Samstag, November 24, 2018

#Jemenhilfe Bitte helft meinen Freund und ehemaligen Kollegen (CHIP) Yahia & Familie in Sanaá

Der Krieg, Hunger, Krankheit, Tod und Verzweiflung im Jemen gehen weiter.  Bitte helft meinen Freund und ehemaligen Kollegen (CHIP) Yahia & Familie in Sanaá.




Liebe Freunde und Follower,

die erneute Spendenaktion für den Jemen, für Yahia und seine Familie beginne ich mit einem herzlichen Dank an alle die sich direkt und/oder über das Teilen des Aufrufs beteiligt hatten herzlichen Dank, auch im Namen meiner Freunde im Jemen.

Einer, der maßgeblich geholfen hat, den Spendenaufruf mit Vielen auf Facebook teilen, Robert Basic ist nicht mehr unter uns. Rob, vielen herzlichen Dank für dein Engagement und deine Unterstützung! R.I.P.

Seit unserem letzten Aufruf hat sich die Situation im Jemen weiter verschlimmert und viele Millionen - über 60 % (nach der UN 80%) der Bevölkerung sind auf unsere Unterstützung angewiesen. Und weil die Not so groß ist, hat Yahia, unsere / ihre Spende auch mit vielen anderen leidenden Menschen in Hodeidah und Sanaá geteilt, um ihnen etwas von ihrer Würde zurückzugeben und sie vor Unterernährung und Hungertod zu retten.

Ein Hoffnungsschimmer sind die Zusagen von Saudi-Arabien und den Vereinigten Emiraten, dass sie das Bombardement und die Kämpfe um Hodeidah anhalten, und die Huthis stellen in Aussicht auf Raketen- und Drohnenangriffe verzichten und bereits sind einen Waffenstillstand und der Schirmherrschaft der UN zu verhandeln.

Doch in der Wirklichkeit gehen die Kämpfe weiter und werden mit großer Härte und vielen zivilen Opfern geführt. Es scheint so, dass die Saudische Koalition vor einem erzwungenen Waffenstillstand Fakten schaffen möchte und die Versorgung des Nordjemens kontrollieren und jederzeit in der Lage zu sein, zu unterbrechen. Zur Wahrheit gehört aber auch, dass die im Norden herrschenden Huthis, dies mit allen Mitteln verhindern wollen und die Versorgungswege u.a. in die Hauptstadt Sanaá immer wieder selbst blockieren und nicht um die Not und das Leid der Menschen kümmern.

Daher bitte ich sie herzlich zu prüfen, ob sie meine Spendenaktion für Jemen wieder tatkräftig unterstützen können und wollen, für Yahia & seine Familie und die vielen hungernden und kranken Menschen im Jemen.

Hier - die politische Seite ausgeklammert - noch ein paar Fakten, warum jetzt vor Weihnachten und dem Winter ihre Hilfe und Unterstützung so notwendig gebraucht wird.

Die Ausgangssituation hat sich noch nicht geändert, Yahia hat auch in den letzten 6 Monate keinen Cent seiner Rente erhalten (und das schon seit über 3 Jahren). Die Preise steigen und sind für die Bevölkerung insbesondere in Sanaá nicht mehr erschwinglich. Oft sind die die Leute den ganzen Tag unterwegs um irgendwo auf dem Land noch Lebensmittel zu erhalten. Die Preise für Lebensmittel haben sich in den letzten 6 Monaten verdoppelt. Medikamente sind kaum noch zu bekommen. Für eine 1-Liter Flasche Wasser zahlte man im Mai in Sanaá rd. 80 Rial, heute kostet sie 150 Rial. 1 Liter Speiseöl jetzt kostet ca. 2.500 Rial, 1 kg Rindfleisch, ca. 3.500 Rial, 25 kg Mehl ca. 12.000 Rial, 20 Liter Heizgas ca. 14.000 Rial immer unter der Voraussetzung, dass man das in Sanaá und Umgebung überhaupt kaufen kann.

Auch die Kosten für Transport und Verkehr sind extrem gestiegen, so kostet z.B. 20 Liter Benzin statt 3.500 Rial (April 2018) jetzt 13.500 Rial. Die Kosten für Schulen und Uni sind für viele unerschwinglich, aber das Lehrpersonal wird ausschließlich von den privaten Geldern bezahlt, der Staat zahlt seit Langem keine Gehälter mehr. Und doch ist die Ausbildung das einzige was Eltern ihren Kindern mitgeben können und Voraussetzung dafür, dass die jungen Leute später auch eine Chance auf ein Leben in Würde zu führen, ihre Familien zu ernähren und Jemen wieder aufbauen. (Aktueller Umrechnungskurs 1 EUR / 286 Rial

Bitte unterstützt, unterstützen Sie meine Spendenaktion für Jemen, für Yahia & Familie und die vielen Hilfsbedürftigen großherzig, wenn sie wollen und wenn sie können! Ich garantiere, dass jeder Euro dort ankommt, wo er dringend gebraucht wird.

Sie / Ihr könnt die Spendenfunktion auf Facebook nutzen,
diesen Spendenaufruf mit euren Freunden und Kontakten teilen
oder Yahia & Familie via Paypal www.PayPal.Me/hemartin
bzw. per Banküberweisung "Stichwort Jemen-Hilfe“ unterstützen.

Vielen Dank im Voraus!


https://www.facebook.com/donate/2254559168156354/

Dienstag, Oktober 23, 2018

Deloitte Media Consumer Survey 2018: Zum Medienkonsum in Deutschland

Der digitale Evolutionsprozess der Medienindustrie setzt sich fort. Um die Entwicklung besser einschätzen zu können, lohnt sich den Fokus auf Medienkonsum der jüngeren Altersgruppen zu richten.

via / mehr
auf deloitte Deutschland Download Report 41 Seiten, PDF (nach Registrierung)

Aus den Ergebnissen


Montag, Oktober 22, 2018

Still alive and kicking: Vintage Computing Festival Berlin 13./14. Oktober 2018


Am letzten Wochenende habe ich das Vintage Computing Festival Berlin 2018 #VCFB18 besucht und dort "neue" alte Freunde (Menschen + Maschinen) getroffen, und mit 'Weißt du noch, damals ...' oder auch 'Das habe ich nicht gewusst ...' das ein oder andere aus den Anfängen der Computerzeit wieder ins Bewusstsein gehoben.An vielen Ständen kam ganz schnell wieder das Freaks & Fan Gefühl der ersten Jahre von Computerclubs, Hobby-Messen und Fan-Treffen in Deutschland und USA zurück.

Besonders interessant und lehrreich waren für mich auch die Besuche und Gespräche mit Ausstellern, Sammlern aus den (sog.) neuen Bundesländern, die mich ein wenig mit der Entwicklung und den Geschichten aus der damaligen DDR bekannt gemacht haben, die zu den Anfangszeiten zu CHIP und bis zur (sog.) Wende in Westdeutschland kaum eine Rolle spielten.
Zum #VCFB18 kamen rund 2.600 Besucher, die die Ausstellungen (30+ Aussteller), Vorträge, Workshops sehen, hören und selbst Handanlegen (spielen) wollte. Zum Spielen (und träumen) gab es umfangreichen Spielebereich mit mehr als 25 Homecomputern und Konsolen, in dem vor allem Väter (aber auch Mütter) ihren Kids mit feuchten Augen die Games ihre Kinder- und Jugendtagen zeigen konnten (organisiert von René Meyer, Haus der Computerspiele).

Quelle: René Meyer

Jungszimmer aus den 80ern
Quelle: Wolfgang Stief


In einem kurzfristig angesetzten Sofa-Plausch auf der #VCFB18 hatten wir einen lockeren und interessanten Austausch über Damals, diese geile Zeit und geilen Produkt der Anfänge der µProzessoren und µComputer sowie der heute noch zahlreichen Initiativen zur Konservierung- und Denkmalspflege.




Quelle:
Vorhin so: angenehme und anregende Unterhaltung mit @hemartin, Gründer der Computerzeitschrift Chip, auf dem @vcfberlin. #vcfb #vcfb18 #vcfb2018 #vintagecomputing pic.twitter.com/brXHORaATQ
— Wolfgang Stief (@stiefkind) October 14, 2018
Im Rahmen es Sofa-Plauschs hat mich Thiemo Eddiks (Oldenburger Computer-Museum) hat auf eine gerade aktualisierte Liste der öffentlich zugänglichen Computersammlungen in Deutschland (der Gesellschaft für Informatik, FG Informatikgeschichte) aufmerksam gemacht, die ich hier gerne teile:
Link


Weitere Fundstellen für Fotos und Berichte über das Vintage Computing Festival Berlin 2018, unter anderem hier





Übrigens, alle Vorträge auf dem #VCFB18 gibt es auf der Medienseite des CCC zum Nachsehen und Nachhören.
Vormerken: Das #VCFB19 findet am 13. und 14.10.2019 statt.

P.S.
Ich habe das Festival zusätzlich genutzt, um meine "Restbestände" der frühen Jahre von CHIP & Co an den Mann (René Meyer, Die Schreibfabrik, Haus der Computerspiele) zu bringen.

Andere Archivbestände und Devotionalien der Jahre 1977 - 1983 hatte ich bereits im Rahmen des 30 bzw. 40-jährigen Jubiläums an CHIP bzw. Burda abgegeben und 2015 auch meine gebundene Sammlung der ersten 4 Jahrgänge von CHIP dem Computer Museum in München überlassen.
Meine Aufzeichnung zur Früh- und Vorgeschichte des Magazins CHIP (& Co)

gibt es hier als PDF-eBook zum Download.

Montag, September 17, 2018

The Future Today Institute: 2019 Trend Report for Journalism, Media & Technology

Launched at the Online News Association conference in Austin, TX USA
2018, September 13-15 #ONA18

Key findings:
  • Blockchain emerged as a significant driver of change in 2019 and beyond
  •  Mixed Reality is entering the mainstream
  •  Artificial Intelligence is not a tech trend—it is the third era of computing

Donnerstag, September 06, 2018

Zum 40-jährigen Bestehen von CHIP: Zur Früh- und Vorgeschichte des Computer Magazines CHIP

von Hugo E. Martin

Inhalt
03 Die Vor- und Frühgeschichte
10 Der Start von CHIP in 1978
18 Die Redaktion
22 Die CHIP Leser
28 Der Vertrieb
32 Die Anzeigen
36 Zum Wettbewerb
40 CHIP Ableger und Neuentwicklungen IT&C
70 Anhang

unkorrigierte Fassung (V 2.3) - dafür aber 'just in time'!