Donnerstag, April 27, 2006

TOMORROW FOCUS AG Adhoc-Mitteilung: Veränderte Vertragbeziehungen zu MSN

Aus der Adhoc-Mitteilung vom 26. April 2006:

Microsoft MSN und TOMORROW FOCUS AG stellen ihre Zusammenarbeit auf neue Basis

" Die langjährige Zusammenarbeit zwischen Microsoft MSN und der TOMORROW FOCUS AG wird auf eine neue Basis gestellt und vorzeitig verlängert. Beide Partner wollen mit individuellen Strategien auf das starke Online-Marktwachstum in Deutschland reagieren. In 2006 vermarktet die TOMORROW FOCUS AG neben dem MSN-Portal exklusiv auch Teile des neuen Dienstes Microsoft Windows Live. Ab 2007 werden beide Partner ihre Inhalte und Dienste separat vermarkten. Zugleich liefert die TOMORROW FOCUS AG weiterhin Content-Angebote für den Kern des MSN-Portals. Microsoft erwirbt bis Ende 2008 Media- und Contentpakete in einem Gesamtvolumen von ca. EUR 4 Mio. Die ursprünglich im September 2007 endende Zusammenarbeit wird damit vorzeitig verlängert und modifiziert ..."

Bei Focus Online liesst sich dies wie eine "Erfolgsmeldung" für TF und vielleicht ist das Ergebnis ja auch ein Erfolg zur Ausgangslage ...

Was ich verstehe ist:
- die Vermarktung des MSN Portal durch Tomorrow Focus endet 9 Monate früher - und damit werden auch die Karten im Ranking der Vermarkter neu gemischt
- die Rolle der redaktionelle Betreuung wandelt sich in die eines Content-Lieferanten. Der Wert von ca. 4 Mio Euro (bis Ende 2008) bedeutet durchschnittlich ein monatliches Salär von 125.000 Euro über die gesamte Laufzeit. In Realität jedoch wohl höhere Anfangsbeträge, später jedoch stark abnehmend, wenn sich Microsoft MSN freigeschwommen hat und der "reaktionellen Betreuung" nicht mehr bedarf.

Und die nächste Herausforderung steht schon vor der Türe:
Welche Auswirkungen auf die Geschäfte und die Bewertung der TF AG wird es haben, wenn die Burda-Zeitschriften ihre Print- und Online-Redaktionen zusammenlegen (ist m. E. eigentlich schon lange überfällig) und Tomorrow-Focus dieses Geschäftszweig 'verliert'?