Donnerstag, Februar 14, 2013

Nielsen Werbetrend Januar 2013 - Überraschung, auch Internet im Minus, Out-of-Home, Radio + TV Up



Der Werbetrend für Mobile Werbung wird im Januar 2013 mit 5.195 TEUR ausgewiesen (keine Vergleichswert für Jan 2012). Methodische Hinweise zur Mobile Werbestatistik siehe unten!

via / more at Nielsen.de


Nachtrag:
Wie man hier sieht, ist die Media Branche am Rückgang des Werbetrends nicht ganz unbeteiligt!



Darunter die Axel Springer AG, Hamburg  mit 6,4 Mio. Euro weniger Werbung (brutto), ein Minus von 23,5 % gegenüber der Vorjahresperiode.

Methodische Hinweise zur Mobile Werbestatistik (von Nielsen, per eMail)
Die Mobile Werbestatistik basiert auf monatlichen Meldungen der Mobile Werbekampagnen von sieben führenden Vermarktern der Mobile Werbung: Axel Springer Media Impact, G+J EMS, Interactive Media, IP Deutschland, iq media digital, Tomorrow Focus Media, United Internet Media und YOC. Nach Schätzungen der Experten des BVDW und Nielsen werden damit rund 70 bis 75 % des Mobile Display Werbemarktes in Deutschland abgedeckt. Die Mobile Werbestatistik wird monatlich von Nielsen aktualisiert und steht rückwirkend ab Januar 2011 zur Verfügung. Die Unit Mobile Advertising (MAC) der Fachgruppe Mobile im BVDW veröffentlicht die Mobile Werbestatistik und Prognose zum Mobile Display Werbemarkt in halbjährlichem Turnus. (Nachtrag 15-Febr-2013)