Samstag, Oktober 25, 2008

The Guardian liefert zukünftig seine Artikel auch komplett via RSS aus

und inklusive aktiver Links und Werbeanzeigen. Die ganze Meldung auf guardian.co.uk:

Upgrading our RSS feeds
Today guardian.co.uk rolled out a major upgrade to the RSS feeds. Our feeds now contain the full content of each article so that you can take guardian.co.uk with you wherever you prefer to get your news

[Two exceptions]
1) We don't always include cartoons, images and some of the other in-article elements that appear with articles on guardian.co.uk
2) If we have any doubts about our rights to publish the full text of an article in this context, we just show a summary and a link to the main guardian.co.uk site where you can read the full version.
via ReadWriteWeb

Nachahmung empfohlen! Noch besser wäre es, wenn der User sich für Voll- bzw. Teilfeeds entscheiden könnte. Und noch drei Hinweis für Zeitungen- / Zeitschriften-Macher:

- Biete den Lesern die volle PowerPack Qualität wie, wo und wann diese dazu bereits sind
(und verstecke nicht eure wichtigsten Pfunde hinter tausend Klicks, Registration und Subskriptons-Mauern)

- Wenn ihr ein (wesentlich auch) anzeigenfinanziertes Modell betreibt, denkt nicht nur an Anzeigen auf der Website (und versucht dann die Leute dann dort hin zu locken und zu klicken), sondern liefert gezielte und reaktive Werbung auf Feeds sowie auf Papier- und PDF-Ausdrucken / Weiterleitungen aus, der interessierter Leser wird es euch danken.

- AoD (Advertising on Demand) or RFA (Request for Advertising)