Still open for appointments to supervisory, administrative and industry advisory boards from companies who know where they want to go. Inquiries welcome from media, IT & C companies, and Startups as well as in the context of internationalization projects.

Sie können hier auch im Archiv des Blogs Hugo E. Martins on Media + Marketing recherchieren. In über 5.000 Postings der Jahren 2004-2018 zum Themenbereich Media + Marketing + Internet.

Und für historisch Interessierte, im mcc consulting Web, eMartin.net, Newsletter Archiv ab 2000 zu den Themen wie oben.

Als Unternehmensberatung unter der Marke mcc consulting / eMartin.net habe ich von 1983 bis 2018 zahlreiche Unternehmen und Organisationen beraten, Führungskräfte und Projekte gecoacht, Konzepte entwickelt und ihre Implementierung begleitet sowie Kunden, Interessenten und Kollegen mit Ideen und Informationen für Media, eCommerce + Marketing versorgt. In-Person, offline und online in Deutschland und International.

Danke für Ihr Business in den letzten 35 Jahren, machen Sie's gut, öfters richtig als falsch und immer mit vollem Engagement und Freude!

Gerne stehe ich noch immer bereit für ausgewählte Berufungen in Aufsichts-, Verwaltungs- und Industriebeiräte von Unternehmen, die wissen, wohin sie wollen. Weiterhin willkommen sind Anfragen von Medien, IT & C Unternehmen und Startups sowie im Rahmen von Internationalisierungsprojekten.

Mittwoch, Mai 24, 2006

Thomas Gigold: Peter Schink zum Projekt 'Readers Edition'

Einige Highlights - ganz subjektiv herausgepickt:

Was wird die Netzeitung 'Readers Editon'?

"Die Readers Edition soll eine Plattform für “Citizen Journalism” werden. Heißt, jeder soll schreiben können, so dass eine Zeitung entsteht, die von vielen für Viele geschrieben wird. Eine kleine Revolution in der deutschen Medienlandschaft […]"

" [...] in der Readers Edition (hat) die Redaktion der Netzeitung nicht das letzte Wort. Wir geben die Kontrolle vollständig ab [...]"

"[...] Es gibt zum Start sechs Ressorts, die man aber auf acht bis neun ausbauen könnte. Gesteuert wird das von den Leuten selbst - und natürlich auch von den Moderatoren. Die werden am Anfang zwar von mir ausgewählt, auf Dauer werden wir die Kontrolle darüber, wer Moderator wird, aber auch nach draußen geben [...]"

"[...] Die Überschriften der Texte werden auch bei der Netzeitung stehen. Besonders gute Texte werden wir vielleicht auch in die Netzeitung heben und entlohnen [...]"

Start noch vor dem 9-Juni-2006 (riding the WM wave)


Das ganze Interview hier auf Medienrauschen


Ulkige Vorstellung wie Zeitung machen (oder organisieren) und Citizen Journalismus funktioniert ...