Montag, April 02, 2012

B2B WerbeTrend 2012: Mehr Geld, vor allem für Direkt Marketing und Digitales Marketing


Nach einer Onlineumfrage (317 auswertbare Antworten) der TNS Emnid, Bielefeld im Auftrag der Deutschen Fachpresse im März 2012 sind die Kunden der Fachmedien, die Werbetreibende und deren Agenturen zuversichtlicher, was die Entwicklung der B2B Werbeaufwendungen in 2012 angeht.

Die B2B Werbeaufwendungen werden in 2012 insgesamt zunehmen sagen

42 % der befragten, werbetreibenden Unternehmen
41 % der Agenturen und
28 % der Verlage.



Zum Thema wie sich die Entwicklung innerhalb des Marketingbudget verändert, gab es in den Presseunterlagen nur (aber wahrscheinlich die wichtigste) Einschätzung der werbetreibenden Unternehmen.



Die generelle Optimierung von Marketingmaßnahmen durch die Kombination von digitalen Formaten und Printanzeigen ist nur bei 18 % der Unternehmen und 32 % der Agenturen Standard und wird oft von Fall zu Fall entschieden.



via / mehr auf deutsche-fachpresse.de