Sonntag, September 28, 2008

Die User werden blockig und wollen Anzeigen, die sie nicht bestellt haben, auch nicht sehen

Tina Klopp auf Zeit.de über Adblocker, Cookies-Löscher, anonyme Surfer - die das Geschäftsmodell derer, die ihre Inhalte und Programme kostenlos im Netz anbieten, bedrohen ...

Wie wäre es eigentlich, wenn Website einen eigenen Ad-blocker aka Ad-Selektor (für erwünschte Werbung) anbieten würden, damit der Nutzer das Angebot 'bezahlen' auch in seiner Währung kann?

Geht nicht? Geht schon! Zum Beispiel:

Buch
Get Free Books By Selecting Your Ad Sponsor Messages (BookGG.com)

Ausdrucke, PDF - warum nicht auch 'on Screen', statt resonanzarmen Klickorgien? (ClearPrint)
Hurra, die Welt braucht PrinterStitial's