Montag, November 01, 2010

Sonntag, Oktober 31, 2010

Edison Research: Media consumption habits US Age 12 - 24

Media Consumption Changes (From Last Year; Sept 2010)


The clear winner in media consumption among people, aged 12 - 24 year, is the Internet, followed by phone and radio ...

Time Spent With Media 2009 vs. 2000 (hours:minutes)


The time spend with media among people, aged 12 - 24 years, increase in this 10 years nearly threefold, was stable for TV and shows massive losses for magazines, newspapers and radio ... via / more

More Information at Edison Research 'American Youth Study 2010'

Update: Wie viele Zeitschriften gibt es in Deutschland?



Wie viele Zeitungen und Zeitschriften gibt es in Deutschland? - Ausgabe 2012 -

Der Zeitschriftenmarkt in Deutschland
'Wie viele Zeitungen und Zeitschriften gibt es in Deutschland' 

Es ist Zeit für ein Update zum Update zu den oft recherchierten Fragen

Wie viele Zeitungen gibt es in Deutschland?
Wie viele Zeitschriften gibt es in Deutschland?
Wie viele Fachzeitschriften gibt es in Deutschland?


Nicht immer belastbar, schon gar nicht offiziell und so wird es auch hier wieder Updates und Korrekturen geben - Ihr Input jedenfalls ist wie stets auf diesem Blog, herzlich willkommen! Und ich gebe zu, dass ich Zahlen der Österreichischen und Schweizer Statistik / Verbände nicht recherchiert habe, aber auf Wunsch gerne hier nachtrage!

Der BDZV (Bund deutscher Zeitungsverleger) bezieht sich in 'Zeitungen 2010/11', auf IVW Zahlen für das II. Q. 2010 und meldet

  347 Tageszeitungen (und 1.509 Ausgaben von Zeitungen)
    26 Wochenzeitungen
      6 Sonntagszeitungen


mehr

Der VDZ (Verband Deutscher Zeitschriftenverleger) wirbt mit rd. 400 Mitgliedsverlagen, die mehr als 3.000 Titel verlegen [das umfasst Publikumszeitschriften, Fachzeitschriften sowie Konfessionelle Zeitungen und Zeitschriften, in den Einzeldarstellungen wird dann auf die IVW verwiesen]. Die Mitgliederdatenbank kennt 336 Mitglieder (minus 20plus Fördermitglieder), netto also ca. 310 - 315 Mitgliedsverlage.

Laut Branchenverband Deutsche Fachpresse liegt die Anzahl der Fachzeitschriftentitel bei 3.852 (Fachpressestatistik für 2009). In der Mitgliederdatenbank werden 372 Verlage (Oktober 2010) ausgewiesen.

Die IVW (Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V.) meldet (III. Quartal 2010)

   394 Zeitungen (369 Tages- und 25 Wochenzeitungen)
   888 Publikumszeitschriften
1.162 Fachtitel

VU Meynen Werbeträgerstatistik Fach- und Wirtschaftsmedien wertet aus

  447 Fachtitel (inkl. 4 Titel Wirtschaftspresse (per September 2010)

Die ZAS Publikumszeitschriften (Zentrale Anzeigenstatistik des VDZ) im III. Quartal 2010

  381 Titel und Supplemente
      (darunter auch einige Kundenzeitschriften, Fachzeitschriften und die Zeit)

Die Nielsen Werbestatistik wertet aus (Oktober 2010)

  230 Zeitungen (etwa)
  775 Publikumszeitschriften, inkl. Kundenzeitschriften (mehr als)
  240 Fachpublikationen (etwa)

Der Media-Daten Verlag wirbt mit

2.700 Publikumszeitschriften und Supplementen (rund)
3.500 Fachzeitschriften (rund)
   600 Zeitungen (Tarife) (ca.)
1.600 Anzeigenblätter (Tarife) (ca.)

Der Banger - Zeitschriftenkatalog wirbt mit gelisteten Titeln D-A-CH

  6.000 wissenschaftliche Zeitschriften (ca.)
11.100 Fachzeitschriften (ca.)
  5.000 Publikums-, konfessionelle und politische Zeitschriften (ca.)
  2.200 Loseblatt-Werke (ca.)

und
 6.200 Verlagen (ca.)

Das MVB AdB Adressbuch für den deutschsprachigen Buchhandel lobt aus

24.000 Verlage, plus Selbstverlage (ca.) - davon ca. 1.700 Mitglieder im Börsenverein
  7.500 Buchhandlungen (knapp)

ZIS (Zeitschriften-Informations-Service)

nahezu und über 4000 Fachzeitschriften, wissenschaftliche Zeitschriften und Kulturzeitschriften von knapp 800 Verlagen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz

ZIS-Katalog „Fachzeitschriften 2010 – Verzeichnis mit Bezugspreisen“ mit 1500 Titeln von 300 Verlagen

Berücksichtigt man insbesondere kleinere Verlag und deren Publikationen, sowie wissenschaftliche Zeitschriften, welche den genannten Verbänden nicht angeschlossen sind, komme ich auf geschätzt ca. 8.250 Periodika (mit mindest quartalsmäßigem Erscheinen):

VDZ Publikumszeitschriften: ca. 2.200 Titel
Deutsche Fachpresse: ca.  3.850 Titel
plus
Wissenschaftliche Zeitschriften, und nicht den Verbänden angeschlossen Verlage 2.200 - 5.500 Titel

Gesamt ca.: 8.250 - 11.550 Titel


An den historischen Zahlen zur Anzahl der Fachzeitschriften hat sich nichts geändert...
Aufstieg und Blütezeit deutschsprachiger Fachpublikationen

1867: 1.140
1874: 1.855
1880: 2.727
1890: 2.994
1900: 4.820
1910: 5.861

Quelle: die vogel story von Peter Johanek

Weitere Quellen:
- International Association of Scientific, Technical & Medical Publishers Stats
- Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Freitag, Oktober 29, 2010

Ausgewählte Tweets 24. - 29. Oktober 2010

Wie Giovanni di Lorenzo 35.000 neue Zeit-Abonnenten, die bisherigen Merkur-Abonnenten, begrüßt und konvertieren will http://bit.ly/d5ZO8m

ZAS: Publikums-Zeitschriftenwerbung leicht im Plus, per Oktober plus 1,4 % zum Vorjahr(eszeitraum) http://bit.ly/crOW4L

@roliri: @buschfrau @maisurfer25 Verleger soll(t)en ja auch nicht als Knotenpunkte fühlen, sondern als Knotenpunktinstandhalter ;) #dfjk

G+J startet in Koop mit Children's Fun Publishing, Beijing das Kindermagazin GEOlino 01/2011 (partner already with Disney, Egmont ..)

VDZ Expertenforum: WebTV & Video als Umsatzbringer für Verlage. Wofür unsere Kunden gerne zahlen (würden) 10. Nov 2010 HH http://is.gd/grnV9

@steffenmeier aufgebaut: Informationen über Apps aus Verlagen, Marketingmöglichkeiten für Apps, Mobile Entwicklungen http://on.fb.me/btjfZi

Japanese eBook industry to create common eBook format, availability planned for April 2011 http://bit.ly/9l7kxj

Economist Group, other publishers launch elitist online ad network 'Ideas People' http://bit.ly/beaIR4 with "Premium" CPM

Pat McGovern: 55% of IDG Business is now Digital, increased visitors 6 times. More on Video (20 min) http://bit.ly/b6pn2F /v @LHoogenraad

Ex.Kollege Christoph Bläsi: bitte um Unterstützung der BuWi Uni Mainz: eine 10-min-Befragung zum "digitalen Lesen" @ http://is.gd/gnYqP

@stephanfink: #Taz-Interview Julian Assange "Die Medien sind ein Desaster" http://is.gd/gnXZL #journalismus

paidcontent.org : Conde Nast CEO Chuck Townsend Explains The Latest Re-Org: Interview, Memo http://bit.ly/bh9pyf via @CCOC

Tom Curley's Powerpoint "Building the new model" panel Oct. 20, 2010, at the APME Conference http://bit.ly/cloMJn

@talkabout: Meine Rede! Studie belegt, auch der "belanglose Dauerkontakt" in SoMe schafft eine Wahrnehmung von Nähe http://bit.ly/dgokI3

@IABUK: YouTube Study shows the importance of concrete objectives and calls to action in social media - http://bit.ly/bVcLWU

@ehrhardtheinold: Zukunftsforum Zeitschriften: Fachkonferenz speziell zum Veränderungsbedarf des Formats Zeitschriften http://is.gd/glWLK

Yesterday, PayPal unveiled their in-context, frictionless micro payment solution and hopes to play a weightily role http://tcrn.ch/9FYoMG

Zeit.de "Arm, aber sexy" war einmal: Ökonomen bescheinigen Berlin, besonders gut für den Wettbewerb gerüstet zu sein http://bit.ly/dtUfnq

@matthewbuckland: Africa’s tech explosion promises economic growth http://bit.ly/9YxnyA

Interview Noam Chomsky: “Media Subdues The Public. It’s So In India, Certainly” http://bit.ly/cYtsSt

News Business: Expanding Into New Territories, .. most difficult part is finding the right combination of revenue streams http://is.gd/gjJdW

The History of Search Engines [Infographic] http://j.mp/bI4yhl

Nomura International (HK) China: Back in the Game - China Internet and New Media Market + Company Report (58 pg., PDF) http://bit.ly/byZPBG

Tomorrow Focus Studie 'The Digital Day' gut versteckt, aber doch gefunden (#Google) Download http://bit.ly/ccLMln

Hubert Burda Media: Studie The Digital Day zeigt: digitale Medien im Vergleich häufiger am intensivsten genutzt (PM) http://bit.ly/an7uYA

Dawn of a New Day: http://t.co/wtnoV8G Ray Ozzie his blog to Executive Staff and direct reports and YOU

@peterlux: Creative matters. A lot. 'Why Now is the Time for a Creative Revolution in Digital Advertising' http://bit.ly/bxopge

DWDL_News Süddeutscher Verlag schafft Rückkehr in Gewinnzone http://tinyurl.com/29jcta8

Studie Bosch Stiftung / ifd-allensbach: Alter und Älterwerden - Altersbilder von Journalisten (44 Seiten, PDF) http://bit.ly/drCuDg

So planen die Fachmedien für 2011: Ergebniserwartungen 2011 vs. 2010 (Zwischenstand)

Vor 4 Tagen haben wir (in Kooperation mit fachmedien.net) wieder unsere jährliche Umfrage bei Fachmedien und Fachmediendienstleistern gestartet. Dem Zwischenergebnis (nach 31 Antworten) stellen wir das Ergebnis des vergangenen Jahres gegenüber:



Der Zwischenstand zeigt, die Erwartungen an das Jahr 2011 sind deutlich höher als im vergangenen Jahr ...

Die Umfrage läuft bis 15. November 8:00 und Sie sind herzlich eingeladen sich zu beteiligen und/oder die Umfrage weiterzuempfehlen und/oder bei sich als Widget einzubinden.

Nachtrag:
Da gerade der #djfk stattfindet, hier noch ein Snapshot zu den Erwartungen über die Umsatzentwicklung (Non-Print) mit Inhalten + Apps