Dienstag, August 14, 2007

Verlagsgruppe Handelsblatt und das Internet

Economy-One Geschäftsführer Philipp Wachter ist sehr zufrieden mit der positiven Entwicklung des operativen Geschäftes (Online) und erwarten von den hochkarätigen Neuzugängen

- Marc Del Din (40) ECONOMY.ONE
- Arnd Winkelnkemper (32) Portal Handelsblatt
- Sebastian Stude (29) Portal Karriere

weitere Innovationsschübe - mehr zu den Hochkarätern und den Aufgaben steht in der VBH Pressemitteilung.

Dort liest man auch von einem 'deutlich siebenstelligen Betrag' den die Gesellschafter für den technischen, personellen und inhaltlichen Auf- und Ausbau der Angebote Handelsblatt.com | wiwo.de | karriere.de zur Verfügung stellen wollen. Warum die Gesellschafter und die Geschäftsführung meinen, damit das ihrige zu tun, bleibt ein, bleibt ihr Geheimnis.


Auf der Website der Verlagsgruppe Handelsblatt wird noch heute mit dem Jahresergebnis 2005 informiert - seinerzeit bereits im Mai 2006 veröffentlicht - wenn wir also annehmen, der Umsatz der der kommenden 2 Jahre liegt etwa in dieser Größenordnung (2005: 271 Mio. Euro) - will man mit einer Investition von geschätzten 0, 5 - 1,0 % des Umsatzes den VHB Laden umkrempeln und zukunftssicher machen.

Das ist aus meiner Sicht ist die Investitionssumme völlig unzureichend. Was meinen Sie?