Dienstag, November 14, 2006

Die Übernahmewelle am deutschen Zeitschriftenmarkt bleibt aus

Nach dem Eigentümerwechsel bei "Berliner Zeitung", "Hamburger Morgenpost" und "Frankfurter Rundschau" tut sich wenig, geschuldet sei dies der fehlenden und überfälligen Liberalisierung des Kartellrechts, berichtet der Standard.at (3-Nov-2006)

Ach so, ich habe immer gedacht, es liegt an den fehlenden Ideen und Konzept "Was jetzt nötig und möglich ist, und was mit einer Übernahme dann mehr möglich ist?"

via Schickler

Früherer Eintrag:
Warren Buffett: Newspapers are still Profitable but in Permanent Decline