Still open for appointments to supervisory, administrative and industry advisory boards from companies who know where they want to go. Inquiries welcome from media, IT & C companies, and Startups as well as in the context of internationalization projects.

Sie können hier auch im Archiv des Blogs Hugo E. Martins on Media + Marketing recherchieren. In über 5.000 Postings der Jahren 2004-2018 zum Themenbereich Media + Marketing + Internet.

Und für historisch Interessierte, im mcc consulting Web, eMartin.net, Newsletter Archiv ab 2000 zu den Themen wie oben.

Als Unternehmensberatung unter der Marke mcc consulting / eMartin.net habe ich von 1983 bis 2018 zahlreiche Unternehmen und Organisationen beraten, Führungskräfte und Projekte gecoacht, Konzepte entwickelt und ihre Implementierung begleitet sowie Kunden, Interessenten und Kollegen mit Ideen und Informationen für Media, eCommerce + Marketing versorgt. In-Person, offline und online in Deutschland und International.

Danke für Ihr Business in den letzten 35 Jahren, machen Sie's gut, öfters richtig als falsch und immer mit vollem Engagement und Freude!

Gerne stehe ich noch immer bereit für ausgewählte Berufungen in Aufsichts-, Verwaltungs- und Industriebeiräte von Unternehmen, die wissen, wohin sie wollen. Weiterhin willkommen sind Anfragen von Medien, IT & C Unternehmen und Startups sowie im Rahmen von Internationalisierungsprojekten.

Donnerstag, September 06, 2007

98 Prozent aller Fehler in US Tageszeitung bleiben unkorrigiert

Scott R Maier (University of Oregon’s School of Journalism and Communication) hat die Fehlerrate und Fehlerbehandlung bei US-Tageszeitungen untersucht. Das nicht gerade schmeichelhafte Ergebnis:

Fast die Hälfte aller untersuchten Artikel enthielt einen oder mehrere sachbezogene Fehler und von den gefundenen (ausgewerteten) 1.220 Fehlern wurden nur ca. 2 % auch korrigiert.

In dem Bericht wird auch mit der Entschuldigung aufgeräumt, bei den nicht korrigierten Fehler handle es sich im Wesentlichen nur um Fehler, welche der Redaktion nicht bekannt seinen. Auch die Mehrzahl der Fehler, welche der Redaktion bekannt waren wurden nicht Aussage der Studie nicht korrigiert, insbesondere dann nicht, wenn die Story nicht auf der Titelseite der Tageszeitungen erschienen war ...

Mehr

Frage:
Gibt es eine solche Untersuchung auch für deutschsprachige Tageszeitungen?