Mittwoch, März 25, 2009

Die WAZ friert alle Süd-Osteuropa Projekte ein

berichtet die Wiener Zeitung heute. Aus diesem Grund habe sich die WAZ Ost Holding (Wien) auch aus den weit fortgeschrittenen Beteiligungsgesprächen (51 %) bei der montenegrinischen Zeitung Pobjeda zurückgezogen. Dort will man sich jetzt erst einmal auf eine Lösung aus eigener Kraft konzentrieren. Mehr ...

Bereits gestern kündigte die Europress Holding (eine Beteiligung der WAZ Gruppe) in Zagreb an, dass man wegen des Einbruchs im Anzeigenumsatz einige Printtitel einstellen möchte. Mehr ...

Vor wenigen Tagen hat sich Axel Springer aus den Gesprächen über eine Übernahme des 51 % Anteils der mecom, David Montgomery an der polnischen Wirtschafts-Zeitung Rzeczpospolita zurückgezogen.

Wetten, dass dies nicht die letzte Meldung in diese Richtung war.

via Medienmoral NRW