Freitag, Juni 26, 2009

Mediennutzung: die Zeitung, Zeitungsleser und das Internet

Nach einem Report von 'The Media Audit' hat sich in den Staaten innerhalb der letzten 3 Jahre die durchschnittliche, tägliche Nutzung des Internet (der Erwachsenen) um 81 % erhöht. Von 2,1 Stunden in 2006 auf 3,8 Stunden in 2008. Damit verbringt ein U.S. Erwachsenen durchschnittlich rund 1/3 seiner Mediennutzungszeit (32,5 %) im Internet.

Die rasante Veränderung im Mediennutzungsverhalten macht auch bei den Intensiv-Tageszeitungs-Lesern (das sind die, welche angeben täglich mehr als eine Stunde Zeitung lesen) nicht halt. Sie waren in 2008 durchschnittlich 3,7 Stunden pro Tag online und der Anteil der Online-Zeit erhöhte sich von 18,4 % in 2006 auf 28,4 % in 2008 ...

via / mehr MediaPost Research Brief

Ubrigens: In Deutschland liegt die tägliche Internet-Nutzung (laut GFK, Börsenverein des Deutschen Buchhandels) bei 2,5 Stunden.

Andere Beiträge zur Mediennutzung auf diesem Blog.

In selben Beitrag auf MediaPost gibt es auch interessante Ergebnisse zu kombinierten Reichweitenwerten von Tageszeitung (Print und Online) in ihrem jeweiligen Kern-Verbreitungsgebiet (nur MetroArea), allerdings auf Monatsbasis. Auf Nettoreichweiten über 80 % kommen u.a.

- New Orleans Times Picayune 85,8%
- Post-Standard in Syracuse 84,0%
- Buffalo News 83,3%
- Omaha World Herald 82,2%
- Democrat & Chronicle in Rochester 80,9%
- San Antonio Express-News 80,6%
- Peoria Journal Star 80,4%

also Zeitungsmarken, von denen der Rest der Welt kaum gehört haben dürfte.

mehr MediaPost | The Media Audit