Donnerstag, Oktober 06, 2011

VDZ: Studie Kooperationsstrategien im Verlagswesen u. Sommerumfrage (I.)

Heute hat der VDZ und die KPMG zu einer Vorab-Präsentation einer neuen Studie zum Thema 'Kooperationen im Verlagswesen eingeladen. Zum Start gab es aktuelle Zahlen aus der letzten Sommerumfrage zur Lage der Verlage. Teil II  hier

Markteinschätzung über alle Verlagsgattungen

Teilnehmer an der Umfrage: 59, ca. 2/3 des Umsatzes der Mitgliedsverlage

Im Bereich Anzeigen
2011 + 3,9 %
2012 + 2,6 %

Im Bereich Vertrieb
2011 + 0,1 %
2012 + 0,4 %

Im Bereich Internet
2011 + 11,3 %
2012 + 15,1 %

Im Mobilen Bereich
2011 + 12,3 %
2012 + 9,3 %

Marktentwicklung (Umsatz) über alle Verlagsgattungen

Im Bereich Anzeigen
2011 + 0,5 %
2012 + 0,9 %

Im Bereich Vertrieb
2011 - 0,5 %
2012 + 0,3 %

Im Bereich Internet
2011 + 11,5 %
2012 + 12,3 %

Im Mobilen Bereich
2011 + 18,7 %
2012 + 13,9 %

Große Verlage schätzen ihre zukünftige Geschäftsentwicklung positiver ein, als die kleine und mittelgroßen Verlage unter den Teilnehmern. Im Durchschnitt haben die Verlage eine etwas geringere Erwartung 2012 vs 2011 an die Umsatz- und Ertragsentwicklung.

Umsatzstruktur der beteiligten Verlage 2010 -
Erwartungen für 2012 + 2014


Quelle: KPMG-VDZ Studie / VDZ Sommerumfrage

O.K. Sie wissen ja schon, was ich dazu sagen würde. Falls nicht: wer (nur) solche moderaten Erwartungen für sein Internet und Mobil Geschäft hat, wird sich entsprechend aufstellen und dem (neuen) Markt und den neuen Playern hinterher laufen.

Zu den Kooperationserfahrungen der beteiligten Verlage


90% der befragten Verlagshäuser haben Kooperationserfahrung
70% der Verlage nutzen Kooperationen regelmäßig oder gelegentlich
Bei rund 50% der Verlage hat die Anzahl der Kooperationen in den letzten 2 bis 3 Jahren zugenommen
Fast 75% der Befragten beurteilen ihre bisherigen Kooperationen als positiv oder zumindest eher positiv
Über 75% der Verlage erwarten in den nächsten 1 bis 2 Jahren eine Zunahme ihrer Kooperationsaktivitäten

Die Top 5 Kooperationsaktivitäten im Print + Digitalgeschäft 
(nach Geschäftsbereichen)

54 % Druck
47 % Produktentwicklung / Innovationen
40 % Vertrieb (national)
37 % Vertrieb (international)
35 % Anzeigenverkauf

Chancen-Risiken-Einschätzung

Markus Kreher (KPGM) erklärt die fast gleiche Verteilung von Chancen und Risiken mit einem Reifeprozess bei Verlagen. Ich würde es aber eher mit mangelnder Erfahrung erklären ... (Fortsetzung)