Sonntag, Januar 25, 2009

Was machen deutsche Tageszeitungen im Netz 2008, 3. Auflage

Steffen Büffel (media-ocean.de) und Sebastian Spang haben heute die dritte Auflage der Studie über die Online-Aktivitäten von Tageszeitungen vorgelegt. Ausgewertet wurden (im September 2008) die 100 auflagenstärksten deutschsprachigen Tageszeitungen.

Zugelegt haben nach der Studie in Deutschland Online-Feature wie Registrierungspflicht (von 8 auf 34 %), Social Bookmarking Applets (von 12 auf 31 %), Ausweisung häufig gelesene Artikel (von 18 auf 39 %), Kommentarmöglichkeit zu Artikel (von 28 auf 45 %), RSS Feeds (von 55 auf 70 %), Video von 71 auf 82 %.

Die größten Rückgänge im Angebot gabces bei Chats (von 19 auf 9 %), Foren (von 58 auf 39 %), Podcast (von 13 auf 9 %)

... mehr (und das lesbare Chart) auf media-ocean.de

Im Vergleich dazu The Bivingsreport 2008: Use of Internet by America's Largest Newspapers
oder das US Chart 2007 /2008 (zum direkten Vergleich)

Zum Vergleich, die Ergebnisse der Studie deutschsprachige Tageszeitungen für 2007