Showing posts with label CMS. Show all posts
Showing posts with label CMS. Show all posts

Wednesday, April 27, 2016

Yellow Paper Deutsche Fachpresse: Evaluierung und Einführung eines CMS im Verlag

Ein neues Yellow Paper der Deutsche Fachpresse - Kommission Medienproduktion - gibt praxisnahe Hilfestellung bei der Einführung eines CMS im Verlag.

Aus der Pressemitteilung vom 27. April 2016:

Für die Erstellung des Yellow Papers wurden erstmals kommissionsübergreifend Kräfte mobilisiert: „Um dem heterogenen Themenspektrum am besten gerecht zu werden, erschien uns dessenparallele Bearbeitung aus unterschiedlichen Perspektiven als zielführend. So wurde dieses Yellow Paper als erste große Gemeinschaftsarbeit der Kommissionen Medienproduktion, Digitale Medien, IT, Redaktion und Vertrieb realisiert – unter großem Engagement aller beteiligten Kolleginnen und Kollegen“, sagt Hadrian Zett, Herstellungsleiter Fachzeitschriften im Carl Hanser Verlag und Vorsitzender der Kommission Medienproduktion...




Mehr / Bestellinformationen (89 Seiten, PDF)


Anforderungen an eine heute und zukünftig erfolgreiche Weichenstellung im Verlag




Inhaltsverzeichnis des neuen Yellow Paper

 

Thursday, January 19, 2012

Im Interview: Michael Dreusicke, Gründer, CEO PAUX Technologies, Berlin

Täglich entstehen an fast allen Flecken der Erde und in den Wolken jede Menge von Informationen / liegen Myriaden von Text, Grafiken, Bilder, etc. herum und wer diese braucht, wem sie nutzen /würden) findet sie dann und dort wo er sie gerade braucht nicht [und kann damit auch den Urheber / Provider nicht entlohnen]. Tagging allein bringt es irgendwie nicht und so stellt sich die Frage, könnte ein (mehr) semantisch organisiertes Web Abhilfe schaffen (bzw. vorbereiten könnte)?

Michael Dreusicke
(43), Gründer und Geschäftsführer von PAUX Technologies, Berlin ist davon überzeugt. Deshalb haben wir für Sie nachgefragt. Hier sind seine Antworten (per eMail):


Können Sie sich unseren Lesern kurz persönlich vorstellen?


In meinem ersten Leben habe ich Schlagzeug studiert (Jazz, Nebenfach Klavier) und danach ein Tonstudio für Werbung und Musikproduktion betrieben.

In meinem zweiten Leben habe ich Jura studiert (Schwerpunkt Steuerrecht) und kurz vor dem Ersten Examen im Jahr 2000 einen Verlag gegründet, mit dem ich eine Lernplattform entwickelte und Autoren verschiedener Disziplinen zur Verfügung stellte. Ergänzend absolvierte ich noch eine Psychotherapie-Ausbildung, in der es schwerpunktmäßig um Lösungsorientierung, Systemik und NLP ging.

Mein drittes und aktuelles Leben begann, als ich 2009 nach Berlin zog und Anfang 2010 die PAUX Technologies GmbH als Software-Produktionsfirma aus dem Verlag ausgründete. Hier geht es im Kern um Publikationstechnologie, die die wechselseitige Kommunikation zwischen Autoren und Lesern unterstützt.

Womit genau beschäftigt sich Ihr Unternehmen PAUX Technologies?

Wir entwickeln und vertreiben eine Software zur intelligenten Produktionsumgebung für Texte und Multimedia in der Cloud, also ein neuartiges Content Management System namens PAUX, das auf personalisierte Online-Publikation ausgerichtet ist.

PAUX verbessert die Qualität, Auffindbarkeit, Zitier- und Annotationsmöglichkeit ihres Texts durch geschickt verknüpfte Hintergrund-Informationen für unterschiedliche Nutzergruppen, Facebook-Anbindung mit Rückkanal bis hin zu Trainings- und Lernmöglichkeiten durch E-Learning.

Related Posts with Thumbnails