Donnerstag, Februar 09, 2012

ZAW-Stellenindex Werbewirtschaft: Stellenangebote stiegen 2011 vs. 2010 nur noch um 4 %


Der (kurze) Stellenangebote-Boom der Werbebranche im Jahr 2010 (plus 40 %) bricht schon wieder jäh, auf nur noch plus 4 %, ab. Die Stellenangebote der Werbeagenturen (sie repräsentieren 82 % aller erfassten Angebote) nahmen 2011 noch einmal um 12 % zu. Während die Werbemedien (12 % der Stellenauschreibungen) 25 %, die Werbetreibende (6% der Stellenausschreibungen) 13 % weniger Stellenangebot in 2011 ausgeschrieben haben.

Im Vergleich dazu die Entwicklung der Werbeinvestionen 2010 - 2012 (ZAW)

2010  + 2,4 %
2011  + 1,4 % (vorläufig)
2012  -  0,4 % (Prognose)




Zum Vergleich: 2010 vs 2009 



Zum Jahresende 2010 waren in der Werbebranche insgesamt 549.499 Personen beschäftigt.

Betrachtet man die Langzeitentwicklung, dann zeigt sich ein Zusammenhang zwischen Werbekonjunktur und Stellenangeboten, aber auch, dass die Ausschläge bei den Stellenangeboten - nach oben und unten - von den Unternehmen massiv überzeichnet werden.



Die Pressemitteilung zum ZAW Stellenindex hier (PDF)