsche Fachpresse im Mai, die Fachpresse-Statistik des vergangenen Jahres. Sie wird (hoch-)gerechnet aus den Vergangenheitswerten und den Daten aus der jährlichen Umfrage zu den betrieblichen Kennzahlen der Mitgliedsunternehmen. Verantwortlich dafür ist seit vielen Jahren Bellgardt + Behr (Frankfurt am Main). Die Pressemitteilung zur Fachpresse-Statistik und die Auswertung gibt es auf www.deutsche-fachpresse.de/statistik-aktuell/

Nachtrag 5-Mai-2012
2012 FOLIO: B-to-B CEO Survey

Yesterday we got the Business Media Statistic 2011 [Fachpresse-Statistik 2011] from Deutsche Fachpresse and today Folio: has publishing the results from it's B2B CEO Survey.

The sample picture is about profitablity of B2B Publisher in 2011 (data the German Fachpresse releases only to participants of their annual survey) ...

more results from Folio | Download all results as PDF

Thursday, April 19, 2012

The New Art & Science of Marketing [AOP Exclusive video]

AOP B2B Conference 2012:
Keynote Caroline Taylor - VP Marketing & Communications, IBM UK & Ireland



more conference sessions and interviews at netcommunities.com

Saturday, March 03, 2012

Blitzumfrage: Social Media in Fachverlagen - mehr als 80 % sind (mehr oder weniger) aktiv


der Deutschen Fachpresse, Kommission Digitale Medien

- Knapp 85 % sind auf Facebook (84,9%) vertreten, gefolgt von Twitter (69,8%), XING (58,5%) und YouTube (54,7%)
- Knapp 25 % betreiben eigene Communities (24,5%)
- Weniger als ein Viertel nutzen Blogs (22,6%), Diskussionsforen (20,8), Wikis (13,2%
- Rund die Hälfte sind mit sich bzw. ihren SM-Aktivitäten zufrieden
- Weniger als 30 % haben eine Social Media Stragegie und die Mehrzahl kein eigenes Social Media Budget, aber
- Knapp 38 % geben an, dass im Unternehmen ein regelmäßiges Controlling für Social Media-Aktivitäten stattfindet.

Welche der genannten Social Media Anwendungen sind im Einsatz?



Die Zuständigkeit (oder, wer macht was?) für Social Media-Aktivitäten der Fachverlage liegt bei den Redaktionen (62,3%), der Marketing- (43,4%) bzw. Online-Marketing-Abteilung (37,7%) und der Geschäftsleitung (24,5%) ... im Kundenservice, bzw. Kundensupport der Fachverlage ist Social Media wohl nicht angekommen (1,9%) ...

Wer ist für die Social Media Aktivitäten im Unternehmen zuständig?


Für die Blitzumfrage wurden die Antworten von insg. 63 Teilnehmern ausgewertet.

Via / mehr

Tuesday, January 31, 2012

VU Meynen: Werbeträgerstatistik Fachmedien 2011, Entwicklung seit 2004


Die (zahlenden) Kunden der Vertriebsunion Meynen erhalten regelmäßig und detailiert Monat für Monat die Auswertungen der Werbeträgerstatistik. Wie in den Vorjahren liefert VU Meynen jetzt eine Zusammenfassung (und Pressemitteilung) mit einer Zusammenfassung nach Fachmedien-Segmenten.

Die Auswertung Jahr 2011 vs. Jahr 2010 zeigt sowohl bei den Anzeigenseiten [ + 3,5 % ], als auch bei dem (nach Preisliste) Wert [ + 5,9 % ] eine positive Entwicklung.

FZ Segmente mit dem höchsten Wachstum (Seiten)

+41,5 % Automobiltechnik
+21,5 % Fertigungstechnik
+20,6 % Metallbearbeitung
+20,3 % Konstruktion/CAD/CAM
+18,2 % ASB-Technik
+15,5 % Schuhmarkt
+15,0 % Medizintechnik
+14,9 % Holz u. Bauelemente

FZ Segmente mit den höchten Verlusten (Seiten)

-13,0 % Steuern, Betriebswirtschaft
-  8,2 % Druckverarbeitung
-  6,7 % Bautechnik
-  6,3 % Umwelttechnik
-  6,4 % Recht

Die Entwicklung 2004 - 2011




Mehr zur Werbeträgerstatistik / Kontakt über vertriebsunion.de

Im Vergleich die Werbeträgerstatistik von Nielsen, dort errechnet man auf einer deutlich geringeren Anzahl ausgewerteter Fachtitel, wertmäßig (brutto) für 2011 (gegenüber dem Vorjahr) ein Plus von 2,9 %

Tuesday, November 29, 2011

3. Zukunftsforum Zeitschriften: Leuchtturm oder Schlusslicht? Zeitschriften am Scheideweg in der digitalen Medienwelt (7.12.2011)


Veranstalter: Akademie des Deutschen Buchhandels, München

Die Schwerpunkte der Konferenz

- Zukunftstrends und Entwicklungen im Nutzungsverhalten von Publikums- und Fachmedien
- Zeitschriften als Mittelpunkt von Medienmarken
- Für wen und unter welchen Bedingungen Print das Orientierungsmedium bleiben kann
- Vom Rat zur Community: Die Zukunft von Special-Interest-Zeitschriften
- Unschlagbare Kombi: Fachzeitschrift und Fachportal
- Vernetzung als Verlagsangebot: Vom Loseblattwerk zum digitalen Informationsmedium
- Apps als neues Zeitschriftenformat: Neue Chancen für kleine Auflagen?
- Der Relaunch als Radikalkur: Wie Printinnovationen überzeugen können
- Die digitale Neuerfindung: Digitale Magazine optimal gestalten

Moderation: Ehrhardt F. Heinold (HS&P)

Die Referenten

Markus Boucsein (Station24, Die Schwester, Der Pfleger)
Dörte Brilling (Handmade Kultur)
Michael Ebert (Neon G+J)
Hans-Joachim Jauch (Oldenbourg Verlag, Vulkan Verlag)
Christoph Keese (Axel Springer)
Ludger Kleyboldt (NWB Verlag)
Matthias Ulmer (Ulmer Verlag)
Jochen Wegner (mag10 Publishing
Brita Westerholz (dfv)
Peter Wippermann (Trendbüro)

Programm und Anmeldung

Tuesday, November 15, 2011

Medienportale: Visits und Reichweite nach AGOF / IVW

Gestern berichtete MEEDIA:
"Mit einem Zuwachs von fast 40 Prozent kommt MEEDIA in der aktuellen AGOF-Ausweisung auf die höchste jemals von einem Medien-Portal erzielte Reichweite: 380.000 Unique User wurden im Monat Juli 2011 ermittelt. Damit führt MEEDIA mit großem Abstand ..." mehr

Der Zuwachs von Monat zu Monat ist eine Augenblicksbetrachtung. Hier, eine Betrachtung im Jahresvergleich

 
Related Posts with Thumbnails