Samstag, Oktober 17, 2009

Kirchner+Robrecht: Marktpotenziale eBooks und eBook Reader für Deutschland

Die geschätzen Kollegen von Kirchner + Robrecht (federführend wohl Marco Olavarria) haben ihre Marktübersicht zu eBook Readern auf den neuesten Stand gebracht [35 S., PDF, download nach Registrierung] und ein Studie veröffentlicht, welche sich mit Marktpotenziale eBooks und eBook Reader in Deutschland befasst [43 S., PDF, download nach Registrierung].

Ich teile die Annahme nicht, dass sich eBook Reader zu einer Standard-Ausrüstung (wie in der Studie verglichen, gestreckt zur DVD-Player Diffusion in Deutschland) mit einem Marktpotenzial von rd. 19 Millionen Käufer gibt. Trotzdem findet man in der Studie interessante Annahmen[welche man bestätigen, ablehnen oder umwerten kann). Dagegen finde ich die Berechnung der Potenziale für eBooks (und den zugrunde liegenden Algorithmus) für deutlich unterschätzt (bzw. berechnet) - im besten Fall für 2014/2015 mit 15,7 % und im schlechtesten Fall 3,9 %.

mehr auf Kirchner + Robrecht

In der Studie Marktpotenzial werden erst Durchdringungsraten für eBook Reader "angenommen" und dann auf der Basis Bücher / Leser Konsum die Anzahl der Bücher geschätzt.Das was das Genre Buch über die Digitalisierung, die interaktiven und multimedialen Potentiale und die Verfügbarkeit und Distribution gewinnen könnte bleibt in dieser Einschätzung außen vor.

Frühere Einträge zu eBooks