Montag, Mai 09, 2005

Tageszeitungen in der Krise - oder haben die deutschen Zeitungen den Königweg bereits gefunden und beschritten?

Heute auf FAZ:NET schreibt Jordan Mejias:

Tageszeitungen - Leser gesucht



Auch in seinem zwanzigsten Jahr bleibt der Trend ungebrochen: Amerikas Zeitungen verlieren Leser. Die Nachricht bricht jedes Frühjahr übers Land wie ein heftiges Sommergewitter. Aber diesmal blitzte und donnerte es noch erheblich dramatischer und, für die meisten Zeitungsverlage, gefährlicher. „Editor & Publisher”, das älteste Fachblatt der Zeitungsindustrie, bezeichnete den Tag der statistischen Offenbarungen, die bisweilen wie Offenbarungseide klangen, als „Bloody Monday” ...

Und gleich rechts (vorbildlich) zum Thema das Link Angebot

Die Krise der französischen Tageszeitung

unter dem Titel schreibt dort Jürg Altwegg: Frankreich - Staat, steh uns bei

Und gleich wieder rechts (vorbildlich) zum Thema das Link Angebot (aus 2003)

Zeitungen "Laßt die Anzeigenseiten weg, verdoppelt den Preis!"
Wie überleben die Qualitätszeitungen?




Axel Zerdick, Professor für Medienökonomie an der FU Berlin, äußert im Interview ein paar radikale Ideen ...

aus der Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 20.07.2003


Das ist nun schon wieder zwei Jahre her. Sind die deutschen Zeitungen inzwischen auf dem Königsweg? Gibt es den und wenn ja, wohin führt der Königsweg die Zeitungsbranche?

Aber, vielleicht nutzen einige Verlage die neu erschlossenen Umsatzquellen ja dafür, die Zeit für ihre Leser und die geänderten Bedürfnisse neu zu erfinden.

Aber es ist nicht nur das Internet! In der Langzeitperspektive gehen die Auflagen der US Tageszeitungen schon seit 20 Jahren stetig bergab!

Danke Digital Deliverance für den Beitrag: (aus Dezember 2004)

Hey, You Guys Who Run U.S. Newspaper Chains! und den Link zur Auflagenstatistik.

Ergänzung:
Am 03. Mai 2005 erschien auch auf Spiegel Online Beitrag zu diesem Thema - der Tenor auch hier: die US Zeitungen haben die Revolution verschlafen ... von Marc Pitzke

Wie US-Zeitungen die Revolution verschliefen

Panik bei den US-Tageszeitungen: Sie haben im letzten Halbjahr die höchsten Auflagen-verluste seit 1995 eingefahren. Schuld ist nicht nur das Internet, sondern auch die lange Lethargie der Verleger ...

Nur gut, dass die deutschen Zeitungsverleger und Zeitungen die Revolution nicht verschlafen habe und bereits auf dem Königsweg sind! Oder?


Weitere Beiträge, siehe auch eMartin.net Newsletter Dezember 2004
Documentary or Drama: The Media in 2014