Showing posts with label Live. Show all posts
Showing posts with label Live. Show all posts

Tuesday, October 22, 2013

VDZ Publishers Summit 2013 (Livebericht - beendet)


Mit leichter Verspätung eröffnet Stephan Scherzer (VDZ) (um 11:16 a.m.) das VDZ Publishers' Summit #PS2013 im bcc Berlin 'Die Zukunft der Zeitschriften' - Strategien, Konzepte, Plattformen.
bernd meidel ‏@meidel 22 Oct
"Der Wein ist wertvoller als die Flasche." DAS ist das Problem; denn früher war das oftmals anders. #ps2013

Hubert Burda Media ‏@burda_news 22 Oct
Gattungsmarketing at its best: #VDZ-Hauptgeschäftsführer Stephan Scherzer eröffnet Publishers' Summit 2013 #ps2013 pic.twitter.com/w2bJ9P7ny3




Grusswort von Klaus Wowereit, Regierender Bürgermeister und bald wieder (?) Vorsitzender des AR von BER #PS2013 lobt und tadelt - nicht reden, sondern machen (das kommt ganz sicher auch aus seiner eigenen Lebenswelt). 

Jonas Grashey @grasheyWowereit rechnet vor: 5 Mrd Euro Umsatz, 38.000 Arbeitnehmer - Berlin größter Verlagsstandort Deutschlands #ps2013
Hubert Burda macht den Verlegern Mut

Hubert Burda (VDZ Präsident) macht den Verlegern Mut und mahn eine Regulierung der Anderen an. Die Stimmung in den Zeitschriftenverlagen ist gut - wenn nur die neuen Wettbewerber nicht wären und die Wettbewerbsbedingung gleicher wäre (LSR, Steuern). Nur 11 % glaube, dass sie zuviel in Zeitungen und Zeitschriften blättern.
Tobias Eismann ‏@metacrewgroup
Hubert #Burda gewohnt fokussiert: Die Gefräßigkeit der Öffentlich Rechtlichen ist und bleibt gewaltig!  #ps2013

medium magazin ‏@mediummagazin
"Jedes Geschäft kann kaputt gemacht werden." Hubert Burda warnt vor Mautstelle Google, die hierzulande keine Steuern zahlt. #PS2013 /twi

Tobias Eismann ‏@metacrewgroup
Hubert #Burda: #Google kann jedes #eCommerce-Geschäft wieder kaputtmachen. Jedes! #ps2013

muellerPrange ‏@muellerPrange
Hubert Burda drückt dem paid content im Netz die Daumen. Aha?! #ps2013

Jonas Grashey ‏@grashey
Hubert Burda fordert von der Politik in Brüssel ein "level playing field". #ps2013

Florian Döllner ‏@FlorianDoellner
VDZ-Präsident Hubert Burda: Es lohnt sich, in Zeitschriften zu investieren. #PS2013 pic.twitter.com/afaKtmvbBD

Christopher Strobel ‏@Christ_Strobel
Hubert Burda findet Bild.de sau gut gemacht. Ich bin jeden Tag drauf, so Burda #PS2013 pic.twitter.com/UMhAZH7W3b

Bernhard Willer ‏@Bernhard_Willer
#hubertburda freut sich über die Kooperation der Medienhäuser und das Leistungsschutzrecht  #ps2013 pic.twitter.com/JzACAxiOEX

Jonas Grashey ‏@grashey
Wowereit rechnet vor: 5 Mrd Euro Umsatz, 38.000 Arbeitnehmer - Berlin größter Verlagsstandort Deutschlands #ps2013

Allensbacher Repräsentativbefragung „Attraktivität von Print“
im Auftrag des VDZ
(Samplegröße 1.487 Personen)

Jetzt präsentiert Renate Köcher (Allensbach) Ergebnisse einer neuen Studie 'Herausforderungen und Chancen für Medien #PS2013. Sobald es einen Link oder wir auf die Ergebnis zugreifen können, hier mehr im Blog.

Foto: von Helmut Müller @HMUE
Nachtrag
"Ein Satz mit X, das war wohl nix. Eben kommt die Nachricht vom VDZ: "vorläufig veröffentlichen wir nur die in der PM genannten Facts. Evtl. stellen wir in den nächsten Tagen Teile der Studie online." [PM]


Achtung, hier geht es weiter! Bitte klicken!

Tuesday, March 13, 2012

March 12/13.: Digital Innovators' Summit 2012, Berlin - Live [Day 2]


More about the program | here || First day blogging here


Live blogging - updated and reworked, March 14, 2012
THX to @all Co-Tweeter and Journalist covering the Digital Innovators Summit 2012 in Berlin
#DISummit  [some under #DISummit12 ]


Interactive Advertising and Marketing
How publishers can increase revenue by providing advertising and marketing products and services that advertisers want. 

Source: VDZ
Andy Seibert (Dow Jones Content Lab & SmartMoney)

Talks about generating revenue by Marketing Services - incremental, efficient, profitable and repeatable. As Dow Jones is a content company, with expertise and trust, known for innovative offers, it's all about and around content and expertise to meet client's objectives (and workflow).

Monday, March 12, 2012

March 12/13.: Digital Innovators' Summit 2012, Berlin - Live - [Day 1]


More about the program | here


Live blogging - updated and reworked, March 14, 2012
THX to @all Co-Tweeter and Journalist covering the Digital Innovators Summit 2012 in Berlin
#DISummit  [some under #DISummit12 ]



Opening ~ tenish



by Chris Llewellyn, President & CEO, FIPP, UK
and
by Alexander von Reibnitz, Managing Director Print Advertising & Digital Media, VDZ, Germany

Moderator and Master of Ceremonies will be again Mike Hewitt (now Adaugeo Media)


Mark Wood (Future UK) starts of with a 'Strategic Overview'



- Future has 70 titles on Apple Newsstand, 11 mio. downloads, 5 mio. opt-ins
- Niches have some advantages. People spend money on Special Interest, even in bad times
- High(est) Hope in Tablets for paid editions, we make our own apps, 80 % outside UK.
- Making interactive tablet ads for our advertisers is a new growth area for us.

Future started as print publishers, now we are hybrid e.g. on websites, tablets, mobile, facebook and twitter ... and more changes and challenges are ahead.

Thursday, February 23, 2012

theMediaBriefing: Paywall Strategies 2012 Summit - Event Live


Live blogging - updated and reworked, February 27, 2012
THX to @all Co-Tweeter and Journalist covering the summit in London


As live reporting from the 'Paywall Strategies 2012' was destructed by poor supply of WiFi by RBS - maybe being to busy to explain its annual results and bonuses ;) -  I try to summaries what was on ... between the times I was fighting for online access.


Summit start around 9:00 hours (London). Welcome by @mediabrief @RoryBrown dampened high expectations of participants with "The most secure way to make money on paywalls is to run a conference (on paywalls).


Steve Hewlett (The Media Show, Radio 4) hosted the show with entertaining (for the audience) and teasing out question for  speaker - with little room for audience participation.


@propellermobile Re-engineering traditional media for digital has been a bit like "trying to make trains float" @steve_hewlett opening up


Patrick Smith reported on themediabriefing.com
#Paywalls12: Separating digital products from legacy titles


'Digital Product Development' 


Adam Smallman (Lloyd's List)



Slidedeck Llyod's List


Lloyd's List: our information is desperately needed for making decisions, now digital is 1st, future mobile-digital. We discourage (especially International) client to subscribe to print.

Wednesday, January 25, 2012

7th APE 2012 Conference Semantic Web, Data and Publishing - Day 2 - live -

Yesterday on #APE2012 we heared a lot about the new golden age of academic / scholar / educational publishers. Golden Publishing and if the world wants it, Golden Open Access. As the Internet was the last innovation and interruption publisher had / have to deal with and publishers should go back into the publishing business with Golden Content (Access for publishers). Some thin voices on the conference argued that is a good (high) time to prepare for the Silver Age of Publishing with Silber bells and whistles, and if the payer insists on, also prepare some Silver services ...

Lets see what the conference speakers and discussions today will add to the picture, change the picture, e.g. Green Open Access on the Blue Planet. Todays program starts with



Wake-up Discussion: The End of the Semantic Web? The Internet of Things & Services 

The real weak-up call by Richard Padley (Semantico)
Linked Open web vs semantic web Stefan Gradmann (ibi-HU)
Comments from Denny Vandrecic (KIT, Wikimedia)
Calming down Felix Sasaki (DFKI / W3C)
Michael Dreusicke (PAUX Technologies)
Sven Fund (De Gruyter) - this discussion is irrelevant to us

Next:
Transforming the Way we publish Research by Daniel Mietchen @EvoMRI

Tuesday, January 24, 2012

7th APE 2012 Conference Semantic Web, Data and Publishing 1 Day - live -




Opening remarks: Arnoud de Kemp, APE 2012 Organizer
Greetings: Christian Sprang, German Association of Publishers and Booksellers
Opening: Michael Mabe, International Association of STM Publishers

Derk Haank,  Springer Science+Business Media
The Past, the Present and the Future of STM Publishing (PDF)

"The past "sucks", The present is "quite alright", and the future "will be even brighter"

Past - The Internet was the revolution
- Fear and excitement
- It was successful (continuing growth, always profitable)
- There will be no more revolutions
- Let's get back to work

Let the technological innovation do the technology industry, innovate your (publishing) business model 

Monday, January 23, 2012

7th APE 2012 Pre-Conference Semantic Web, Data and Publishing

The Perfect Storm: Google, social media, mobile devices, data, e-books, power browsing and disintermediation

David Nicholas (CIBER Research): Nothing has changed in academic publishing, but all
• Search shows, people spend only a few minutes, read only short article (or just the abstract) download (and forget) Online the read horizontal not vertical. It is about finding, not about reading.
• People cut and past, everyone does it (only outside the academic world?), you don't know, where it originated.
• Search, checking, light reading will move largely to the mobile and user pay for it

Why mobile access really interesting (quote from the presentation)

• Massively popular: mobile devices used more and more for accessing the Web for information and forecasted to be the platform of choice in a few years, so the tail could wag the dog.
• Cool and social. So extend the reach of websites and draw in a wider range of people
• Considerably widens access to weekends and outside of traditional office hours.
• No boundaries. Search on the move, virtually anywhere and at any time – and in the social space
• People pay to use them. Mobile consumers used to paying to access information
• Restricted functionality. Mobile user presented with a simplified ‘lite’ interface, without some of the search functionality available to the PC user
• Not all the same. Big difference between tablets, smart phones and BlackBerrys
• The big question. Clearly then web use via mobile phone & tablet offers a different user experience from the desk-bound PC so will have an impact on information use and seeking behaviour.
• Ask a young person about their library and they will point to their phone
• And then there is iPhone 4S!

Big issues for publishers

Friday, November 18, 2011

Die VDZ Zeitschriftentage 2011 | Tag 2 - Live -


Heute morgen (Tag 2) startet der Tag laut Programmheft mit einer Medienpolitische Standortbestimmung durch die Bundeskanzlerin Angela Merkel






Foto: Michael Thuleweit





Zunächst erinnert der Präsident des Verbandes Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) Hubert Burda was die Zeitschriftenmedien, der Verband von Angela Merkel erwartet, von der Politik fordert.



I. Änderungen im Kartellrecht (weniger Regulierung für Printunternehmen, mehr für Internet-Unternehmen)
II. Netzneutralität nicht nur für Telco-Infrastruktur, sondern Content-Infrastruktur (Google)
III. Leistungsschutzrecht - Fair Search, Fair Share Rahmenbedingungen (für/gegen Google)
IV. Datenschutz - gleiche Spielregeln für alle Wettbewerber (besonders für Internet-Unternehmen)



Und nun, Angela Merkel vor lichten Stuhlreihen im Saal Berlin ...

Tuesday, November 02, 2010

VDZ Jahrespressekonferenz 2010: Es fängt an wieder Spass zu machen

[ progress reporting OFF ]




10:03 Wolfgang Fürstner

Zeitschriften-Verlage auf Erholungskurs ... die Stimmung unter den Verlagen, es mache wieder Freude im Verlagsbusiness tätig zu sein (Hubert Burda). Die Verleger kennen ihre Stärken und man meint zu wissen, wo es lang geht.

Die VDZ Herbstumfrage 2010
130 Mitglieder haben teilgenommen ... Publikumszeitschriften und Fachmedien

- die Nutzung von Zeitschriften ist nicht zurückgegangen, ist stabil (CN)
- im Saldo kamen (IVW geprüft) 9 Zeitschriftentitel hinzu
- Gesamtauflage (IVW geprüft) gering zurückgegangen, um 0,9 % (Bordexemplare, Sonstige)
- Umsatzerwartungen: 1 % plus in 2010, 1,1 % plus in 2011


Quelle:
CN 3.0 – 14.0; Basis Gesamtbevölkerung 14 – 69 Jahre, PZ-Nutzer: Personen, die an einem normalen Werktag zumindest bis zu einer halben Stunde Zeitschriften lesen, Online-Nutzer: Personen, die das Internet für private und/oder berufliche Zwecke nutzen

Sie wollen wissen, wie sich das "zumindest bis zu einer halben Stunde" auflöst? Von 0 Minuten bis zu 2 Stunden an einem Werktag hier

Erwartungen für 2011


Mitarbeiterentwicklung 2009 - 2011


10:15 Womit verdienen Verlage ihr Geld


bis 2013 wird das klassische Vertriebs- und Anzeigengeschäfte nur noch rund 63 % [Nachtrag: genau 63,7 %, oder mit Rubrikenanzeigen 72,7 %] ausmachen, der steigende Anteil kommt aus online- und internetbasierenden Geschäfte, den Mobile Diensten und Rubrikenmarkt


Quelle: VDZ Herbstumfrage 2010

Welche Themen sind für Verlage am wichtigsten (Herbstumfrage)

1. Stabilisierung u. Ausbau der Vertriebserlöse
2. Stabilisierung u. Ausbau der Anzeigenerlöse
3. Ausbau digitaler Geschäftsfelder mit redaktionellem Content
4. Durchführung von Rationalisierungsmaßnahmen
5. Eingehen von Kooperationen
6. Ausbau digitaler Geschäftsfelder ohne redaktionellem Content

Last: Forcierung der Internationalisierung


Quelle: VDZ Herbstumfrage 2010 (ca. Werte nachgetragen)

Weitere Themen die den Verband beschäftigen:
- Presse-Grosso
- Verlage in neuem Umfeld, mit neuen verlagsfremden Wettbewerbern
- Digitalisierung
- Politische Rahmenbedingungen in DE, der EU
u.a. Digitaler Wettbewerb, Monopolbestrebungen verhindern
u.a. Leistungsschutzrecht
u.a. Werbefreiheit
u.a. Direktmarketing - Verschlechterung durch Verbraucherschutz
u.a. Quellenschutzrecht für Journalisten und Redaktionen

10:35 Neue Architektur öffentlich-rechtlicher und privatwirtschaftlich Medien


Quelle: VDZ

Nachtrag
Die Charts und Script der Präsentation von Wolfgang Fürstner

Vorspann:
Für heute 10.00 Uhr hat der VDZ zu seiner Jahrespressekonferenz eingeladen. Im Tagungszentrum des Hauses der Bundespressekonferenz will Wolfgang Fürstner, der VDZ-Hauptgeschäftsführer, darüber informieren

Was für Zeitschriften und Zeitschriftenverlage der richtige Weg sei, sich im und mit dem Medienwandel zu behaupten? Wo die Zeitschriftenbranche heute steht, wie sie das Jahr 2010 bewältigt hat und welche Perspektiven der VDZ für Publikums- und Fachzeitschriften sowie für die konfessionelle Presse im Jahr 2011ff sehen.

Wednesday, April 01, 2009

Service: Livestream re:publica '09 on make.tv

Nachtrag: 3. April 2009
Die ersten 25plus Videos der re:publica '09 stehen jetzt online ... hier

10:58 bisher gibts noch nicht zu sehen
"die leute von freifunk arbeiten noch immer an der leitung. zur zeit definitiv kein Internet" ... meldet KIM im Chat ;-)


11:00 Jetzt, gehts los ... mit einem Standbild
11:28 make.tv delivers sound ... via Fon
15:16 Niemand hat jemals von einem Live-Bewegtbild-Stream gesprochen ...

Wednesday, April 02, 2008

Live (Audio) Cast re:publica 2008, Berlin

Update: noch nicht, aber bald ... (Status 2-April-2008 9:35) Und aus dem Hauptsaal gibt es ein Livecast (Video) mit hobnox.com



Link

Für alle die nicht auf der re:publica sind, aber an Livecasts oder Mitschnitten (RSS Feeds) interessiert sind ... Programmübersicht re:publica 2008

Dazu heisst es auf Metzwerk
"Auf der re:publica ‘08 wird sich Kaspar um das Livecasting kümmern. Es heißt nicht Streaming oder Podcasting, weil es neben den MP3-Livestreams und den Podcasts auch mitwachsende Echtzeit-Mitschnitte geben wird, die sofort, also noch w[ä]hrend der laufenden Veranstaltung, abgerufen werden können ..."

Tuesday, December 11, 2007

Le Web 3 Livestream

http://www.espacetv.com/events/web3/live/videos1.asp?id=100#


http://www.noochat.com/chat.php?channel=Leweb3&skin=default
Related Posts with Thumbnails