Montag, Juni 13, 2005

Ist das Blogfieber ausgebrochen

fragt Siegfried Hirsch auf seinem RSS Blogger

"Der Spreeblick wird zur KG. Die Wahlblogger formieren sich. Neben Handelsblatt und Zeit haben jetzt auch der Focus seine Bloggergarde aufgestellt und versucht, damit die neue Medienlandschaft nicht zu verpassen. Einen gute Übersicht liefert ..."

Mehr ...

In Loic Le Meur European Blogger Count hat die "lockere Zählung" jetzt die 7 Millionen Marke jetzt überschritten und auf der Europakarte gibt es noch jede Menge weiße Flecken ... (siehe auch 24 hours Blogger count on Socialtext).

Ob die Initiative die Siegfried Hirsch beschreibt, dem Leser/Nutzer, oder/und den Bloggern oder/und den Organisatoren nutzen, wird sich zeigen.

Ziemlich enttäuscht bin ich davon, was viele Zeitungen und Magazine in Deutschland aus Blogs gemacht haben und machen - speziell mit solchen Blogs, die nahe an den Redaktionen und häufig durch Journalisten entstehen bzw. verbrochen werden. Zum Beispiel ...

- da wird das Format Blog einem Schreiberling übergestülpt, dem ansehen kann, dass er's nicht leiden kann oder auch nichts zu sagen hat, keine Meinung hat und/oder auch nichts Mitteilenswertes erlebt ...

- da wird das Format Blog genutzt, für journalistische Ergüsse, für die sich andere Formate schon lange bewährt haben und manchmal auch besser geeignet sind

- da wird das Medium Blog genutzt, obwohl allen Beteiligten alle Werkzeuge - und teilweise besser Werkzeuge - zum Publizieren zur Verfügung stehen

- da werden Leser / Nutzer gelangweilt und/oder veräppelt, obwohl man andererseits mit den verfügbaren Ressourcen sich um hochwertige Informationen, Nutzen und Unterhaltung bemüht

- da haben die Blogs keine andere Bedeutung als:
Blogs, na klar, haben wir auch - wird aber eh (und braucht auch nicht) nicht funktionieren!

Blogfieber? Wenn Deutschland 200.000 Blogs von 7.000.000 europäischen Blogs für sich reklamiert, dann scheint hierzulande das Fieber noch nicht wirklich ausgebrochen zu sein!