Showing posts with label Stats. Show all posts
Showing posts with label Stats. Show all posts

Tuesday, July 01, 2014

JEGI M&A Report 2014 vs 2013 (1st half): Value of deals + 132 %, Number of deals + 6 %

from / via The Jordan, Edmiston Group Inc. press release 
New York, NY June 30, 2014
The media, information, marketing and technology sectors saw 752 transactions announced in the first half of 2014, at a total value of $64.4 billion.  Deal volume increased by 6% from 1H 2013, but with the help of Facebook’s $19 billion acquisition of mobile messaging application WhatsApp in February and several other large transactions, deal value more than doubled from 1H 2013’s $27.8 billion.  Twenty four large transactions with $500+ million price tags accounted for 71% of total announced deal value but only 3% of deal volume.  In contrast, small deals under $50 million drove 83% of deal volume in 1H 2014...
The first half of 2014 saw nine mega deals hitting the $1 billion+ mark

(quote from the release)
- Facebook acquisition of WhatsApp for $19 billion;
- CVC Capital Partners and Leonard Green & Partners acquisition of Advantage Sales & Marketing, a sales and marketing agency that specializes in growing brands in the consumer packaged goods industry, from Apax Partners for $4 billion;
- Priceline acquisition of restaurant reservation solutions provider OpenTable for $2.6 billion;
- Charterhouse Capital Partners acquisition of SkillSoft, a provider of on-demand training and e-learning solutions, for a reported $2.3 billion;
- Berkshire Partners acquisition of a majority stake in Catalina Marketing Corporation, a provider of consumer-driven marketing solutions to brand manufacturers, retailers and health providers, in a deal valued at approximately $2 billion;
- Cox Enterprises acquisition of a 25% stake in AutoTrader Group, a digital automotive marketplace for car shoppers and sellers, for $1.8 billion;
- KKR acquisition of Internet Brands, operator of media and e-commerce sites related to consumer purchases, from Hellman & Friedman for $1.1 billion;
- Hellman & Friedman acquisition of a majority stake in Renaissance Learning, a provider of computer-based assessment technology and school improvement programs, for $1.1 billion; and
- Relativity Media acquisition of Fullscreen, a digital media company that builds next-generation channels and networks on YouTube, for nearly $1 billion, according to several sources.

Leading M&A Sectors 1st Half 2014:
Mobile Media & Technology + Marketing Services + Technology



Download JEGI's Full M&A Report (PDF)

Monday, June 30, 2014

Publishers Weekly: The World's 56 Largest Book Publishers - 2014 Edition

The world's largest book publishers by revenue in 2013 (now online) at Publishers Weekly



Hinweis für Printliebhaber (und Deutsch-Bevorzuger)
Ihr müssen noch etwas warten. Die Detailergebnisse werden im Buchreport 2014-07 veröffentlicht.
Hier informieren | bestellen

Note:
This report is a joint venture of PublishNews (BR), buchreport (DE), Livres Hebdo (FR), The Bookseller (UK) and Publishers Weekly (U.S.) and hard work of Rüdiger Wischenbart. Links are for checking the French and/or Portuguese Version later (not yet published), if you prefer / want to read it in your language.

Wednesday, June 18, 2014

Anmerkungen zum ZAW Jahrbuch Werbung 2014: BIP, Äpfel + Birnen, die Medien glauben (II.)

Inzwischen konnte ich ein wenig im ZAW Jahrbuch - Werbung 2014 blättern und finde das Kompendium ist weiterhin ein nützliches Nachschlagewerk über (verfügbare) werbestatische Daten in Deutschland (leider noch immer nicht digital). Es bietet auf rund 360 Seiten (deutlich verschlankt) vor allem Statistiken, Daten und Adresse der Werbewirtschaft und ihrer Verbände. Einen Mix aus Äpfel und Birnen oder wie internationale Mitleser sagen würden, Äpfel und Orangen und wie in den vergangenen Jahren werden ausgewertete Daten zu erfassbaren Daten. In 2014 inkl. Sponsoring (FASPO), Werbeartikel (GWW Daten), Werbung per Post (Deutsche Post) und Suchwortvermarktung (BVDW Daten).

Aus dem Inhalt 
Werbewirtschaft in Zahlen
Volkswirtschaftliche Faktoren, Nettoumsatzentwicklung der Werbeträger 2013, Arbeitsmarkt Werbewirtschaft, deutsche Werbewirtschaft im internationalen Vergleich

Werbepolitische Entwicklungen in Deutschland und der EU
Wettbewerbsrecht, Verbraucherpolitik, Kinder, Datenschutz, Audiovisuelle Medien, Energiekennzeichnung, Lebensmittel, Alkoholhaltige Getränke, Tabakprodukte, Glücksspiel, Kosmetische Produkte, Arzneimittel, Finanzdienstleistungen

Selbstregulierung der Werbewirtschaft
Deutscher Werberat, Deutscher Datenschutzrat Online-Werbung (DDOW), Clearingstelle Online-Werbung und Urheberrecht (COWU), internationale Werbeselbstkontrolle

Branchen der Werbewirtschaft
Alkoholfreie Getränke, Anzeigenblätter, Arzneimittel, Auskunfts- und Verzeichnismedien, Außenwerbung (Out of Home), Automobilindustrie, Brauwirtschaft, Dialogmarketing, Digitale Werbewirtschaft, Druck- und Medienindustrie, Einzelhandel, Fachzeitschriften, Fernsehwerbung, Finanzdienstleistungen, Glücksspiel, Kinowerbung, Kommunikationsagenturen, Lebensmittelwirtschaft, Markt- und Sozialforschung, Mediaagenturen, Messewirtschaft, Publikumszeitschriften, Radiowerbung, Spielwaren, Spirituosen-Industrie, Sponsoring, Süßwaren, Systemgastronomie, Tabakprodukte, Werbeartikelwirtschaft, Werbefilmproduktion, Zeitungen

Werbeberufe – Berufsstände und Studienmöglichkeiten
Art Directors Club für Deutschland (ADC) e.V., DWG Deutsche Werbewissenschaftliche Gesellschaft e.V., Kommunikationsverband e.V., Konferenz der Akademien für Kommunikation, Marketing, Medien e.V. (KdA)

Der Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft ZAW
Aufgaben und Strukturen, Präsidium, Mitgliedsorganisationen, Assoziierte Mitglieder, Geschäftsstelle, Freiheit für die Werbung e.V.

Die Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW): 
Aufgaben und Strukturen, Verwaltungsrat

Meine Empfehlung:
20 € / Studenten 10 € (plus Versandkosten) investieren und das Jahrbuch des ZAW - Werbung 2014 in das Bücherregal stellen und darauf hoffen, dass der ZAW in 2015ff den Sprung ins Digitale schafft

siehe auch:
Der ZAW macht sich Sorgen um den Werbeaufschwung in Deutschland

Ein paar zusätzliche Beobachtungen - während eines ersten Durchblätterns - hier kurz angemerkt:

BIP und Werbeinvestitionen / Werbeeinnahmen der Werbeträger

Mit den Zahlenreihen früherer ZAW Jahrbücher nicht mehr vergleichbar zeigt eine Tabelle 2009 - 2013 (BIP in jeweiligen Preisen)

einen Rückgang des Anteils der Werbeinvestitionen am BIP um 8,9 % und
einen Rückgang des Anteils der Werbeeinnahmen der Medien am BIP um 12,5 %

während im gleichen Zeitraum die Werbeinvestitionen um 4,4 % und die Werbeeinnahmen der Medien um 0,5 % gestiegen sind. (Jahrbuch 2014, Seite 6)

Nettowerbeeinnahmen der erfassbaren [Anmerkung d.V.: erfassten) Werbeträger in Deutschland

Im ZAW Handbuch werden die z.B.

die Nettowerbeeinnahmen des Fernsehens für 2013 mit 4,125 Mrd. €, plus 2,2 % angegeben, während der Nielsenwerbetrend per Dezember 2013
von Bruttowerbeeinnahmen des Fernsehens für 2013 von 11, 336 Mrd. €, plus 5,7 % berichtet,

also eine brutto / netto Differenz von 65,6 % ausmacht, so man denn Äpfel mit Birnen vergleichen will.

Ein anderes Extrem - in umgekehrte Richtung - ist der Ausweis bei den Fachzeitschriften

die Nettowerbeeinnahmen der Fachzeitschriften für 2013 mit 889,0 Mio. €, plus 3,6 % angegeben (Fachpressestatistik), während der Nielsenwerbetrend per Dezember 2013
von Bruttowerbeeinnahmen der Fachzeitschriften für 2013 von 401,4 Mio. €, minus 3,7 % berichtet
 
(was hier wohl in erster Linie mit der Ausschnittsbetrachtung (200+ Fachzeitschriften), aber deutlich macht - falls die andere Zahl stimmt - dass der Trend auch mal in die falsche Richtung zeigt.)

Glauben die Werbeträger an die positive Wirkung der Werbung (oder handeln sie jedenfalls so)

Nach den Nielsen-Werbetrends tun sie das. Zwei Beispiele

Fachzeitschriften investierten in 2013 (brutto) 116,4 Mio. € oder 29,5 % aller Werbung in Fachzeitschriften (Werbetrend, siehe oben), Platz zwei nehmen die Dienstleistungen mit 36,4 Mio. oder 9,2 % und Platz 3 der KFZ Markt mit 27,7 Mio. € oder  7,0 % ein. (Jahrbuch 2014, Seite 154)

Publikumszeitschriften investierten in 2013 (brutto) 901,8 Mio. € oder 25,9 % aller Werbung in Publikumszeitschriften (Werbetrend, siehe oben), Platz zwei nimmt die Werbung für Körberpflege mit 326,7 Mio. oder 9,4 % und Platz 3 der KFZ Markt mit 273, 6 Mio. oder 7,9 % ein. (Jahrbuch 2014, Seite 214)

P.S.
Übrigens, u.a. Mediaagenturen, Radio, TV sind wesentlich weniger überzeugt von der Wirksamkeit der Werbung, gemessen an eigenen Investitionen in (ausgewerteten) Werbeträger 

Tuesday, June 10, 2014

Stats on Content Marketing in Europe - a Lee Odden collection

In Lee Odden's Blogpost (June 9) he shared 140+ Statistics on Content Marketing in Europe he pulled together for a keynote at the Content Marketing Conference Europe and invides readers to share the data with others. The list is somewhat UK-heavy, but nonetheless educational.

Here some samples of the data you can expect:

Top 5 Priorities for Global and European Marketers in 2014 - Adobe/Econsultancy

36% content marketing
36% social media engagement
32% Targeting and personalization
31% Conversion rate optimization
28% Mobile optimization


71% of European companies’ adoption of content marketing has been inconsistent or worse – HubSpot/Smart Insights

49% of marketers in Europe spend 0-20% f their marketing budget on content marketing – HubSpot/Smart Insights

49% of European marketers have seen a return on their investment in content marketing – HubSpot/Smart Insights

Content Marketing Assets That Generate Leads or Sales for European Marketers - HubSpot/Smart Insights

42% Blog posts or articles
37% eNewsletters or online magazines
25% Own community or forum
25% Animated explainer videos
23% Branded engagement and videos
23% Whitepapers or eBooks
21% Infographics
20% Mobile specific apps or engagement tools
19% Industry or consumer research reports
19% Webinars
19% Competitions
15% Calculators and interactive tools
10% Quizzes
  7% Games

Top Challenges for European Content Marketers - HubSpot/Smart Insights

15% Measuring ROI and effectiveness
15% Strategy – Choosing quality content to engage
15% Creating sufficient quality content
15% Developing sufficient quantity of content
10% Budgeting and gaining buy-in
9% Forming and managing partnerships to share content
8% Integrating content marketing into other activities
8% Lack of specific content marketing skills

Most Effective Content Marketing Tactics in the UK - CMI/DMA UK

68% Case Studies (63% US)
66% Research Reports (56% US)
62% eNewsletters (59% US)
61% In-person Events (67% US)
61% Webinars / Webcasts (60% US)
60% Mobile Apps (42% US)
60% Videos (60% US)
59% Mobile Content (44% US)
58% White Papers (56% US)
57% Digital Magazine (42% US)
54% Social Media Content (53% US)
52% Microsites (49% US)
50% Articles on Other Websites (49% US)
50% Articles on Your Website (54% US)

via / more - including the links to the original studies on his toprankblog.

Friday, June 06, 2014

NYTimes: How the Recession Reshaped the Economy, in (just) 255 Charts

"Five years since the end of the Great Recession, the private sector has finally regained the nine million jobs it lost. But not all industries recovered equally...! more / all

Here’s how the recession affected jobs in our industry. In newsrooms, publishing, advertising, and more


Click graph to enlarge

Wednesday, May 21, 2014

IAB Europe Adex Benchmark Report for 2013: Digital Ad Spend 27.3 Mrd. €, plus 11.9%

via IAB Europe press release 20-May-2014

Digital Ad Spend Volume: UK first, DE second, FR third





Growth Rate in Digital Ad Spend Europe





Digital Ad Share by Format 2006 - 2013  


Read Online or download the Slidedeck from the
8th Annual Interact Conference IAB Europe, Paris, France on Slideshare



Sunday, May 18, 2014

How B2B Media Companies perform in U.S. - the ABM Managing Profits Report 2014

Last week I shared some data from the ABM BIN Report [here].


Today I can share some more data from ABM's Managing Profits Report 2014 presented during
ABM's Annual Conference, Phoenix, AZ
May 4 - 7, 2014.

Please note, as with the German trade press statistics (Fachpressestatistik), these data represent only the input of the participants of the survey and changes in the composition of the participating publishers, changes in their market, offerings and portfolio may influence the results year by year.

B2B Media turnover - growth and decline




Revenue share 2010 - 2013, by company size





Print profitability improved 2013 vs 2012



Digital monetizing model - monetizing revenue 



Digital cost - according to the respondents
(and their definition, practice)



Further revenue shifts lie ahead


If you want to see / hear the full presentation on ABM's Managing Profits Report 2014 from the ABM Annual Conference, here is the Link

Monday, March 31, 2014

The Russian Book Market in 2013

based on the Book Industry Magazine report bookind.ru (subscription only)

The Russian Literature Online has prepared a short presentation in English here  | Download  (17 pg., PDF)

Results and forecast on the size of the Russian pBooks - eBooks market, major publishing groups, the market by segments, distribution channels and more.

Some charts 







































Friday, February 07, 2014

European Digital Landscape 2014: Social, Digital & Mobile

"An in-depth review of the key stats for the Social, Digital and Mobile landscape around Europe in 2014. Packed with more than 270 slides covering 40 of the region's key countries, the deck has been designed to offer stand-out infographics that are ready to cut-and-paste direct into your own presentations and blogs..."


Monday, February 03, 2014

Amazon's Umsatz und Umsatzentwicklung 2010 - 2013

Die Kollegen von exciting commerce berichtet ja regelmässig über die Umsatzentwicklung von Amazon und vergleicht sie mit der Gesamt- bzw. eRetail-Entwicklung (zuletzt hier). Das die kritischen Berichte und Kampagnen dem Geschäft in Deutschland wesentlich beschädigt hat, lässt sich auch mit Blick auf andere Märkte, aus der Umsatzentwicklung nicht herauslesen. Selbst dann nicht, wenn die Lesegeräte unter Media statt Elektronik ausgewiesen wurden ... (meine Anfrage, ob Produkte wie Kindle unter Media oder unter Elektronik ausgewiesen wird, blieb bisher von der Amazon Presseabteilung leider unbeantwortet). Nachtrag:
Eben kommt die Bestätigung, Mitteilung, dass Kindle- / eReader-Umsätze unter Elektronik ausgewiesen sind und damit die Veränderungen im Sales Mix, nicht als Wegbrechen des Kultursektors Film, Literatur, Musik im Amazon Retail Business interpretiert werden kann, sollte.

In der Tabelle haben wir die in FORM 10-K (SEC, US Börsenaufsicht) ausgewiesenen Länderzahlen (DE, JP, UK) ausgelesen und gegenüber gestellt.



Aus den selben Quellen stammen die Zahlen über die Anteile sowie die prozentuale Entwicklung für Media und Elektronik- u.a. Retail-Umsätze



Nachtrag: (HDE JPK)

Welchen Umsatzanteil hat Amazon (DE) am Gesamt-Onlinehandel in Deutschland 



Tuesday, December 17, 2013

FIPP World Magazine Trends 2014: Asia-Pacific Region (III.)

From the new edition of FIPP's World Magazine Trends 2013/2014 [data from ZenithOptimedia]:

Ad expenditure grew in 2012 by 6,2 % to USD 140,839 million, all media showing growth, except newspapers. ZenithOptimedia forecast's that from 2012 to 2015 will grow by 20 % to about USD 169,526. Two third will be spend for TV and on the Internet. Magazine ad spending of USD 6,719 million in 2012, will decrease to USD 6,582 million in 2015. Ad spend share for magazines drops further, to 4 % in 2015.



The FIPP WMT 2014 is a great compendium for anyone in media and advertising who needs to know about international magazine markets and needs some basic data, resources, and contacts. This 10th compendium of World Magazine Trends has it all - for 54 countries - (if available).

More about the report
The World Magazine Trend Report 2013-2014 provides - on over 440 pages - overall trends and basic data market & media for 54 countries and in detail data on ad spending (by ZenithOptimedia) for B2B + Consumer Magazines and circulation figures (by PricewaterhouseCoopers) ... more

More Information, Purchasing at FIPP's Website

Related postings

Compendium: FIPP's World Magazine Trends 2013-14 out

World Magazine Trends 2014: CEE Region (II.)

World Magazine Trends 2014: Asia-Pacific Region (III.)

World Magazine Trends 2014: Latin America (IV.)

World Magazine Trends Germany
Print works - but magazine buyers, readers and ad Dollar's / Euro's move on 

Monday, December 16, 2013

Print wirkt - aber Magazin-Käufer/Leser und Werbebudget wandern weiter

Sicher, auch Magazinverlage 'move on', manche mehr, manche weniger. Doch Tempo und Umfang lassen bei vielen zu wünschen übrig. Und Innovationen und neue journalistische Formate für's Web und Mobile sind sehr, sehr selten ... und die Monitoring Service und Mediastudien lassen viele Medienmanager und Werbetreibende ratlos und eine sog. "gemeinsame" Reichweite taugt mMn zur Planung nicht.

Die Entwicklung der Werbeausgaben in gedruckten Magazinen (nach ZenithOptimedia) zeigt das anhaltende Abschmelzen (und ohne Berücksichtigung von Preissteigerung /Inflation)


























Für den rückläufigen Käufer/Lesermarkt von gedruckten Magazinen, hier die aktuellen Langzeitgrafiken 2003 - 2013 der IVW (per 2013-IIIQ)



"Die verkaufte Auflage der Publikumspresse ist im 3. Quartal 2013 um 3,07 Prozent und damit etwas schwächer als im Vorquartal unter das Ergebnis des Vorjahres gesunken (2/2013: -3,32 Prozent gegenüber 2/2012). Im aktuellen Berichtszeitraum erzielt die Publikumspresse ein Gesamtergebnis von 107,33 Mio. im Durchschnitt je Ausgabe verkauften Exemplaren (3/2012: 110,73 Mio. verkaufte Stücke). Dabei sind die Gesamtverkäufe gegenüber dem Vorquartal (2/2013: 105,76 Mio. Exemplare) um 1,49 Prozent angestiegen. Hierzu tragen die im zurückliegenden Quartal erstmalig von der IVW-Auflagenkontrolle erfassten Neuzugänge (darunter die Titel Couch, Cover und Interview) mit insgesamt 0,68 Mio. verkauften Exemplaren bei."



"Die Fachpresse muss im Jahresverlauf erstmals einen stärkeren Rückgang ihrer Gesamtverkäufe hinnehmen: Von den der IVW-Auflagenkontrolle angeschlossenen Fachzeitschriften wurden aktuell durchschnittlich 11,98 Mio. Stück und damit rund 1,92 Prozent weniger Exemplare als im Vorjahreszeitraum verkauft (12,22 Mio. Verkäufe in 3/ 2012). Im gleichen Zeitraum sank die insgesamt verbreitete Auflage der Fachpresse um 2,07 Prozent auf aktuell 21,88 Mio. Exemplare."

via / mehr auf ivw.de

Related postings

Compendium: FIPP's World Magazine Trends 2013-14 out

World Magazine Trends 2014: CEE Region (II.)

World Magazine Trends 2014: Asia-Pacific Region (III.)

World Magazine Trends 2014: Latin America (IV.)

World Magazine Trends Germany
Print works - but magazine buyers, readers and ad Dollar's / Euro's move on 

FIPP World Magazine Trends 2014: CEE Region (II.)

From the new edition of FIPP's World Magazine Trends 2013/2014 [data from ZenithOptimedia]:

In 2012 total ad spending declined 1.6 % in Central-/Eastern Europe and 2.7 in Western Europe. But CEE is recovering faster than WE. In 2012 ad spend share of TV was 35 % (USD 43,528 million) and will hold it's leading position. The print share is 11 % for magazines and 20 % for newspapers and will decrease to 9 % and 17 % in 2015.

The print ad budgets are shifted to the Internet, which has a market share of 21 % in 2012 and expected to gain 5 percent points until 2015.

Btw., part of "Internet" ad spend will be still magazine + newspaper (digital) advertising. Maybe high time to change the viewpoint away from the medium delivery form to media categories to make sense.



The FIPP WMT 2014 is a great compendium for anyone in media and advertising who needs to know about international magazine markets and needs some basic data, resources, and contacts. This 10th compendium of World Magazine Trends has it all - for 54 countries - (if available).

More about the report
The World Magazine Trend Report 2013-2014 provides - on over 440 pages - overall trends and basic data market & media for 54 countries and in detail data on ad spending (by ZenithOptimedia) for B2B + Consumer Magazines and circulation figures (by PricewaterhouseCoopers) ... more

More Information, Purchasing at FIPP's Website

Related postings

Compendium: FIPP's World Magazine Trends 2013-14 out

World Magazine Trends 2014: CEE Region (II.)

World Magazine Trends 2014: Asia-Pacific Region (III.)

World Magazine Trends 2014: Latin America (IV.)

World Magazine Trends Germany
Print works - but magazine buyers, readers and ad Dollar's / Euro's move on 

Friday, December 13, 2013

Compendium: FIPP's World Magazine Trends 2013-14 out

The World Magazine Trend Report 2013-2014 provides - on over 440 pages - overall trends and basic data market & media for 54 countries and in detail data on ad spending (by ZenithOptimedia) for B2B + Consumer Magazines and circulation figures (by PricewaterhouseCoopers).

Digital data includes Internet penetration and mobile penetration, plus eReader and Magazine website listings (where available).

ZenithOptimedia suggest that overall advertising will grow in 2014 by 5.1 %, 2015 by 5.9 %. About two thirds of growth comes from rising ad markets lead by Asia-Pacific, Central- and South-America and Africa.


For anyone in media and advertising who needs to know about international magazine markets and needs some basic data, resources,  and contacts. This 10th compendium has it all (for 54 countries and what is available).

The 'Digital edition' of FIPP's World Magazine Trends 2013-2014 is available now. The Print edition ships on December 20, 2013 and an Excel version is promised for January 2014

Purchasing / more Information at FIPP's Website





P.S.
If we have a chance to look inside, we will blog some regional overviews in due course.


Post scriptum: we did ...

World Magazine Trends 2014: CEE Region (II.)

World Magazine Trends 2014: Asia-Pacific Region (III.)

World Magazine Trends 2014: Latin America (IV.)

World Magazine Trends Germany
Print works - but magazine buyers, readers and ad Dollar's / Euro's move on 

Wednesday, October 16, 2013

Buchmesse 2013: Amazon on The Global Transition to Online Bookselling

Präsentation von Russ Grandinetti (Amazon) at Publishers Launch Frankfurt 2013


Die Absatzzahlen in der Präsentation von Russ Grandinetti stammen wohl aus Bowker's Global eBook Monitor und sind Stückabsatz-Zahlen (und keine Umsatzanteile), wie vollständig über alle Vertriebswege USA diese sind, weiss ich auch nicht ... in Umsatzwerten würde ich nach diesen Zahlen einen eBook Anteil bei etwa 30 % schätzen.

Und für Deutschland, solange AMAZON.de und anderen eBook-/eCommerce Player keine konkreten Zahlen liefern, haben wir ja - je nach Absicht und Neigung - (u.a.) Bowker Global, GfK Verbraucherpanel Media*Scope Buch sowie diverse Umfragen und Orakels (im Auftrag) des Börsenvereins, da kann man ja immer die "passende Zahl" finden.

Ich erinnere nur an das Zahlenangebot der  
eBook Studie des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels 2012 (veröffentlicht Juni 2013)

Friday, September 06, 2013

TNS Infratest / BLM: Relevanz der Medien für die Meinungsbildung wird von Bildung und Alter bestimmt

Aus der Präsentation: Relevanz der Medien für die Meinungsbildung
- zu den empirische Grundlagen zum MedienVielfaltsMonitor der BLM (PDF)



Die Ergebnisse zeigen, dass bei den "Schul-Gebildeten" in unserem Lande das Internet längst das wichtigste Informationsmedium ist und das Fernsehen abgelöst hat ... bemerkenswert aber auch, dass die "Gebildeten" mehr als 3 mal so oft als der Rest der Befragten, Zeitschriften als ihr wichtigstes Informationsmedium bezeichnen.

Auch wenn über alle Befragten TV und Radio die Relevanzliste noch unangefochten anführen ...



Aber auch bei einer Aufsplitten nach Altersgruppen zeigen sich deutliche Unterschiede im Ranking und Nutzungsniveau. Und in der Gruppe 14 - 29 Jahren liegen TV und Internet nahe beieinander ....



Die gesamte Präsentation als Download (PDF)

Tuesday, July 09, 2013

Global Corruption Index 2013: Corruption has increased almost everywhere.

Germany Media made it only to third place among all corrupt institutions ... [but is working on it] 

Perceptions of corruption, by institution 
(Index  1 low - 5 high)

3,8 Political Parties
3,7 Business / Private Sector
3,6 Media
3,4 Medical and Health
3,4 Parlament / Legislatur
3,4 Public Officials / Civil Servants
3,1 Regious Bodies
3,0 NGOs
2,9 Military
2,7 Education System
2,7 Police
2,6 Judicary


Global Corruption Barometer 2013 (48 Seiten, PDF)

Friday, May 03, 2013

2013 FOLIO: B-to-B Media CEO Survey


by Bill Mickey at foliomag.com

Der Verein der Deutschen Fachpresse veröffentlicht seit vielen Jahren im April / Mai die Fachpresse Statistik für das abgelaufen Jahr und (einige wenigen) Erwartungen der Fachmedienverlage für das laufende Jahr (Fachpresse Statistik 2012).

Und wie immer lohnt sich ein Blick über den großen Teich zum Vergleich und also Vorschau was in den nächsten Jahren (vielleicht) auf die Branche in Deutschland zukommt.

Hier ein paar Grafiken zum Abgleich (wenn auch nicht direkt vergleichbar):

Strukturvergleich


Im Vergleich: Deutsche Fachpresse

Struktur: Profitabilität und Wachstum
Related Posts with Thumbnails