Freitag, Juni 19, 2009

GfK Studie: Das Buch im Medienportfolio

Die repräsentative Studie „Das Buch im Medienportfolio“, herausgegeben vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels, vom Hauptverband des Österreichischen Buchhandels und vom Schweizer Verlegerverband, basiert auf einer Online-Umfrage, für die 500 Personen aus Österreich, 504 Personen aus der deutschsprachigen Schweiz und 729 Personen aus Deutschland befragt wurden.

Frage:
Bitte geben Sie an, wie viel Zeit Sie im Durchschnitt pro Tag während einer gewöhnlichen Woche mit den folgenden Medien verbringen?

Medienbudget 605 Min. pro Tag [vermutlich, inkl. hoher Überschneidungswerte?]

173 Min. Fernsehen (= 28,6 %)
167 Min. Radio (= 27,6 %)
148 Min. Internet (-24,5 %)
42 Min. Tageszeitung (= 6,9 %)
30 Min. Zeitschriften/Illustrierte (= 5,0 %)
27 Min. Bücher (= 4,5 %)
17 Min. Hörbücher (0 2,8 %)

Frage:
Auf welches dieser genannten Medien können Sie am wenigsten verzichten?
(Antworten nur von Nutzer des jeweiligen Mediums)

Die Ergebnisse für Deutschland

30 % Internet
26 % Fernsehen
18 % Bücher
13 % Tageszeitungen
11 % Radio
2 % Hörbücher
1 % Zeitschriften / Illustrierte

Im Vergleich dazu Österreich

46 % Internet
20 % Fernsehen
14 % Radio
13 % Bücher
5 % Tageszeitungen
1 % Hörbücher
1 % Zeitschriften / Illustrierte


Eine Zusammenfassung der Studie gibt es hier (PDF)

Einen Beitrag auf boersenblatt.net hier

Und die komplette Studie mit allen Ergebnissen für AT, CH und DE sowie einer Methodenbeschreibung gibt es [Wo, wann ??? Nur für Mitglieder des Börsenvereins]

Falls hier jemand mit Zugang mitliest:
Gibt es in der Studie Informationen darüber, wie das mit der Parallelnutzung gerechnet ist?

Inzwischen beantwortet:
Für diese Aussagen wurden in der Studie wurden lediglich die Angaben der Teilnehmer zu allen abgefragten Medien addiert. D.h. die Mediennutzungszeit konsolidiert, liegt bei ca. 350 - 400 und nicht bei 605 Minuten.