Posts mit dem Label CHIP werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label CHIP werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Montag, Oktober 15, 2007

Computer Presse Quo Vadis?

Die führenden, deutschsprachigen Computertitel zeigten auch in der IVW 2007 II. Quartal Auflagenzahlen (verbreitete Auflage) auf hohem Niveau:

Computer Bild - 690.236
CHIP - 416.358
PC Welt - 409.843
C't - 363.551

Eher zufällig, lese gerade ich, dass sich die Top US Titel diesen Zahlen weiter annähern (Preisbasis / garantierte verbreitete Auflage):

PC World - 710.000
PC Magazine - 700.000
PC Shopper- 400.000

Woran liegt's?
- sind die deutschen Computertitel um so viel besser und haben sich besser dem Themen- und Interessenwandel angepasst?
- sind die Leser hier Print-Magazin-affiner, noch stärker an den 'alten' Themen interessiert?

Oder, spielt hierzulande vielleicht die Profitabilität, ROI und Nutzen eine geringere Rolle?
- bei den Eignern der Verlage / Titel?
- bei den Werbetreibenden und ihren Agenturen der Nutzen und ROI?
- bei den Lesern der Nutzen, die Beharrlichkeit und das Entertainment?

Oder?

Freitag, Oktober 05, 2007

CHIP & CHIP Xonio jetzt komplett bei Burda (Nachtrag)

Die Meldung

Diskussionen finden hier fast immer offline statt ;-)

Damit keine Missverständnisse aufkommen, ich sehe durch die jetzt vollzogene Übernahme durch die Hubert Burda Medien, deutlich mehr Chancen als Risiken. Beide Verlage (Vogel & Burda) hätten zwar (seit 2000) mehr aus CHIP machen können und nach meiner Meinung machen müssen, aber ...

Sollte es nicht an der Phantasie und Können der Mitarbeiter, dem Management und dem 50/50 Patt gelegen haben, jetzt hat Burda frei Fahrt. Für CHIP ist Hubert Burda Medien (jetzt) eindeutig der bessere Hafen und ich bin sehr gespannt, wie man das angeht - muss ja nicht der gleiche Weg sein den Tomorrow gegangen ist, gehen wird, auch wenn der Übernahmepreis eher 'günstig' war.

Update:
Seit Freitag Mittag steht nun auch die Pressemitteilung der Vogel Medien Gruppe online

Donnerstag, Oktober 04, 2007

CHIP & CHIP Xonio jetzt komplett bei Burda

oder ein Abschied auf Raten neigt sich dem Ende zu.

Nach einem Bericht auf Focus.de wird, wie bereits antizipiert, von Hubert Burda Medien bis zum Ende des Jahres CHIP und CHIP Xonio jetzt vollständig übernommen - das Ende der VogelBurda Holding. Zwar steht die Zustimmung des Bundeskartellamtes noch aus, aber da wird es keine Probleme geben.

Über den Preis wurde Stillschweigen vereinbart ... mehr auf Focus.de

Frühere Beiträge:
Main Post meldet Aus für Vogel's CyPress

"Da stellt sich mir doch gleich die Frage:
Hören / lesen wir als nächstes Neuigkeiten zu der seit Jahren stagnierenden 50/50 VogelBurda Holding (insbesondere CHIP) oder aber, zu einem Eigentümerwechsel bei Vogel Business Medien - der 'Noise'-Level in der Szene zu diesem Thema schwillt jedenfalls an?"

Diese Frage ist also beantwortet, jetzt müssen wir nur noch darauf warten, bis auch für Vogel Medien (Vogel Business Medien) ein Hafen gefunden ist bzw. der Vorgang fällt - jedenfalls für die 116 jährige Vogel'sche Familientradition.

Computec Media übernimmt Games Aktuell und Play 3

Burda Eastern Europe übernimmt Vogel Burda Communication Tschechien

Traurig, traurig!
Aber wenn man sieht, was die VogelBurda Holding seit 2000 (nicht) auf die Beine gestellt, nicht auf die Reihe bekommen hat oder auch versenkt hat, auch wieder verständlich. Und es gibt eigentlich nur zwei Optionen um den Deadlook (50/50) zu brechen: Burda übernimmt oder Vogel Medien kauft zurück.


Das ist jetzt entschieden. Ich bin sicher, für CHIP und CHIP Xonio gibt es neue Chancen, hoffentlich nimmt diese der neue Eigentümer auch wahr. Hinter dem Patt einer 50/50 % Beteiligung können sich Hubert Burda und Paul-Bernhard Kallen jetzt jedenfalls nicht mehr verstecken.

Die Pressemitteilung der Burda Medien
Burda übernimmt restliche Anteile von CHIP und CHIP Xonio

Update:
Seit Freitag Mittag steht nun auch die Pressemitteilung der Vogel Medien Gruppe online

Nachtrag:
Zur Bilanz der Vogel Burda Holding 2006

Freitag, Juni 22, 2007

Deutschlands CMP, IDG und Ziff Davis

In der letzte Woche haben wir viel über die Restrukturierungsmaßnahmen von CMP gehört und darunter auch viel Print to Web, bei IDG US hört es sich so an, als ob IDG Print im Web schon angekommen ist, bei Ziff Davis ... nun ja.

Was machen eigentlich die deutschen Dinos unter den ITC-Verlagen? Heise, IDG und VogelBurda Communication (möglicherweise bald Burda ohne Vogel?).

Heise scheint (hat) eine geduldige Verlegerfamilie zu haben, die es aussitzen will und aussitzen kann und man scheint es nicht eilig zu haben - auch nicht so sehr mit Innovationen. Man geht lieber Schritt für Schritt wie GF Alfons Schräder auf dem Fachpressekongress im Mai ausführte.

Die IDG Gruppe Deutschland spürt heftigen Druck aus USA, scheint aber wegen der Bedeutung der Republik auf dem EU-Markt (trotzt Patrick McGovern's: "Europa? Vergesst Europa?") eine Chance auf Zeit zu haben? 'Angekommen' ist man hierzulande m. E. noch lange nicht.

Und VogelBurda. Ist mein Eindruck falsch, dass es in der Ehe Vogel Burda kriselt? Wird man das verflixte 7. Jahr noch zu Ende bringen - es sind noch knapp 3 Monate? Oder täuscht der Eindruck und die beiden 50/50 Partner haben nur Spaß daran gefunden, sich gegenseitig zu immobilisieren und wollen das fortsetzen?

Die Eigner beider Lager hätten nach meiner Einschätzung sicher nichts dagegen mehr ROI zu erwirtschaften oder für ihre Beteiligung Cash zu sehen. Auch inspirierende Ideen und einen Masterplan für die Entwicklung des JV scheint es nicht zu geben (jedenfalls hat man erst einmal ehemaligen Wachstumsträger von VCP (CHIP) im Ausland, u.a. Russland, Polen, Tschechien, an die Burda Osteuropaverlag abgegeben) ... schleppt lustlos das Michstraßenerbe 'Tomorrow' mit sich herum.

Freitag, Juni 01, 2007

Burda Eastern Europe übernimmt Vogel Burda Communication Tschechien

Nach Polen verabschiedet sich die Vogel Medien Gruppe jetzt auch aus Tschechien und überlässt dem 50/50 Joint-Venture Partner Burda das Feld.

Wie Kontakter / w&v heute melden übernimmt auch in Tschechien Burda Praha (Korrektur: nicht Burda Praha übernimmt die Anteile, sondern Burda Osteuropa unter Leitung von Winfried Blach) die Beteiligung der VogelBurda Holding München (bisher zuständig Dr. Jan-Gisbert Schultze).
Wenn sich dies korrekt ist - wir gehen davon aus (der bisherige Geschäftsführer von VogelBurda Publishing, Praha, Pavel Filipovic ist zur Zeit bis 12. Juni in Urlaub) ... ist es sicher nur ein Frage der Zeit, bis sich die Vogel Medien Gruppe auch von den Beteilungen in den verbleibenden Länder und in Deutschland von dem Special Interest Segment Computer+Communication selbst trennt und so eine fast 30 jähriges Kapitel der Würzburger Verlagsgeschichte zu Grabe getragen wird.

Traurig, traurig!
Aber wenn man sieht, was die VogelBurda Holding seit 2000 (nicht) auf die Beine gestellt, nicht auf die Reihe bekommen hat oder auch versenkt hat, auch wieder verständlich. Und es gibt eigentlich nur zwei Optionen um den Deadlook (50/50) zu brechen: Burda übernimmt oder Vogel Medien kauft zurück.

Burda Eastern Europe übernimmt Vogel Burda Communication Polska

Nachtrag:
Die berechtigte Frage, warum Burda die zentraleuropäische Länder wie Polen und Tschechien in ihre Osteuropa-Abteilung abschiebt, kann man wahrscheinlich nur aus der Offenburger Sicht der Welt beantworten ?

Disclosure:
Von 1978 - 1983 als Verlagsleiter und 1993 - 1998 war ich an verantwortlicher Stelle für Vogel am Aufbau von CHIP Deutschland und CHIP International wesentlich beteiligt.

Mittwoch, Mai 30, 2007

Burda Eastern Europe übernimmt Vogel Burda Communication Polska

Nun besonders weit reichen meine polnischen Sprachkenntnisse nicht, aber soweit ich das richtig 'lese', hat die zuletzt extrem 'un-erfolgreiche' VogelBurda Communications, Polen jetzt auch mit der 'Hachette Filipacchi Burda Polska' vermählt.

Dazu hat das VogelBurda JV (GF: Dr. Jan-Gisbert Schultze) in München seine Anteile an dem polnischen Unternehmen an die Burda Eastern Europe (GF Winfried Blach) abgegeben. Der bisherige GF von VogelBurda Communication Polska) Andreas Möller wurde freigestellt.

Wie geschrieben, mit alle Vorsicht ... aber die Entwicklung geht mir natürlich nahe, hatte ich doch (in meinem früheren Vogel Leben) CHIP Polska und Vogel Publishing, Wroclaw mit talentierten und engagierten KollegInnen und Mitstreitern zum Marktführer und zu einem schlagkräftigen Verlagsunternehmen 'begleitet'.

Hier der Beitrag auf wirtualnemedia.pl in Polnisch
- Korrekturen willkommen!
Burda umacnia pozycje w Polsce (30.05.2007)

Wydawnictwo Burda Eastern Europe przejmuje 100 proc. udzialów w spólce Vogel Burda Communiactions, wydajacej m.in. miesiecznik 'Chip'.

Jak napisano w komunikacie, dzieki nowej inwestycji Burda „uzyskuje dostep do najsilniejszych marek w segmencie pism komputerowych CHIP, CRN, jak równiez szerokie kompetencje w segmencie internetowym”.

Burda Eastern Europe, spólka zalezna od niemieckiego holdingu medialnego Hubert Burda Media, obecna jest w Polsce od 1989 roku. Obecnie firma posiada 51 proc. udzialów w spólce joint venture Hachette Filipacchi Burda Polska. W ubieglym roku Vogel Burda Communications i HFBP polaczyly juz dzialy ksiegowosci, kolportazu i prenumeraty, teraz scentralizowane zostana dzialy sprzedazy reklam i produkcji.

W planach nie ma natomiast polaczenia obu wydawnictw, chociaz beda mialy one tego samego prezesa. Spólka Vogel Burda Communications kierowac bedzie bowiem Christan Fideler, prezes Hachette Filipacchi Burda Polska. Zastapi on Andreasa Möllera, który do tej pory stal na czele VBC, a teraz zostanie doradca tej spólki.

Wydawnictwo Vogel Burda Communications sp. z o.o. bylo do tej pory czescia grupy wydawniczej Vogel Burda Holding GmbH, utworzonej latem 2000 roku przez Vogel Medien Gruppe i Hubert Burda Media. W portfolio VBC znajduje sie miesiecznik: "Chip" wraz z wydaniami specjalnymi „Chip Special” oraz dwutygodnik, typu business-to-business, "CRN - Computer Reseller News Polska".

Frühere Beiträge:
Burda Umstrukturierungen in MOE

Vogel Burda feuert polnischen Geschäftsführer Jerzy Karwelis

Montag, November 13, 2006

CHIP Indias' Bumper 3d Anniversary



CHIP India celebrates CHIP India

- 'CHIP' leads the way across the globe ... (my (old) dream)

- 'CHIP' is "proud to be the KING in providing the relevant and hard hitting content to our readers" (a new kingdom takes over the world largest democracy ...)

- While 'CHIP' is celebrating its 3rd anniversary (of its the 2nd coming to India) ... "our competitors" around the world "claiming to be No. 1"

via Exchange4Media.org

CHIP India ist published by Infomedia India, Mumbai

see earlier entry: Indiens ITC Magazine

Montag, Oktober 30, 2006

Indiens ITC Magazine

Es gabe einmal eine gute alte Zeit, da hatte CHIP den indischen Markt im Sturm erobert und sich Danke exzellenter und engagierter Mitarbeiter und Leser in wenigen Monaten an die Spitze der IT-Titel katapultiert. Heute sieht es (leider) ein wenig anders aus.

PC World hat es - in nur 3 Monaten - an die Spitze geschafft (seit dem Relaunch im Juli) und vereinigt rd. 1/3 aller Kioskverkäufe auf sich



Wieder einmal eine Bestätigung für meine These:
Es gibt viel zu viele Zeitschriften am Markt, aber für eine 'gute' neue Zeitschrift ist immer Platz.

Frühere Eintrag:
India Means Business: IDG To Launch $150-Million Venture Fund

(Disclosure:
Damals beim Start von CHIP India war ich nicht ganz unbeteiligt.)

Dienstag, Oktober 24, 2006

CHIP schlägt PC Welt - aber wie ..

Als ich am 18. Oktober meinen IT&C Mediakunden die aktuelle 'IVW Results III / 2006 Computer Press Germany' schickte

bzw. den Editorix Link

kam sofort die Rückmeldung "... the CHIP Germany really knows how to do it ..." und ich versprach, die Zahlen noch einmal genauer anzuschauen, sobald die IVW Zahlen im Detail online sind.

Das sind sie jetzt:


(Anmerkung: Die Boardexemplare PC Welt laut IVW Meldung im Pocketformat)

und wir sehen, dass CHIP vs. PC Welt insbesondere bei Bordexemplaren, im Sonstigem Verkauf und bei Freistücken auf- bzw. überholt hat.

P.S.
Ich könne beiden Magazinen gute Zahlen, schliesslich habe ich beim Start bzw. Ausbau bei beiden Titeln ein wenig mitgeholfen.

Sonntag, September 03, 2006

Vor 28 Jahren auf der Startrampe: CHIP



Das CHIP Entwicklungsteam

(Von links nach rechts: Heinrich Löffler, Joachim Bloss, Henning Wriedt, Hugo E. Martin, Friedrich Fischer, Werner Rittner)

Freitag, Juli 14, 2006

IVW II/2006: Die Gewinner bei den PC, Internet, Digital, usw.

Die vollständigen Zahlen der IVW werden ja erst am 21. Juni 2006 veröffentlicht. Hier schon einmal die Gewinner (und Verlierer) bei den Digitalen (ich entschuldige mich bei allen, die im Plus stehen, hier aber vergessen wurde ... den 'roten' wird es nicht ungelegen kommen.



Quelle: VDZ-Auflagendienst Quartal II/2006 (dort gibt es auch die vollständige Liste der PZ's

Nachtrag (auf Anfrage):

Wo stehen die führenden (vergleichbaren) Titel in der MA & AWA

Computer Bild
MA 2006/II 3.840.000 Leser
AWA 2006 3.510.000 Leser

PC Welt
MA 2006/II 2.280.000 Leser
AWA 2006 1.490.000 Leser

CHIP
MA 2006/II 1.080.000 Leser
AWA 2006 1.630.000 Leser

(c't ist nicht in der MA)

Montag, November 21, 2005

Out Of Sync

Julie Bosam reports in the NYT (Nov 19th) about Ziff Davis plans to close Sync Magazine

She writes:
"Sync magazine, a men's magazine devoted to electronic gear and gadgetry, will close after 18 months of publication, a spokesman for its parent company, Ziff Davis Media, said yesterday. The final issue will be on newsstands Dec. 6.



Ziff Davis will turn over operation of the magazine's Web site, www.syncmag.com, to its San Francisco-based Game Group, which oversees the company's gaming titles.

Sync started in June 2004 and was published every other month, growing its circulation guaranteed to advertisers to 250,000 from its initial 200,000. But the magazine struggled to survive in a men's magazine market that has grown increasingly crowded ... "

More on NYT ...

… one more trail and error magazine concept failed - and more will follow.

There are still a lot of attempts and plans to make such a print magazine work (make it important to readers and advertisers) but I doubt that you can get enough mind (and budget) share ... on a regular print edition centering other male interest around that subject.

Yes, electronic gear and gadgetry is still a men subject, but in today’s world men don't need a special print periodical, to get the feeling (news and information on lame print).

Trying, is not new, either. I remember the start of the first German computer magazine CHIP in 1978. We didn't want to replace Playboy Magazine, but we used the magazine (and it's reader) for gaining subscription via advertising. Playboy performed good - it was among the top five in CPO (and suddenly I could steer up the interest of my (male) colleges in our serious publishing house about the little bastard and got their fantasy going, writing juicy copy for our ads on 'lust electronics' and computer.

The same publishing house in Germany - now Vogel Burda Communication - just relaunched Tomorrow.



in my eyes a new attempt and failure (magazine), wasting money!

Donnerstag, Mai 12, 2005

Vogel Burda feuert polnischen Geschäftsführer Jerzy Karwelis

Wie die Gazetta Polska (Agora) am 10.05. und 12.05. 2005 berichtet hat Vogel Burda Holding, München den Präsidenten Ihres polnischen Verlagshauses

Jerzy Karwelis

mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden. Eine Begründung für diesen Schritt wollte man nach Angaben von Gazetta Polska nicht geben.

Bis zur Neubesetzung übernimmt der Geschäftsführer der Vogel Burda Holding GmbH, München Dr. Markus Witt diese Aufgabe.

Jerzy Karwelis hat Vogel Publishing / später Vogel Burda Communication sp. z o.o. (u.a. CHIP, Enter) von Anfang an mit aufgebaut und mit einem engagierten Team erfolgreich geleitet. CHIP ist in Polen seit Mitte der 90er Jahren Marktführer.

Anmerkung / Disclosure
Von 1993 - 1998 durfte ich den Aufbau des Verlags unterstützen und begleiten - als Verlagsleiter von Vogel Publishing / Vogel Media International und als VP Vogel Publishing Polen.