Saturday, December 24, 2016



Friede unter den Menschen ist das mühevolle Werk von Gerechtigkeit, Liebe und Vergebung.

Arbeiten wir daran, im Klein in unserem persönlichen und beruflichen Umfeld und im Großen für alle, denen Gerechtigkeit, Liebe und Vergebung verweigert wird.


Ihnen Allen frohe, besinnliche Stunden und Tage im Kreis Ihrer Lieben und dem Wunsch, dass das Jahr 2017 - allen Herausforderungen zum Trotz - ein gutes Jahr für uns alle werde!

Ihr Hugo E. Martin

Monday, November 14, 2016

BVDZ: Infocharts zum Zeitungsmarkt in Deutschland - Ausgabe 2016 (nachgereicht)

Ende September 2016 ist das BDZV [Hrsg.] Jahrbuch Zeitungen 2016/2017 [ISBN 978-3939705192] erschienen. Auf 355 Seiten gibt es in dem Jahrbuch Fachaufsätze, umfassende Berichte, Best-Practice-Beispiele, Schaubilder, Tabellen zum Zeitungsmarkt, Medienpolitik, Pressefreiheit satt.

u.a. mit einem Beitrag zur wirtschaftlichen Lage der Zeitungen von Dieter Keller. Einen Überblick über die Digitalaktivitäten der Verlage von Holger Kansky und die Wachstumsfelder für Zeitungsverlage im E-Commerce von Johannes Freytag.

Für alle die sich das Kompendium nicht leisten können oder nicht leisten wollen (zur Bestellung) hier ein paar ausgewählte Charts als Update zu den Postings in den vergangenen Jahren:



Wie viele Zeitungen gibt es in Deutschland

Reichweite der Tageszeitungen


Reichweiten der Tageszeitungen nach Altersgruppen


Digitale Reichweite von Tageszeitungen 2010 - 2016



Kosten-Erloese-Struktur 2015 (West)

Entwicklung der Anzeigen- /Vertriebsumsaetze-Zeitungen-2015



Quelle: BDZV

Linkempfehlung
BDZV / Schickler Trend-Umfrage: Was Verleger + Geschäftführer der deutschen Zeitungsbranche für 2016ff erwarten, planen

Tuesday, November 01, 2016

VDZ Publishers’ Summit und Publishers’ Night, Berlin 7. / 8. November 2016 #VDZPS16 / #VDZPN16


Anfang nächster Woche trifft sich - wie alle Jahre im Herbst - die Zeitschriftenbranche in Berlin zum Publishers' Summit, zur Publishers' Night und den Mitgliederversammlungen der Publikumszeitschriften und der Fachpresse. Die Konferenzschwerpunkte sind

  • der Auftritt der Politprominenz, in diesem Jahr Christian Lindner, Günther H. Oettinger, Wolfgang Schäuble und Martin Schulz
  • die Beiträge der Verleger / Verlagsmanager von Axel Springer, Hubert Burda Media, The Economist, Funke Mediengruppe, Gruner + Jahr, und Vogel Business Media
  • die Keynotes der Marktpartner / Kunden BMW Group, Otto Group und SAP, sowie
  • die Keynotes zum Zeitgeschehen, Magazine Media Innovationen und der Mediaforschung (Zeitschriften)
  • die Verleihung der Goldenen Victoria bzw. Ehren-Victoria

sowie die Diskussion und den Gedankenaustausch über den Markt, die Politik und Zukunft der Zeitschriftenbranche.

Programm, Redner und Diskussionsteilnehmer, Anmeldung unter publisher-summit.de


Friday, October 28, 2016

OC&C Insight 2016: Die nicht-markenbezogenen Online-Aktivitäten von deutschen Medienunternehmen

nehmen nach eine Analyse der OC&C Strategy Consultants in 2016 wieder zu. Sie wachsen bei bereits digital aktiven und erfahrenen Unternehmen deutlich, während Andere bevorzugt noch auf ihre Chance warten. Der Einfluss von Startups und Startup-Kultur, Learning und Change im Unternehmen sowie digitale Auslandsaktivitäten nehmen zu.

Die Online-Aktivitäten der analysieren Unternehmen wachsen 2016 vs 2015 um 13 % (per September)



Die großen, digitalen Medienunternehmen werden größer, wachsen deutlich
- nur Hubert Burda Media Media baut ab



Der Umsatzanteil Digital wächst sehr unterschiedlich
(nach Unternehmensangaben, Zuordung)


Aktivitäten der von OC&C ausgewerteten Unternehmen nach Kategorie


Bei den Geschäftsmodellen liegen B2B-Services, B2C-Services und Werbung vorn



Betrachtet man, basierend auf der Fachpresse-Statistik die Erlöseanteile von B2B Services, gibt es für Fachverlage noch viel Luft und Entwicklungsmöglichkeiten nach oben, oder man überlässt die Chancen dauerhaft anderen.


via / more OC&C Insight 2016 'Gute Saat, Goldene Ernte'
Online lesen | Download

Monday, October 17, 2016

Die Buchreport Studie Discovery (2016) - jetzt auch in einer Kompaktversion

Jetzt gibt es die Buchreport / Codex Group Studie 'Wie Buchkäufer / Leser auf neue Bücher aufmerksam werden' auch als Kompaktversion (32 S., PDF). Sie zeigt auf

  • auf welche Impulse es bei Buch-Entdeckungen wirklich ankommt,
  • wo Leser im Geschäft und im Onlineshop am besten zum Kauf animiert werden,
  • mit welchen Werbe- und Marketingmitteln Sie Ihre Zielgruppe erreichen und
  • durch welche Kommunikationskanäle Sie die Leser von heute und morgen an Ihren Verlag binden.



Übersicht der erhobenen Quellen in denen Käufer / Leser Buchinfos suchen und entdecken






Wie landen Buchempfehlung beim Käufer / Leser




Das Gros der Empfehlungen für da zuletzt gekaufte Buch erfolgt von Angesicht zu Angesicht (für 89% die häufigste Art der Empfehlung). Nur 6 % der persönlichen Empfehlungen kamen - nach dieser Studie - über Social Media (Twitter, Facebook, Snapchat, Instagram, etc.)

via / mehr / Erwerb




Zur Methodologie

- Repräsentative Befragung von 2506 erwachsenen Deutschen (über 18 Jahre alt)
- die Befragten haben im vergangenen Monat mindestens ein Buch gekauft
- Online-Erhebung vom 8. bis 16. Februar 2016

Siehe dazu auch die aktuelle Bitkom-Befragung (Oktober 2016)
Bitkom Studie eBooks 2016: Wie werden die Leser auf neue Bücher aufmerksam

Thursday, October 13, 2016

Bitkom Studie eBooks 2016 (II): Welche Wünsche haben Buchleser in Sachen eBooks?

Nur 75 % der Bundesbürger lesen - nach der neuen Bitkom Umfrage - überhaupt Bücher 


Ein Drittel der (Überhaupt-)Buchleser liest nach der Umfrage zu eBooks Nutzung (auch) eBooks und zwei Dritteln tun das (noch) nicht. Warum es nicht mehr eBook Leser sind, ergibt sich einmal aus der Liebe zu gedruckten Büchern, der erlernten Praxis und Gewöhnung, sowie dem Angebot (und dem Preis).



Aus dem Potenzial der Nichtnutzer von eBooks, können sich bereits heute rund ein Drittel vorstellen in Zukunft (auch) eBooks zu lesen.

Doch da gibt es ein paar Wünsche unter anderem




Sollte es in diesen Fragen keinen Fortschritt, keine (auch wirtschaftlich) überzeugende Lösungen geben, stützt und stärkt das nicht den klassischen Buchhandel, Buchverkauf sondern treibt noch mehr Buchkäufer / Buchleser in alternative Nutzungsmodelle.

Bitkom Studie 2016 zur Nutzung von eBooks (Download 16 S., PDF)

Rea
Mehr zum Thema auf dem Blog

Bitkom Pressekonferenz 6.10.15: Ergebnisse der eBook Umfrage zur #FBM15


Die Big-5 Verlage haben sich mit ihrem Pricing und dem Agency Modell (gewollt?) ihre Erfolgschancen im eBook Markt vermasselt


Der eBook Markt U.S. 2012-2015: Die BIG 5 verlieren weiter

Bitkom Studie eBooks 2016: Wie werden die Leser auf neue Bücher aufmerksam



1) Persönliche Empfehlungen von Freunden oder Familie - mit großem Abstand

2) Stöbern im Internet erstmals (knapp) vor Stöbern in Buchläden

3) Automatisierte Empfehlung in Online-Shops, deutlich vor Kaufempfehlung vom Buchändler - extremer Rückgang gegenüber 2013

4) Beiträge / Rezensionen in "klassischen Medien" (Print + Digital/Online) vor Beiträgen in Sozialen Netzwerken

... jedenfalls nach der Bitkom Umfrage 2016 / 2013  ;)

Download Präsentation (PDF)


Wednesday, October 12, 2016

ARD/ZDF-Onlinestudie 2016 veröffentlicht

Die ARD/ZDF-Onlinestudie ermittelt im Auftrag der ARD/ZDF-Medienkommission seit 1997 jährlich Daten zur Internetnutzung in Deutschland.

Einige Ergebnisse der ARD/ZDF-Onlinestudie 2016 

Zuwachs bei der Internetnutzung, insbesondere 60+, Rentner

Internetnutzung nach Alter, Geschlecht, Status


Als Internetzugang dient immer häufiger das Smartphone


Die Internetnutzung nimmt wieder deutlich zu

Auch bei den 14 - 29-jährigen liegt Kommunikation und Mediennutzung weit vorn


Die meistgenutzen Social Media Plattformen

Der Tod so mancher Social Media Plattform scheint leicht übertrieben
via / mehr
ARD/ZDF-Onlinestudie 2016: 84 % der Deutschen (58 Mio.) sind online – mobile Geräte sowie Audios + Videos mit steigender Nutzung


Die Kernergebnisse als 8-seitiges PDF

Monday, October 10, 2016

Mediennutzungsverhalten in der DACH Region


Eine Gemeinschaftsstudie von BVDW, iab austria und IAB Switzerland

via / mehr iab Austria



Aus den Ergebnissen:

Nutzung von Medienkanälen - Mobile wächst

Interaktionsmöglichkeiten für Marken


Waerables, Mobile und Smart-TV mit deutlichen Steigerungen


Bewegtbild-Konsum steigt - deutliche Unterschiede

Die ausführliche Präsentation zum Launch gibt es hier (52 Seiten, PDF)




Die gesamte Studie kostenpflichtig hier


Monday, August 29, 2016

The World's 52 Largest Book Publishers, 2016

As every year comes around August the World's 52 Largest Book Publishers list by Livres Hebdo (and co-published by Bookdao, The Bookseller, buchreport, PublishNews and Publishers' Weekly). Digital disruptions, soft economies is challenging even the globe’s biggest players

Top 5 by Revenue 2015 (in Billion USD)

No. 1: 6.6 USD Pearson (UK)
No. 2: 5.8 USD ThomsonReuters (CA)
No. 3: 5.2 USD RELX Group (NL, UK, US)
No. 4: 4.6 USD Wolters Kluwer (NL)
No. 5: 4.1 USD Penguin Random House (DE)

Parent country German, includes Germany

No.  5: 4.1 USD Penguin Random House (DE)
No. 15: 1.6 USD Springer Nature (DE, SE, SG)
No. 19: 1.2 USD VG G.v. Holtzbrinck (DE)
No. 32: 0.5 USD Klett (DE)
No. 40: 0.3 USD Westermann VG (DE)
No. 43: 0.3 USD Haufe Group (DE)
No. 45: 0.3 USD WEKA (DE)

via / more



 


 


Addendum

additional insights by Rüdiger Wischenbart (PDF)
Findings and Insights from the Global Ranking of the Publishing Industry 2016

Tuesday, August 16, 2016

Gartner's Hype Cycle for Emerging Technologies 2016

Every year in July / August Gartner Inc. is publishing its Hype Cycle reports on thousands of technologies and in many sectors. Today the Hype Cycle for Emerging Technologies, 2016 and highlight this three key trends they see in 2016 ff

- Transparently immersive experiences
- The perceptual smart machine age
- The platform revolution


Tuesday, August 09, 2016

Börsenverein: Buch und Buchhandel in Zahlen 2016 - Kompendium zur wirtschaftlichen Entwicklung des deutschen Buchmarkt erschienen

Alle Jahre wieder - in 2016 zum 64. Mal - veröffentlicht der Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. das Kompendium Buch und Buchhandel in Zahlen 2016 mit Daten u.a. zu

- Daten zur Umsatzentwicklung, zur Titelproduktion und Lizenzen der Buchverlage
- Daten zu den Vertriebswegen und zur Entwicklung in den Warengruppen und Editionsformen
- Betriebswirtschaftliche Kennzahlen des produzierenden und vertreibenden Buchhandels, sowie der Preisentwicklung
- Zahlen des Betriebsvergleichs Sortimentsbuchhandel (2014)
- Daten zu Buchkäufern und Buchlesern und ihrem dem Kauf-/Leseverhalten

- sowie beim Börsenverein (verfügbare) Zahlen zum e-Book-Markt in Deutschland

Das Kompendium ist für alle im Buchgeschäft Tätigen und Verantwortlichen, sowie für die an der wirtschaftlichen Lage und den Perspektiven Interessierten der Buchbranche eine kaum verzichtbare Datenquelle (und Investition).

Inhaltsverzeichnis


Buch und Buchhandel in Zahlen 2016
Umfang 156 Seiten, August 2016
Herausgeber: Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V.,

ISBN eBook 978-3-7657-3301-7 (PDF)
ISBN pBook 978-3-7657-3300-0

Buchumsatz nach Absatzkanälen

Wednesday, June 22, 2016

Zur AKEP-Jahrestagung 2016: upstairs / downstairs - Gewinner & Verlierer der Digitalisierung

Am 22. Juni 2016 fand die letzte AKEP (Elektronisches Publizieren) Jahrestagung #akep16 des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels statt. Denn, der AKEP und der AK eCOM (eBooks und eCommerce) im Rahmen der Verbandsreform in einer neu installierten IG Digital auf.


Die Sprecher der neuen IG Digital sind: Michael Döschner-Apostolidis (Verlagsleiter elektronisches Publizieren, VG Droemer Knaur), Carmen Udina (Leiterin dtv-Digital) und Jochen Grieving (Buchhandlung Transfer Bücher und Medien) (von links)

Die bisherigen AKEP Sprecher Jürgen Harth und Beate Muschler, sowie die AK eCOM Sprecher Susanne Martin und Tobias Schmid treten ins Glied zurück.

Die IG Digital beinhaltet die Fachgruppen (’interessanterweise’ Peer Group genannt) Digitaler Buchhandel, Kommunikation & Marketing, Herstellung, eBooks, Bibliotheken sowie Apps & Mobile Publishing
‏@akeplog Strukturreform: Aus AKEP und AK eCom wird heute die IG Digital. Verlage und Handel unter einem Digital-Dach. #akep16

‏@akeplog Vielen Dank auch an die bisherigen AKEP-Sprecher Beate Muschler und Jürgen Harth. Good Job! #akep16

‏@boev Sprecherteam IG Digital: Michael Döschner-Apostolidis, Carmen Udina & Jochen Grieving. (Foto: Tobias Bohm) #akep16 ‏


Die Keynotes
- vom Digisauier und Internet-Publizisten Tim Cole über die Digitale Transformation im Allgemeinen und die Buchbranche im Besonderen und

- Keynoter Christian Hoffmeister: Market needs versus resources feeds, oder Können Verlage leisten, was der Markt will?

Thursday, June 16, 2016

Just released: The Reuters Institute Digital News Report 2016

The 5th edition of the annual Reuters Institute Digital News Report shows inter alia
  • Social Media are often the key source of news
  • Original news brand get less noticed
  • Consumers still reluctant to pay for general news online

Studying the data presented in the report (and even more data on RISJ Website www.digitalnewsreport.org ) and seeing the changes over time, the directions in news discovery and news consumption as well as the different lines and stages of development over the years in 26 countries is really worthwhile to analyze for anyone planning and leading in the news industry.

Reuters Institute Digital News Report 2016   Download  (124 pg, PDF)

Some Findings from the RISJ report

Platform for Accessing News (last week)

Wednesday, June 15, 2016

PPA Publishing Futures 2016: Business Media today and two years ahead (Part 2)

Part 1: UK Business Information Sector according to Outsell Inc. (2013), AA/WARC, and PPA
Part 2: PPA Publishing Futures 2016: Business Media today and and two years ahead

UK's Professional Publishers Association (PPA) has commissioned Wessenden Marketing to carry out this annual PPA Member Tracking Surveys, for the seventh time. The results for 2016 for B2C and B2B where published in the report PPA Publishing Futures 2016 (exclusive for PPA members).

It takes a “near futures” view, looking at current activities of PPA members and those planned for two years out. 

A total of 61 PPA member participated in this online self-completion survey. Thereof 29 in the core business of consumer media, 26 in B2B media and 6 in customer media and others activities.

With the kind permission of PPA we share some findings with our reader in Germany / D-A-CH, in Europe, in Asia and ROW interested and/or active in the B2B Media and Information Sector.


Here is how these participants see and plan the near future of publishing...
(a small selection of the 62 page report)

Participants Action Plans
Breakdown of Change Action Plan Priorities (Score scale 1 to 10)

Tuesday, June 14, 2016

UK Business Information Sector according to Outsell Inc. (2013), AA/WARC, and PPA (Part 1)

Shortly after the German Association of B2B Magazine Publisher announced their 'traditional' B2B Publishing stats for 2015, declaring the total turnover of 2015 to add up to € 4.3 bn, they came out with a report from Schickler Consulting, commissioned by the association, with a re-measurement of the German B2B Media and Information Market than adding up to € 28.3 bn.

We guess the new resurvey was inspired by a study from Outsell for year 2013, commissioned by their
sister association PPA Business (UK), and presented at the German Fachpresse Kongress 2014 by Joe Hames (Slidedeck). So we will start from here:

According to Outsell, Inc., the Top Players in the business information market worldwide are US, UK, DE, JP and China.

€ 27.8 bn - United States*
€ 18.5 bn - United Kingdom*
€ 15.5 - 17.9 bn - Germany
€ 11.9 - Japan
next    - China

Source: Outsell estimate. Figures for US and UK confirmed as of 2013
- Exchange rate used UKP - EUR  Ø Dec. 2013 -

The Outsell study was performed only once, probably because the definitions were controversial and spongy ... lets try and extrapolate, how this figures would look like for 2015.

UK Business Information Sector

in 2013: € 18.5 bn / Mrd.   (UKP 15.5 bn / Mrd.) 


Split in Inbound / Outbound (2013)

in 2016
- our estimate / forecast for 2016: € 22.8 bn / Mrd.
- Schickler's auxiliary calculation for 2016: € ~ 20,1 bn / Mrd.


US Business Information Sector

in 2013: € 27.8 bn / Mrd.  (UKP 23.3 bn / Mrd.) 

in 2016
- our estimate / forecast for 2016: € ~ 32.6 bn / Mrd.
- Schickler's auxiliary calculation for 2016: € ~ 107.2 bn / Mrd.

For comparison, but not comparable

German Business Information Sector (2016) - according to Fachpresse / Schickler

in 2016: € 28.3 bn / Mrd.  see more under (in German)
Die Neuvermessung des B2B Medien- und Informationsmarkt in Deutschland


From now on we look at actual research by AA/WARC and PPA Business

UK Business Media in 2015

Lets look at data available from AA/WARC and PPA /
 Consultancy Wessenden Marketing (for non-members, you are welcome to add more)


Total Ad Spend by AA / WARC



Consumer + Business Media Ad Spend Print + Digital
by AA / WARC



UK Print Adspend in B2C + B2B Magazines 2000 - 2013




Suzy Young explains "The sector has recorded a 77% drop in advertising spend since 2000, falling from £1,270m to £280m last year. By comparison, spend for consumer titles has fallen by a more modest 39% since its peak in 2005, from £827m to £506m.

This difference can largely be explained by the business and professional magazine brands' reliance on classified advertising. Back in 2000, classified adspend in business magazines accounted for 40% of total advertising spend, equivalent to £512m. By 2013, this had dropped to a 16% share - or just £45m."


Magazine media adspend by platform 2014 - 2016 Classified Print + Digital




Magazine media adspend across categories




Internet Adspend growth is driven by Mobile




PPA reports on B2B Business (Basics)

Number of B2B Member ~ 100 (2014)
total Membership ~ 220 (2016)

Revenue Share Advertising + Sponsorship

~ 20 % (2013)
thereof  14 % print, 6 % digital (2013)

~ 18 % (2015 forecast)
thereof    9 % print, 9 % digital (2015 forecast)

Revenue Share Live Events ~ 18 % (2013)

Revenue UK B2B Media realized Overseas ~ 50 % (2013)

Dear PPA,
you are welcome to correct and/or add more actual data. Thanks!


Part 2: PPA Publishing Futures 2016: Business Media today and and two years ahead


Related Links

AA/WARC: UK advertising spend passes £20bn as growth hits five - year high

DecisionMarketing: Direct mail holds firm as UK adspend tops £20bn


FIPP: Business Media tops list of trusted information sources for UK business leaders

Magnetic: Just how big is the UK magazine media market?

PPA Business: The Value of Business Media Brands in 2015 by Neil Sharman

Related Posts with Thumbnails