Sonntag, Oktober 26, 2008

FIPP / ZenithOptimedia World Magazine Trends 2007 / 2008

Die 13. Ausgabe der 'FIPP World Magazine Trends 2007 / 2008' ist schon im Frühjahr erschienen. Die Kollektion präsentiert und strukturiert - basierend auf den Angaben der Mitgliedsverbände - Daten zum Zeitschriften, Zeitungs- und Werbemarkt.



Aus der Ankündigung:
"The new FIPP World Magazine Trends 2007/2008 is the authoritative source of industry data for the world’s magazine publishing community. It provides industry information about consumer and business-to-business magazine markets in 54 countries. Used by publishers, advertisers, analysts and academics alike, it is highly regarded as the most comprehensive publication of its type."

Positiv ist anzumerken, dass man sich entschlossen hat nur Daten von Ländern aufzunehmen, die neuere Zahlen (2006) geliefert haben und deshalb ist der Band jetzt auch etwas dünner. Ärgerlich ist, dass nicht alle Daten auf Plausibiltät geprüft wurden und offensichtliche Fehler, wegen des statischen Formats der Publikation nicht korrigiert werden.

Examples:
Austria: Numbers 2005 / 2006 incompatible; sums and shares table and graph are not consistent
Russia: in the table there are no data for magazines, newspapers and advertising publication for 2006, the graph shows shares, but this shares are not consistent with previous years and not with estimates you would count on
Ukraine: no constitents between previous report and 2007/2008

Trotzdem wer ofters einmal Daten von mehreren Ländern recherchieren muss, spart jede Menge Zeit, Geld und Nerven!

Die Publikation 'World Magazine Trends 2007 /2008' (Englisch) gibt es hier zu kaufen, als Gesamtausgabe auf Papier und Online auch in einzelnen Kapiteln / einzelne Länderprofilen (PDF).

Meine Empfehlung wie im Vorjahr:
Empfehlungan die Kollegen: die nächste Ausgabe als Wiki [oder als Datenbank] anlegen, dann können die Mitgliedsverbände, verfügbare Daten umgehend einpflegen und die Mitgliedsverlage, haben ein um mindestens 1 Jahr aktuelles Kompendium [und Fehler können einfach ausgebessert werden}.