Mittwoch, August 06, 2008

8020 stoppt User-generated Reise-Publikation 'Everywhere'



doch der 8020 Publishing CEO Mitchel Fox kündigt einen Restart des digitalen Magazines noch für dieses Jahr an ... mehr auf Folio:

Das u.a. auch der Chefredakteur freigesetzt wurde, macht deutlich, wo Mitchel Fox die konzeptionellen Mängel sieht, ich sehe diese allerdings eher in dem viel zu breiten Themenspektrum (Travel) gegen eine übermächtige Konkurrenz, in der Communitybetreuung, im Marketing und Produktmanagement.

Die Regel 'they never come back' wurde ja schon ein paar Mal verletzt, aber hier stimme ich mit Rex Hammock 100 % überein, um in diesem wettbewerbsträchtigem Markt, die Chance eines kommerziellen Erfolgs zu habe, braucht es einen (oder mehrere) starken Partner ... und die Einbindung in eine vorhandene Plattform.

In Deutschland könnte ich mir so etwas zum Beispiel mit/bei HolidayCheck gut vorstellen (auch wenn es ganz offensichtlich nicht zum bisherigen Konzept passt), vielleicht auch auf einem aufgebohrtem GEO Reiseportal, oder ...

P.S.
Für das I. Quartal hat 8020 bis zu 3 weitere Publikationen angekündigt, wenn man Themenfelder findet in denen es genügend engagierte und aktive Mitstreiter gibt.

Frühere Einträge:
MrMagazine: The Power of Interactive Printed Magazines

Print-on-demand Magazines Created by Online Communities


Die Mär von den 3 Communities in Social Media