Mittwoch, Mai 18, 2005

Fachpresse Kongress: Ist die Fachpresse unterwegs?

Und wenn ja, wohin eigentlich? Seit heute Morgen tagt die deutsche Fachpresse in Wiesbaden unter dem Leitsatz

Portfolio 2010 - Umdenken in Fachverlagen

Das soll in Vorträgen und Praxisbeispielen, Fachkonferenz und Workshops zu Thema Fachjournalismus Betriebswirtschaft, Anzeigenverkauf, Vertrieb, Online und IT angestoßen, diskutiert und internalisiert werden?

In der Pressemitteilung zur Fachpresse Statistik 2004 steht, dass "nur" 42 % (im Vorjahr waren es in der Prognose noch 46 % - im Ergebnis sogar 55 %) der an der Umfrage teilnehmenden Fachverlage an eine Verbesserung der Jahresergebnisse in 2005 (gegenüber dem Vorjahr) glauben. Bedeutet dies, dass der Rest schon dort angekommen ist, wo man sich idealerweise sieht, oder, dass man nicht so recht an das glaubt, was man in 2005 geplant und tut?

Ich wünsche mir, dass 100 % (oder mind. 85 %) an ihren Erfolg glauben.

Es ist höchste "Eisenbahn" für die Fachmedien wieder mehr Relevanz, Nutzen, Zufriedenheit und Begeisterung bei ihren Kunden zu gewinnen und zwar bevor sich bestehende Kunden (vielleicht wehmütig, aber nicht unzufrieden) entwöhnen und neue präsumtive Kunden erst gar nicht in Versuchung kommen die Segnungen der Fachmedien kennen zu lernen.

Die Ansätze sind bekannt. Aber es gilt auch hier (abgewandelt):

Es wird nichts Gutes, außer man macht es!

Ideen, Konzept, Crosscheck, Implementierungsunterstützung .... gerne!