Freitag, August 10, 2007

Das neue Volksfernsehen: plebsTV

Am 7. September 2007 soll's losgehen ...



plebsTV setzt auf Mobilreporting, was ja nicht besonders neu ist (u.a. SKOEPS, Citizen Journalism in Africa) und Millionen von 'Passanten'-Reporter (was mich auch ein wenig an die Stellenausschreibung der Readers Edition ' 20 Millionen Reporter gesucht' erinnert).

Igor Schwarzmann (medienrauschen) befürchtes Schlimmes. Und die Pressemitteilung verheisst /droht mit:
"Die weltweit im Sekundentakt von Millionen von Passanten gefilmten, fotografierten und akustisch aufgezeichneten Informationen – so genannter User Generated Content (UGC) – sollen auf www.plebstv.com publiziert werden.

Wie es in der Pressemitteilung heisst, hat sich plebsTV Ltd. "Zur Gewährleistung des demokratischen Grundsatzes der Berichterstattung sowie der Unabhängigkeit von Einflüssen verschiedener Interessensgruppen, hat die hinter dem Projekt stehende Investorengruppe plebsTV Ltd. auf British Virgin Island domiziliert.

Da wird wohl auch (leider) nichts aus einer PPP (Public Private Partnership) mit Schäuble's Ministerium ...