Showing posts with label Web 3.0. Show all posts
Showing posts with label Web 3.0. Show all posts

Saturday, August 01, 2015

Medienanbieter / Werber: Entsprechen Ihre Öffnungszeiten / Zeitfenster dem Verhalten und den Wünschen Ihrer Kunden?

und wo sind sie - mit voller Absicht aus gutem Grunde oder aber aus Unkenntnis ganz daneben? Im letzteren Fall, hilft ihnen vielleicht - auch wenn er den Erkenntnisgegenstand fanz  U.S. Sicht betrachtet

The State of mobile advertising 2015-Q2, according to Opera Mediaworks

Nach diesem Bericht beginnt die Mehrheit der Smartphone-Nutzer in den USA ihren Tag mit einer Social Media App und beenden den Tag mit einer App aus dem Bereich Entertainment. Ich nehme an, eines der Hauptinteresse, derer die hier mitlesen, gilt der Nutzung von 'Nachrichten-Apps', richtig? Sehen Sie, welchen Wert Menschen in den Staaten News-Apps zubilligen und wann sie News-Apps nutzen und wertschätzen.

Traffic und Revenue


Nach Traffic liegt Android weit vor iOS, doch nach Umsatz liegt iOS nahezu gleich auf - was sich nach meiner Einschätzung zu Gunsten von Android oder anderen OS Angeboten deutlich verschieben dürfte.


Webimpressionen App vs. Web

Thursday, October 02, 2008

Workshop: Fachmedien & Web 2.0 (24-Okt-08)

Wir wissen nicht, wie viele Kollegen aus dem Bereich der Fachmedien aus Anlass der Web 2.0 Expo Europa (und anderen Veranstaltungen der Berliner Web 2.0 Woche). Trotzdem versuchen wir’s und bieten am 24. Oktober 08 einen offenen 1-Tages-Workshop ‚Fachmedien & Web 2.0’ in Berlin an.

Kurzbeschreibung
Wie Sie Web 2.0 und Social Media als Wettbewerbsvorteil für die Sicherung ihres Geschäftsmodells einsetzen können. Mit was Sie in den nächsten 6 - 12 Monaten rechnen dürfen / müssen und wie Sie das zu Ihrem Vorteil nutzen.

Do's and Don'ts - zur Integration von Social Media Elementen

- in ihr redaktionelles Angebot (und die redaktionelle Arbeit)

- in ihr 'Audience Development' Programm (vulgo Vertriebsarbeit)

- in ihr 'Werbepartner und Koop-Development Programm (vulgo Anzeigenmarketing und Anzeigenverkauf)

Wie Sie in 'Ihre' Business Community die Wahrnehmung und Wertschätzung ihres Leistungsangebots erhalten und als Netzwerkpartner anerkannt und gefragt bleiben.

Termin
24. Oktober 2008 in Berlin, Teilnahmekosten: 485 Euro, Venue (folgt)

Info, Anmeldung, Kontakt

P.S.
Andere Termine auch für Special Interest Magazin-Verlage und Online-Anbieter und als Inhouse-Veranstaltungen als 1,5 – 2 Tages Workshops nach Vereinbarung

Monday, March 17, 2008

Focus-Jahrbuch-2008: Web 2.0 und Web 3.0 – reale und virtuelle Welt



Der Herausgeber Wolfgang J. Koschnick verspricht:

„Mit der Frage, ob denn die Gefahr bestünde, das Web 2.0 könne zur zweiten großen Blase des Internet werden, halten wir uns erst gar nicht auf. Die Sache ist längst entschieden und die Karawane zum Web 3.0 aufgebrochen ...“

Zur Pressemitteilung

Hier die Links / Bestellmöglichkeiten

als pBook via ISBN 3-98108871-9 im verbreitenden Buchhandel (online & offline)

als eBook - das gibt es (noch) nicht; lediglich ausgewählte Beiträge als/in Kurzfassung

als mp3 (Audio) in Kapiteln oder komplett via claudio - falls Sie 7 Stunden und 5 Minuten investieren wollen

Tuesday, August 07, 2007

Was ist eigentlich Web 3.0 ?

Goggle's Chairman Eric Schmidt guessing / defining, what Web 3.0 will be, at the Seoul Digital Forum:



"Web 3.0 will ultimately be seen as applications that are pieced together. There are a number of characteristics: the applications are relatively small, the data is in the cloud, the applications can run on any device (PC or mobile phone), the applications are very fast and they are very customizable. And further more the applications are distributed by virus…essentially virally. Literally by social networks or by email. You won’t go to the store and purchase them..."

from/via CybernetNews

Thursday, May 24, 2007

Auf Web 3.0 müssen wir wohl noch lange warten, oder?

Rex Hammock schreibt auf rexblog.com

Web 3.0 delayed until fourth quarter
(ob 2007, 2008 oder 2009? - verrät er uns nicht)

Doch was ist Web 3.0? Gerade vom Fachpresse Kongress aus Wiesbaden zurück mit dem Eindruck, dass viele Fachmedien und ihre Repräsentanten noch fleißig üben die Begriffe der Web 2.0 Wolke auszusprechen, bisher wenig "gelernt" und schon gar nicht "internalisiert" haben, dürfen wir jetzt schon von Web 3.0 sprechen?

In der Beschreibung von Web 3.0 von Dave Winer, welche Rex Hammock zitiert, sollten wir und sollten sich auch die Mitglieder der Deutschen Fachpresse entschließen von Pre-Web, Web 0,x, Web 1,x gleich auf Web 3.0 zu setzen (ganz nahe an der Empfehlung von Lord Michael Heseltine, am Dienstag auf dem Fachpresse Kongress: Speed up, take the lead).

Zur Erinnerung - in freier Übersetzung - wie Dave Winer das Web 2.0 beschreibt:
Für mich ist Web 2.0 das Zwei-Weg-Web, das Lese-/Schreibe Web, das Web der Nutzer-generierten Inhalte. Die Flickr's, Blogs und Wikis. Es ist das Web in dem jeder für jeden (bzw. für alle anderen) etwas produziert.

Und Web 3.0 (the next step) beschreibt Dave so:
Nach Web 2.0 sehe ich, hoffe ich auf die nächste Stufe. Die professionellen Medien – und dazu gehören ja auch die 'Fachmedien' akzeptieren und implementieren die neuen Medien(-entwicklungen) und sehen diese nicht länger als Bedrohung von Arbeitsplätzen und Geschäftsmodell an. Sehen (und akzeptieren) Amateur-'Schreiber' (u.a. Blogger, Podcaster) als eine reichhaltige Resource an, die mit ihren Ideen und ihrer Meinung auch ohne Mittler direkte Aufmerksamkeit erlangen können und akzeptieren und partnern mit diesen 'Amateure' in und durch ihre Medien als eine legitime Quelle von News und Ansichten auch ohne Interpretation von professionellen Journalisten und Redakteuren.

Dieses Web 3.0 liegt quasi vor der Türe und es liegt den professionellen Medien und Medienmachern sicher näher als "Web 2.0". Sie alle sind herzlich eingeladen Web 3.0 heute zu implementieren und anzubieten. In Beta und mit ihrer Community als Beta-tester und Erfahrungsgruppe ... steigen Sie jetzt ein!
Related Posts with Thumbnails