Dienstag, Mai 13, 2008

Data, Data Availability, Data Connections & Friends, Friends Connect, Friends Availability ...

Die letzten Tage waren reich an Ankündigungen, was Social Networks für ihre Mitglieder alles tun um ihnen das Leben zu erleichtern, um sie bei der Stange zu halten.Unter anderem ...

MySpace verkündet, dass man wichtige Partner für die "data-availability initiative" gefunden hat, unter anderem Yahoo, eBay, Photobucket and Twitter

Facebook verkündet Facebook Connect, die nächste Stufe der Facebook Plattform den Nutzern erlaubt ihre Facebook Identität und Freunde auf ihrer Reise ins Netz mitzunehmen.

Google launchte gestern Abend 'Friends Connect' im Rahmen von Google's OpenSocial.

Ich denke das macht schon einmal klar, dass es sich bei all diesen Ankündigungen um ein nützliches, notwendiges Feature von Social Networking und nicht um Applikation Social Network handelt und dass das ganze nur Sinn macht, wenn am Schluss alle die überleben wollen auch miteinander können - natürlich mit einigen Ausnahmen.

Dazu passt auch ganz gut Beitrag von Jon Swartz 'Social-Networking Sites work to turn users into profits' vorgestern auf usatoday.com , denn es dämmert so manchem, dass Social Networks per see noch keine Money-Maschine sind und nicht jede Text, Bild, Video und sonstwas Site ihr eigens Netzwerk braucht.

P.S.
Natürlich hat auch Yahoo eine/seine 'Open Strategy' aber die Ankündigung war bereits im letzten Monat)

Frühere Einträge
Google, MySpace and many more = OpenSocial

Open Social Maka-maka (= with Force)

Facebook als Social Operating System


Are LinkedIn and XING on the same boot?