Showing posts with label Lokalzeitung. Show all posts
Showing posts with label Lokalzeitung. Show all posts

Monday, November 14, 2016

BVDZ: Infocharts zum Zeitungsmarkt in Deutschland - Ausgabe 2016 (nachgereicht)

Ende September 2016 ist das BDZV [Hrsg.] Jahrbuch Zeitungen 2016/2017 [ISBN 978-3939705192] erschienen. Auf 355 Seiten gibt es in dem Jahrbuch Fachaufsätze, umfassende Berichte, Best-Practice-Beispiele, Schaubilder, Tabellen zum Zeitungsmarkt, Medienpolitik, Pressefreiheit satt.

u.a. mit einem Beitrag zur wirtschaftlichen Lage der Zeitungen von Dieter Keller. Einen Überblick über die Digitalaktivitäten der Verlage von Holger Kansky und die Wachstumsfelder für Zeitungsverlage im E-Commerce von Johannes Freytag.

Für alle die sich das Kompendium nicht leisten können oder nicht leisten wollen (zur Bestellung) hier ein paar ausgewählte Charts als Update zu den Postings in den vergangenen Jahren:



Wie viele Zeitungen gibt es in Deutschland

Reichweite der Tageszeitungen


Reichweiten der Tageszeitungen nach Altersgruppen


Digitale Reichweite von Tageszeitungen 2010 - 2016



Kosten-Erloese-Struktur 2015 (West)

Entwicklung der Anzeigen- /Vertriebsumsaetze-Zeitungen-2015



Quelle: BDZV

Linkempfehlung
BDZV / Schickler Trend-Umfrage: Was Verleger + Geschäftführer der deutschen Zeitungsbranche für 2016ff erwarten, planen

Thursday, June 13, 2013

Eike Wenzel über die Zukunft der Zeitung [Vortrag auf dem Kongress der deutschen Lokalzeitungen 2013]

Eike Wenzel, der Trendanalytiker, prognostischer Marktversteher, Zukunftsmärkte-Erklärer, Lebensstilforscher, Markenpädagoge, Bergaufläufer, Tintinologe, hat seine Erkenntnisse über die Lebensstiltrends für den Kongress der Deutschen Lokalzeitungen, Berlin (11/12. Juni 2013) auf die Lebenswelt der (Lokal-) Zeitungen angewandt und hat uns erlaubt, diese hier mit dem ROW (Rest of World) der Medienbranche zu teilen.



Mehr zu / von Eike Wenzel auf eikewenzel.de  |  @eikewenzel

Zukunftsletter   (12 x im Jahr)
Strategisches Wissen für Entscheider in Management und Marketing

Mit der Studie „Wie wir morgen leben werden - 15 Lebensstiltrends, die unsere Zukunft prägen“ (erschienen im April 2012, München) liefern Eike Wenzel einen Gegenentwurf zu den Sinus-Milieus. In der Studie entwickelt Wenzel eine Lebensstil-Matrix, mit deren Hilfe nicht nur die Gegenwart abgebildet werden kann, sondern die auch Aussagen über Lebensentwürfe und Konsumverhalten in den kommenden zehn bis zwanzig Jahren erlaubt ... mehr auch unter zukunftpassiert.de

Monday, February 13, 2006

Die deutsche Lokalpresse lebt

Am 9. Februar 2006 hat der Verband Deutscher Lokalzeitungen e.V. zum Pressehintergrundgespräch eingeladen. Nicht, weil es, wie der Geschäftsführer Martin Wieske gleich zu Beginn betonte es etwas besonders zu vermelden gebe, weder negativ noch positiv, sondern weil man erreichen möchte, dass mehr über die deutsche Lokalpresse geredet bzw. geschrieben wird.

Die Vorsitzende des Verbands, Inken Boyens (Dithmarscher Landeszeitung) betonte, dass auf der Basis der ZMG (Zeitungs Marketing Gesellschaft) Marktforschung die Gegenwart und Zukunft der Lokalzeitungen nur als hervorragend zu beschreiben sei. Reichweite und Glaubwürdigkeit werde von keinem anderen Medium erreicht.

Die 83 unabhängigen Lokalzeitungen, mit einer Auflage von ca. 1,4 Mio. (reicht von einer Auflage von 2.247 bis 90.277) und einer Reichweite von rd. 8,5 Mio. Personen hätten sich zu Medienunternehmen und Dienstleistern Ihrer Region entwickelt, die leicht rückläufigen Anzeigenerlöse (im Bundesdurchschnitt - 1,4 %) seien durch Rationalisierung und Kostenanpassung mehr als ausgeglichen worden und seit Dezember 2005 ziehe die Konjunktur ja eh wieder an.

Ein paar Zahlen zum Anzeigenumsatz (Januar - November 2005)
Rückgang (Volumen)
u.a.
- 1, 0 % lokale Anzeigen
- 5,2 % Immobilienanzeigen
- 3,3 % KFZ Markt
- 3,3 % Veranstaltungen

Zuwachs (Volumen)
u.a.
+ 1,1 % überregionalen Anzeigen
+ 1,5 % Stellenanzeigen
+ 1,5 % Reisen, Touristik

Insgesamt ein Minus von 1,4 %.

Auch die Frage des Internets und anderer neuen Medienangeboten sieht man gelassen, man habe da ja schon mal vor 5 oder 6 Jahren etwas versucht, aber das war seinerzeit nicht erfolgreich. Und im Übrigen könnte man - bei den guten Zahlen der ZMG - erst Mal abwarten ...

Nicht ganz so, denn am 10. und 11. Mai 2006 auf dem 32. Kongress Deutscher Lokalzeitungen in Berlin wollen sich die Mitglieder ‚Fit für Jugend, Internet und Mobil' machen.

Insgesamt scheint der Verband sehr rührig und aktiv zu sein, sei es direkt oder über den Lokalpresse Service oder die angeschlossene Gesellschaft Medienservice.

Mehr dazu auch auf der (aktualisierten) Website des Verbands.

Lokal ist in, erfordert aber mehr wechselseitige Kommunikation und Beteiligung. Ob die Reichweite und Glaubwürdigkeit, mit der Nutzung einhergeht? Andere Studien z.B. ADR/ZDF und SevenOne Media (TimeBudget 12) zeigen, dass Nutzung, Nutzungsdauer und Wertschätzung, gerade (aber nicht nur) bei jüngeren Zeitgenossen in eine andere Richtung gehen.
Related Posts with Thumbnails