Sonntag, September 28, 2008

Privatsphärenschutz in Sozialen Netzwerke-Plattformen lässt zu wünschen übrig

Das Frauenhofer Institut für Sichere Informationstechnologie (SIT) hat mySpace, facebook, studiVZ, wer-kennt-wen, lokalisten, XING und LinkedIn geprüft und den angebotenen Privatsphärenschutz für verbesserungswürdig befunden.

Die meisten "guten Ideen" fand das SIT bei Facebook, aber auch dort ...

Die Ergebnisse (PDF)

Hinweis von Robert Basic