Dienstag, August 30, 2005

Besuch von der Telekom - CRM, CVM oder?

Es klingelt. Ein Vertreter der Deutsche Telekom stellt sich höflich vor und will mit mir gemeinsam einen Blick auf meine Telefonrechnung "werfen".
Komisch denke ich, haben die die Kopie verschlampt und braucht eine Kopie für die Buchhaltung? Ist der Rechner abgestürzt? Oder funktioniert die CRM Software genauso gut wie die Software für die Arbeitsagentur? Oder?

Aber nein, er will nur nachschauen, ob man mir den falschen Minutenpreis berechnet hat.
Komisch denke ich (siehe oben) und gerade habe ich Salesmanagern wieder erklärt, dass der persönliche Besuch beim Kunden für den "Auftraggeber" die teuerste und nur manchmal die wertvollste Form der "Kundenpflege" ist (siehe auch: Media Folks Too many reps don't get it).

Da hat er wohl mein Befremden über sein Anliegen gespürt und meine Vorbereitung für die Abwehr eines / seines Angriffs bemerkt (Danke an dieser Stelle meinem Thai-Chi teacher Peter, London, 1975 - 76), seinen Plan aufgegeben und sich mit der Bemerkung "ich könnte alternativ ja auch die Werbung der Telekom anschauen und dann selbst prüfen, ob sein Unternehmen richtig abrechnet" aus dem Staub gemacht.

Ratlos bleibe ich zurück:

- war das jemand von der Innenrevision der Deutsche Telekom oder
- jemand aus dem Kundenservice der jetzt für CRM (Customer Relation Management) zuständig ist oder
- jemand vom Vertrieb der über CVM (Customer Value Management) meinen Wert für die Telecom ausbauen wollte oder
- jemand der die gute Absicht hatte mich ausrauben zu wollen - aber nach Abschätzung der Lage, dass für keinen guten Plan mehr hielt?

Ich weiss es nicht!