Still open for appointments to supervisory, administrative and industry advisory boards from companies who know where they want to go. Inquiries welcome from media, IT & C companies, and Startups as well as in the context of internationalization projects.

Sie können hier auch im Archiv des Blogs Hugo E. Martins on Media + Marketing recherchieren. In über 5.000 Postings der Jahren 2004-2018 zum Themenbereich Media + Marketing + Internet.

Und für historisch Interessierte, im mcc consulting Web, eMartin.net, Newsletter Archiv ab 2000 zu den Themen wie oben.

Als Unternehmensberatung unter der Marke mcc consulting / eMartin.net habe ich von 1983 bis 2018 zahlreiche Unternehmen und Organisationen beraten, Führungskräfte und Projekte gecoacht, Konzepte entwickelt und ihre Implementierung begleitet sowie Kunden, Interessenten und Kollegen mit Ideen und Informationen für Media, eCommerce + Marketing versorgt. In-Person, offline und online in Deutschland und International.

Danke für Ihr Business in den letzten 35 Jahren, machen Sie's gut, öfters richtig als falsch und immer mit vollem Engagement und Freude!

Gerne stehe ich noch immer bereit für ausgewählte Berufungen in Aufsichts-, Verwaltungs- und Industriebeiräte von Unternehmen, die wissen, wohin sie wollen. Weiterhin willkommen sind Anfragen von Medien, IT & C Unternehmen und Startups sowie im Rahmen von Internationalisierungsprojekten.

Donnerstag, Mai 03, 2018

Private Spendenaktion für meinen jementischen Freund Yahia und seine 8-köpfige Familie

My private fundraiser: Donations for my Yemeni friend Yahia & his family of 8 are urgently needed. Those who can help, please help! Share!

 Arabia felix - das ist lange, sehr lange her.

Es scheint als habe Gott und die Welt den Jemen und seine Menschen vergessen (oder alle schauen zumindest angestrengt weg). Bereits seit März 2015 tobt im Jemen ein (Stellvertreter-)Krieg auf dem Rücken und zu Lasten der jemenitischen Bevölkerung. Nach einem aktuellen UN-Bericht sind über 80 % der Jeminiten auf Hilfe angewiesen.

Yahia und seine 8-köpfige Familie
brauchen eine Soforthilfe in Höhe von 1.750 USD (für Mietrückstände)
und monatlich ca. 425 USD für Miete und Haushaltsbedarf 



Heute bitte ich Sie, meinem Freund Yahia und seiner achtköpfige Familie zu helfen, damit sie trotzt des Krieges, der sich ausbreitenden Krankheiten und dem Zusammenbruch der Gesundheits-, Infrastruktur-, Bildungs- und Finanzstrukturen ein menschenwürdiges Leben führen können und nicht auf der Straße oder in einem der überfüllten Flüchtlingscamps landen.
Yahia, bekommt schon seit Januar 2017 seine Rente nicht mehr ausgezahlt, weil die Central Bank Of Yemen kein Geld hat und alle Rentenzahlungen eingestellt sind.

Yahia's Wohnhaus in Sanaá, im Stadtteil Hadda wurde am 30.12.2015 durch Bombenangriffe zerstört, hat keine Fenster, Türen, kein Dach mehr und ist nicht mehr bewohnbar und unverkäuflich. Aus Sicherheitsgründen ist die Sektion heute Sperrgebiet. Das alte Haus liegt in einer Zone, die häufig Bombenangriffen ausgesetzt ist, weil dort einflussreiche VIP's und Militärs wohnen, viele Institutionen und Einrichtungen ihren Sitz haben und sich in den naheliegenden Berge das Militärs und Rebellen verschanzt haben, die regelmäßig Angriffsziele der Saudischen Koalition sind.

Alle Besitztümer die sich zu Geld machen lassen (u.a. Haushaltsgeräte, Einrichtungsgegenstände) hat Yahia's Familie schon verkauft, der Schmuck der Frauen gegen Lebensmittel, sauberes Wasser und Medikamente getauscht. Es gibt nichts mehr was man zu Geld machen bzw. für lebensnotwendigen Dinge tauschen könnte.

Seit Januar 2016 wohnt Yahia Familie rd 10 km außerhalb von Sanaá in einer Mietwohnung und kann seine Miete nicht mehr bezahlen. Per April hat er Mietrückstände in Höhe von 1750 US$ (und jeden Monat kommen weiter 175 € hinzu). Jetzt hat ihm der Vermieter angedroht ihn und die Familie auf die Straße zu setzen, wenn er die Mietrückstände nicht kurzfristig bezahlt.

Yahia's Familie braucht 1.750 USD Soforthilfe und mind. 425 USD (Miete 175 USD, 250 USD Haushaltsbedarf) jeden Monat bis hoffentlich eines Tages die Zentralbank von Jemen die Rentenzahlungen wieder aufnimmt.


Zur Situation im Jemen

- 22,2 Mio. von insg. rund 27 Mio. Einwohner sind auf Hilfe angewiesen (UN)
- 11,3 Mio. Menschen akut vom Tod durch Unterernährung und Krankheiten wie der Cholera bedroht (WHO)
- mehr als 3 Mio. Menschen sind unter katastrophalen Bedingungen innerhalb Jemens auf der Flucht, viele sind ins benachtbarte Ausland geflohen
- in vielen Teilen des Landes sind die Bildungseinrichtungen zerstört und es gibt keine Lehrer, auch weil der Staat sie für ihre Arbeit nicht bezahlt
- die Einfuhr von Hilfen (Nahrung, medizinischer Bedarf und Medikamente) werden von den Saudies an den Häfen weitgehend geblockt und werden auf dem Landweg durch Wegezoll minimiert.
- die vom Westen unterstützte Saudische Koalition überzieht das Land täglich mit Bombenangriffen, zerstört Wohnungen und Krankenhäuser
- der Geld und Zahlungsverkehr ist unterbrochen, seit über einem Jahr werden keine Renten mehr ausgezahlt, Staatsangehörige, wie Lehrer, Krankenhauspersonal und Ärzte nicht bezahlt

Wenn Sie / Ihr Yahia und seiner Familie helfen wollen und können, spenden Sie bitte über die Facebook Spendenfunktion, per PayPal oder Banküberweisung (bitte PN an mich). Vielen Dank im Voraus!